Informationen der Spielleitung vom 22. Dezember 2020

24. Dezember 2020

Bundesturnierdirektor Gregor Johann setzt seit seinem Amtsantritt am 1. Juni 2019 die "Informationen der Spielleitung" seines langjährigen Vorgängers Ralph Alt fort. In der aktuellen Ausgabe 16 geht es um den Stammtisch der Deutschen Schach-Online-Liga und die Sitzung der Bundesspielkommission Anfang 2021. Des Weiteren bedankt sich Johann bei seinem Team und den Mitarbeitern der Geschäftsstelle.

Deutsche Schach-Online-Liga 2021

Die Neuauflage der Deutschen Schach- Online-Liga (DSOL) wird im Januar 2021 starten. Stand heute haben sich 59 Teams registriert. Anmeldeschluss ist der 6. Januar 2021. Der DSOL-Stammtisch am 15. Dezember war gut besucht. In rund einer Stunde berichteten Frank Jäger und Martin Fischer (ChessBase) über die Änderungen und Neuerungen in der DSOL. Ferner wurden Fragen der Teilnehmer vom DSOL-Team beantwortet. Für Spielerinnen und Spieler, die gerne an der DSOL teilnehmen möchten, aber noch keinen entsprechenden Verein gefunden haben, sowie für Vereine, die ihren Kader noch ergänzen möchten, haben wir eine Vermittlungsbörse eingerichtet. Die entsprechenden Registrierungsmöglichkeiten finden Sie wie auch alle anderen Informationen zur DSOL auf unserer Turnierseite.

Sitzung Bundesspielkommission 2021

Die Sitzung der Bundespielkommission wird am Samstag, 9. Januar 2021 als Videokonferenz durchgeführt. Beginn wird um 15 Uhr sein. Die Einladung mit Anlagen hängt dieser Spielleiterinfo an. Frank Jäger ist noch eine veraltete Formulierung in H-3.1 der Turnierordnung aufgefallen. Diese Anpassung wird unter TOP 11.3 vorgeschlagen.

zu guter Letzt…

Das Jahr 2020 war für den Spielbetrieb sehr schwierig. Dennoch konnten wir mit dem Schachgipfel im Magdeburg und der Schnellschachmeisterschaft in Plochingen die meisten Bundesturniere austragen. Zusätzlich haben wir verschiedene Online-Turniere angeboten, die sehr viel Zuspruch fanden. Neben der Deutschen Schach-Online-Liga waren dies die Deutsche Schach-Internetmeisterschaft und die Online-Varianten der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft und des Deutschland-Cups.

Ich bedanke mich beim Präsidium des Deutschen Schachbundes für die gute Zusammenarbeit. Herzlichen Dank auch an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle (Dr. Marcus Fenner, Dr. Anja Gering, Frank Hoppe, Arne Jachmann, Judith Zabel, Kevin Högy), die nicht nur aber insbesondere beim Schachgipfel den Spielbetrieb professionell unterstützt haben.

Ganz besonders möchte ich aber zwei Teams danken:

  • dem Team der Bundesspielkommission - wir haben in vier Videokonferenzen und vielen Telefonaten und E-Mails die Situation auf Landes- und Bundesebene diskutiert, Lösungen erarbeitet und umgesetzt und wenn es die Situation erforderte, auch wieder geändert. Die Atmosphäre war stets von einem kollegialen Miteinander geprägt. Vielen Dank auch an die Landespräsidentin und die Landespräsidenten, die sich in unseren Sitzungen konstruktiv eingebracht haben. Ich hoffe, dass wir schon bald nicht mehr über Hygienekonzepte und Einschränkungen, sondern über Turniere und die Weiterentwicklung des Spielbetriebs diskutieren können.
  • dem Team der DSOL – wir haben gemeinsam hunderte Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet, eine größere vierstellige Anzahl an EMails bearbeitet und insbesondere in der schwierigen ersten Woche weder die Nerven noch die Motivation verloren und ein erfolgreiches erstes Turnier durchgeführt. Mit Sandra Schmidt, Gerhard Bertagnolli und Fabian Winker haben wir für die zweite Saison fachkundige Verstärkung bekommen und ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit.

Ihnen/Euch allen frohe Weihnachten und alles Gute für 2021!

Gregor Johann, Bundesturnierdirektor

// Archiv: DSB-Nachrichten - Spielbetrieb // ID 10562

Zurück