Der Beitrag ist älter als 11 Monate und der Inhalt möglicherweise nicht mehr aktuell!

Masterclass-Lehrgang im Berliner Olympiapark

15. Februar 2022

Gruppenfoto mit Trainern

Parallel zum ersten Grand Prix in Berlin wurde vom 11. bis 13. Februar die Masterclass zum Training und Zuschauen nach Berlin eingeladen. Aus dem C-Kader waren Marius Deuer und Leonardo Costa angereist. Vervollständigt wurde die Gruppe mit 10 weiteren DC-Kadern, darunter zwei Berlinern. Als Co-Trainer konnte ich Roman Vidonyak vor Ort und Michael Richter als Online-Trainer gewinnen. In der Bildungsstätte der Berliner Sportjugend fanden wir ein gut geeignetes Objekt im Olympiapark in absoluter Nähe zu den Räumen der German Chess Academy.

Ein Schwerpunkt bildete die Konzentrationsausdauer. Dort konnte man die Denkanstrengungen der Schüler gewissermaßen mit den Händen greifen. Michael Richter arbeitete anhand seiner ChessBase-DVDs zum Thema Variantenberechnung, Planfindung und Beseitigung der eigenen Schwächen. Jeder Trainee bekam ein Exemplar der DVD mit nach Hause zum Selbststudium.
Ich hatte mit der Hausaufgabe einen Schwerpunkt auf den Grand Prix gelenkt. Die Teilnehmer erstellten ein Porträt eines Spitzengroßmeisters und Levi Malinowsky (Anhang), Magnus Ermitsch und Christian Glöckler stellten „ihre“ Vorbilder in einem Referat der Gruppe vor.

-
B23

Nach dem negativen COVID-19-Test fuhren wir am Sonnabend zum Grand Prix und konnten zuschauen - was für ein Privileg! Dank der guten Zusammenarbeit der Organisatoren mit dem DSB, namentlich Marcus Fenner, bekamen wir diese spezielle Möglichkeit und nutzten sie gern. Der anschließende Bummel zum Alexanderplatz inspirierte Christoph Dahl sofort zu einem Besuch des Fernsehturms nach Abschluss des Lehrgangs am Sonntag.

Im März beim zweiten Berlin-Grand-Prix ist ein weiterer Lehrgang geplant.

Bernd Vökler
Bundesnachwuchstrainer

(redaktionell bearbeitet)

// Archiv: DSB-Nachrichten - Nationalmannschaft // ID 10863

Zurück