Olympiade Batumi: Zwei Unentschieden am Mittwoch

27.09.2018 11:42
Zoya Schleining (links Jonathan Carlstedt)
David Llada
Zoya Schleining (links Jonathan Carlstedt)

Nach drei Runden haben die Mannschaften bei der Olympiade sich so langsam akklimatisiert und ihren Rhythmus gefunden. Dabei sind die Erfolge und Enttäuschungen dicht beieinander, je nachdem ob es läuft wie geschmiert oder der Motor stottert. Die beiden deutschen Mannschaften kann man im Moment noch schwer einer Kategorie zuordnen, sie schwimmen mit dem großen Feld mit ohne große Ausreißer nach oben oder unten. Gestern gab es zwei Unentschieden gegen Serbien und Israel. Unsere Gegner werden sich über den einen Mannschaftspunkt mehr gefreut haben, als wir. Die serbischen Männer und die israelischen Frauen hatten an allen Brettern weniger Elo mitgebracht als die Deutschen.

Für unsere gemischte Mannschaft war es der erste Punktverlust. Zur "Belohnung" sitzen ihnen dafür heute Ungarn gegenüber. Die erlitten ihren einzigen Punktverlust in Runde zwei gegen Albanien!

Unsere an neun gesetzten Damen gaben bereits zum zweiten Mal einen Mannschaftspunkt ab und befinden sich damit in der illustren Gesellschaft von Kasachstan (Nr. 8), Frankreich (5) und - man höre und staune - Russland (1)! Die Olympiafavoritinnen hatten am Dienstag ihren schlimmen Tag erwischt, als sie 1½:2½ gegen Usbekistan (Nr. 31) unterlagen.

Br. Deutschland Elo 2:2 Serbien Elo
9.1 GM Liviu Dieter Nisipeanu 2661 ½:½ GM Dusan Popovic 2517
9.2 GM Georg Meier 2639 ½:½ GM Milos Roganovic 2527
9.3 GM Matthias Blübaum 2618 ½:½ GM Milan Zajic 2497
9.4 GM Rasmus Svane 2595 ½:½ IM Velimir Ivic 2472
-
B90
Br. Deutschland Elo 2:2 Israel Elo
17.1 IM Elisabeth Pähtz 2513 ½:½ IM Julia Schwaiger 2375
17.2 WIM Filiz Osmanodja 2348 ½:½ WGM Marsel Jefroimski 2313
17.3 WGM Sarah Hoolt 2355 1:0 IM Mascha Klinowa 2288
17.4 IM Zoya Schleining 2370 0:1 WIM Olga Gutmacher 2258
-
E46

4. Runde heute um 13 Uhr

Mit Ungarn hat es unsere gemischte Mannschaft ganz dick erwischt. Seltsamerweise gehört Richard Rapport nicht zum Olympiaaufgebot des beliebten Reiselandes auf dem Balkan. Wenigstens seine Frau Jovana spielt in Batumi mit - für Serbien.
Auch ohne Rapport ist Ungarn leicht favorisiert gegen Deutschland.

Sri Lanka heißt der Gegner unserer Damen. Wobei das Wort Gegner jetzt schon sehr geschmeichelt ist. Elo-Zahlen von unter 1800 lehren nicht gerade das Fürchten. Aber sie verleiten auch zu Nachlässigkeit. Die mongolischen Frauen - nur wenig schwächer als unsere Damen - haben es in Runde 1 vorgemacht und den Inselstaat im Indischen Ozean 4:0 besiegt.

Br. Ungarn Elo - Deutschland Elo
10.1 GM Peter Leko 2690 - GM Liviu Dieter Nisipeanu 2661
10.2 GM Viktor Erdös 2609 - GM Georg Meier 2639
10.3 GM Benjamin Gledura 2621 - GM Matthias Blübaum 2618
10.4 GM Zoltan Almasi 2702 - GM Daniel Fridman 2591
Br. Sri Lanka Elo - Deutschland Elo
20.1 H M H Janandani Abeysinghe 1678 - IM Elisabeth Pähtz 2513
20.2 WIM S D Ranasinghe 1785 - WIM Filiz Osmanodja 2348
20.3 Tenara de Silva 1764 - WGM Sarah Hoolt 2355
20.4 WCM Sayuni Gihansa Jayaweera 1655 - WGM Judith Fuchs 2274

// Archiv: DSB-Nachrichten - Nationalmannschaft // ID 8677

Zurück

Unsere Partner