DSAM: Mit Rekord ins neue Jahr? 2. Vorturnier in Potsdam

31. Dezember 2023

DSAM in Potsdam - gibt es einen neuen Rekord?

Mit dem Beginn des neuen Jahres läutet Potsdam das zweite Qualifikationsturnier ein. Zum ersten Mal in der Historie der DSAM wird aller Voraussicht nach ein neuer Teilnehmerrekord von über 600 erreicht. Bereits zweimal zuvor – mit 593 Teilnehmern in Düsseldorf 23/24 und beeindruckenden 596 in Potsdam 22/23 – haben wir die magische Zahl nur knapp verfehlt. Der Ansturm auf die aktuelle Saison ist derart groß, dass wir bereits vor Weihnachten die reguläre Anmeldephase für Potsdam vorzeitig beenden mussten und somit nur noch Plätze auf der Nachrückerliste zu vergeben sind.

2. DSAM-Blitzturnier am Donnerstag, den 4.1.2024 ab ca. 20:15 Uhr

Bereits am Donnerstag, den 4. Januar 2024, erwartet uns nach der gewohnten Registrierung ein tolles Ereignis – das 2. DSAM-Blitzturnier inkl. Blitzeloauswertung. Die Anmeldung ist zwischen 19:00 und 20:00 Uhr direkt am Registrierungstisch vor Ort möglich. Die Teilnahme am DSAM-Turnier ist dabei keineswegs zwingend. Das Startgeld beträgt 10 €. Gespielt werden 7 Runden Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 3 min +2 sec pro Zug.

Julia Wagner (SV Muldental Wilkau-Haßlau)

Mit stolzen 663 Anmeldungen stehen auf der Liste zahlreiche Persönlichkeiten, die wir hautnah erleben werden. Julia Wagner, aktuelle Deutsche Amateurmeisterin der E-Gruppe (Platz 1 im Finale), wagt sich dieses Mal in die C-Gruppe, um ihren Erfolg aus der vorangegangenen Saison zu wiederholen.

Michael Fuhr - Landespräsident Brandenburg

Michael Fuhr (D-Gruppe), Diana Skibbe (C-Gruppe) und Paul Meyer-Dunker (A-Gruppe) – gleich drei Landespräsidenten aus Brandenburg, Thüringen und Berlin – sind ebenfalls mit von der Partie.

Oliver Biermann (G-Gruppe) bestritt bei der DSAM in Potsdam 22/23 seine allererste gewertete Turnierpartie, gefolgt von weiteren vier Turnieren im Jahr 2023. Das neue Jahr beginnt er erneut mit der DSAM in Potsdam, und wir freuen uns auf seine dritte Teilnahme an einem Qualifikationsturnier.

Der 13-jährige Floris Thümler startete die vergangene Saison in Potsdam in der E-Gruppe mit einer DWZ von 1488. Seitdem hat er an über 20 Turnieren teilgenommen und wird nun, ein Jahr später, in der C-Gruppe mit seiner bisher höchsten DWZ von 1816 um die vorderen Plätze kämpfen. Er ist zweifellos ein Spieler, dem man besondere Aufmerksamkeit schenken sollte.

Ein weiteres vielversprechendes Talent ist Lilian Schirmbeck, amtierende Vize-Europameisterin in ihrer Altersklasse (U10w). In Magdeburg 22/23 belegte sie den 2. Platz in der F-Gruppe und qualifizierte sich für das Finale. Aufgrund der parallel stattfindenden Jugend-Mannschafts-Europameisterschaft, bei der sie mit ihrem Team Bronze in der U12w holte, konnte sie ihren Qualifikationsplatz leider nicht wahrnehmen. In diesem Jahr startet sie jedoch einen neuen Versuch in der E-Gruppe.

Mit FM Willi Skibbe (A-Gruppe) und Robert Krieg (D-Gruppe) begrüßen wir erstmals Streamer. Sie werden ihre Partien auf Twitch übertragen und kommentieren lassen. Folgt FM Willi Skibbe unter "KingNPawns" auf Twitch, wo andere Streamer seine Partien kommentieren werden.

GM Thomas und Elisabeth Pähtz

Großmeister Thomas Pähtz wird nicht nur als Gastgroßmeister bei der DSAM dabei sein, sondern er wird in Potsdam selbst die Herausforderung in der A-Gruppe annehmen und somit auch am Brett zu sehen sein. Beim darauf folgenden Turnier in Bad Wildungen wird er wieder allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die Analyse ihrer Partien zur Verfügung stehen.

Besonders freuen wir uns über die erneute Zusage von GM Elisabeth Pähtz, die auch in diesem Jahr allen Spielerinnen und Spielern mit ihrem umfangreichen Wissen bei der post mortem Analyse helfen wird.

„Kein Material mehr stehen lassen“, „Nicht mehr in Zeitnot geraten“, „DWZ auf 1800 steigern“, „Endlich mal die Trainingsbücher durcharbeiten“ oder „Nicht mehr versuchen, die Gegner vor dem 40. Zug auszublitzen“ – dies sind nur einige der Jahresvorsätze, die Schachspielerinnen und Schachspieler sich für das neue Jahr vorgenommen haben. Wir sind bereits gespannt darauf, wie über 600 Schachspielerinnen und Schachspieler diese Vorsätze in die Tat umsetzen werden.

Auch Elisabeth bezieht die DSAM in ihre Jahresvorsätze mit ein. 😉

In diesem Sinne wünschen wir allen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2024

Euer DSAM-Team!

Bericht: Sandra Schmidt & Gregor Johann

// Archiv: DSB-Nachrichten - Breitenschach // ID 24837

Zurück