Neuer Bundesturnierdirektor: Gregor Johann

06.06.2019 12:30
Gregor Johann bei der den Meisterschaftsgipfel abschließenden Festgala am 1. Juni
Arne Jachmann
Gregor Johann bei der den Meisterschaftsgipfel abschließenden Festgala am 1. Juni

Nach 14 erfolgreichen Jahren hat Ralph Alt schweren Herzens nicht wieder für das Amt des Bundesturnierdirektors kandidiert. Für seine Verdienste für das deutsche Schach wurde er am 1. Juni beim Bundeskongress 2019 in Magdeburg einstimmig zum Ehrenmitglied gewählt. Seinen ebenfalls dort gewählten Nachfolger Gregor Johann hat er schon in den Wochen davor eingearbeitet. Johann kann die Arbeit von Alt so nahtlos auf demselben hohen Level weiterführen und hat dazu gleich am 8. Juni in Gladbeck Gelegenheit, wo er mit der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Blitzschach sein erstes Turnier als Bundesturnierdirektor leiten wird. Das Präsidium des DSB dankt Ralph Alt ganz herzlich für seinen außergewöhnlichen Einsatz und wünscht Gregor Johann viel Erfolg für die nächsten Jahre. Nachfolgend stellt sich Johann persönlich vor.

Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,

der Bundeskongress des Deutschen Schachbundes hat mich am 1. Juni in Magdeburg als Nachfolger von Ralph Alt zum Bundesturnierdirektor gewählt. Im Folgenden einige Informationen zu meiner Person und zu meinen schachlichen Aktivitäten.

Ich bin 50 Jahre alt und arbeite als Produktmanager bei der Softwarefirma SAP. Meine Arbeitszeit habe ich vor einiger Zeit auf 80% reduziert, um mich etwas mehr dem Schach widmen zu können. Seit 2005 bin ich Nationaler Schiedsrichter, seit 2008 FIDE-Schiedsrichter, seit 2013 Internationaler Schiedsrichter und seit 2015 auch Internationaler Organisator der FIDE. Neben regelmäßigen Einsätzen in den Bundesligen der Frauen und Männer war ich bei vielen regionalen und Landesverbandsmeisterschaften sowie bei den folgenden Veranstaltungen als Schieds­richter tätig:

  • Schacholympiade 2008
  • Pfalz-Open in Neustadt an der Weinstraße (gut 500 Teilnehmer; in den ersten Jahren zusammen mit Hauptschiedsrichter Dr. Markus Keller, seit 2014 als Hauptschiedsrichter)
  • Erfurter Schachfestival (gut 400 Teilnehmer; seit 2015 Hauptschiedsrichter)
  • Erfurter Frauenschachfestival 2017 (Hauptschiedsrichter)
  • Bamberg-Open 2018 (ca. 200 Teilnehmer; Hauptschiedsrichter)
  • Offene Internationale Bayerische Meisterschaft (knapp 500 Teilnehmer, seit 2017 zusammen mit Hauptschiedsrichter Ralph Alt und Hans Brugger)
  • Seit dieser Saison bin ich im Schiedsrichterteam der DSAM

Bei mehreren Deutschen Blitz- und Schnellschachmeisterschaften war ich zusammen mit Ralph Alt tätig. Bei der Deutschen Blitzmeisterschaft 2016 habe ich ihn als Hauptschieds­richter vertreten.

Als Bundesturnierdirektor möchte ich die erfolgreiche Arbeit von Ralph Alt fortsetzen, mich aktiv in die Weiterentwicklung der Deutschen Meisterschaften einbringen und natürlich eng mit den Mitgliedern der Bundesspielkommission zusammenarbeiten. Falls Sie Fragen an mich haben oder Ideen zum Spielbetrieb diskutieren möchten, kontaktieren Sie mich bitte über die unten genannten Kommunikationskanäle.

Viele Grüße
Gregor Johann

Gregor Johann
Am Harzhübel 134
67663 Kaiserslautern

Tel.: 0631/3115825

E-Mail:

// Archiv: DSB-Nachrichten - Spielbetrieb // ID 10050

Zurück

Unsere Partner