Bitte addieren Sie 7 und 1.

Deutscher Schachbund

Der Deutsche Schachbund (DSB) ist die Dachorganisation der Schachspieler in Deutschland. Er ist Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund und im Weltschachverband FIDE. Der DSB hat derzeit etwa 89.000 Mitglieder in 2.400 Vereinen und gehört damit zu den größten Schachverbänden der Welt. Die DSB-Geschäftsstelle befindet sich in Berlin.

Der DSB besteht aus 17 Landesverbänden, dem Deutschen Blindenschachbund, der Vereinigung für Problemschach (Schwalbe), dem Deutschen Fernschachbund und dem Verein Schachbundesliga. Die Deutsche Schachjugend ist die Jugendorganisation des Deutschen Schachbundes. Hier finden Sie unsere Ansprechpartner und hier geht es zur DWZ-Abfrage.

 


Das Schachjahr 2017 endete mit einem Riesenerfolg für unsere Nationalspielerin Elisabeth Pähtz. In einem bärenstark besetzten Teilnehmerinnenfeld errang sie bei der Schnellschach-Weltmeisterschaft der Frauen in Riad (Saudi-Arabien) am 28.12.2017 hinter den Chinesinnen Ju Wenjun und Lei Tingjie die Bronzemedaille. Nach Rückkehr aus ihrem wohlverdienten Urlaub gab sie DSB-Vizepräsident Klaus Deventer ein Interview.

Liebe Medizinerinnen und Mediziner, liebe Schachfreunde,

das Deutsche Ärzteblatt und die Wirtschaftsdienst GmbH des Deutschen Schachbundes laden auch 2018 wieder ein nach Bad Homburg zur Schachmeisterschaft für Ärztinnen und Ärzte. Austragungsort ist das Kur- und Kongresscenter von Bad Homburg in der Louisenstr. 58.



Anlässlich des Lasker-Jahres 2018 möchten wir ein monatliches Quiz starten. Jede Frage bezieht sich auf den Tag des Jahres, an dem sie veröffentlicht wird. Dr. Michael Negele hat sich bereit erklärt, insgesamt zwölf Fragen zu stellen - dafür vielen Dank!


Hier kann man die Tickets für das Kandidatenturnier in Berlin erwerben: Tickets Kandidatenturnier

Wenn man diesen Code verwendet, wird ein Nachlass von 25% gewährt: FIDE2018CHESS


Während der Senioren-Mannschafts-Weltmeisterschaften in Radebeul (bei Dresden) findet ein Fide-Schiedsrichter-Lehrgang statt. Der Lehrgang selbst findet außerhalb der Rundenzeiten statt, so dass es möglich ist, gleichzeitig Schiedsrichter und Teilnehmer bei dem Lehrgang zu sein. Da man bei Weltmeisterschaften unbegrenzt Normen ausstellen kann, besteht somit die Chance, gleichzeitig eine Lehrgangsnorm, sowie eine Turniernorm für den Fide-Schiedsrichter zu erwerben. Die entsprechenden Konditionen bitte ich bei dem Veranstalter anzufragen. Der Lehrgang selbst findet vom 11.7.-15.7.2018 statt. Die Weltmeisterschaft startet bereits am 7.7.2018.

 

Dieser Lehrgang wird gemeinsam vom Deutschen Schachbund mit der ZMDI Schachfestival Dresden e.V. organisiert. Der Lehrgang gilt gleichzeitig als Fortbildung für den nationalen Schiedsrichter. Analog wird bei Bestehen auch die Prüfung anerkannt. Ich bitte darum, alle Fragen bzgl. der Anmeldung, Hotel und Unterbringung an den lokalen Ausrichter zu stellen (info@schachfestival.de). Weiterhin müssen Sie sich auch dort anmelden. Ich stehe natürlich für alle Fragen bzgl. Voraussetzungen und Inhalte des Lehrgangs zur Verfügung. Als Vorbereitung würde ich das Studium des Arbiters Manual  oder das Buch von Thomas Strobl empfehlen.

 

Für den Lehrgang in Rosenheim sind im Augenblick nur noch wenige Plätze frei. Sollte ein angemeldeter Teilnehmer in Rosenheim lieber den Lehrgang in Radebeul besuchen wollen, so kann er die Teilnahme in Rosenheim noch bis Ende Januar kostenfrei stornieren. Alle Informationen finden Sie im angehängten Dokument bzw. auf englisch unter Link Fide-Seite.

 

Jürgen Klüners


Vom 29. März bis 02. April 2018 findet das GRENKE Chess Open in der Schwarzwaldhalle Karlsruhe statt. In drei Gruppen, aufgeteilt nach Spielstärke, kämpfen die Teilnehmer um einen im Vergleich zum Vorjahr um fast 50% erhöhten Preisfonds von 60.000 Euro. Allein auf den Sieger im A-Open warten 15.000 Euro.


Auch dieses Jahr wird es wieder einen Lehrgang zur Talentsichtung [TASI 2018] der Landesverbände in Zusammenarbeit von DSB und DSJ geben. Hier die Einzelheiten:


Nachdem sich das Tassilo-Gymnasium 2017 erfolgreich um eine Rezertifizierung als Deutsche Schachschule beworben hatte, erfolgte die Überreichung des Zertifikats am 21.12.2017 an der Schule. Zur Feier dieser Auszeichnung kam Herr Walter Rädler, Vizepräsident des Deutschen Schachbundes, nach Simbach am Inn, um die Ehrung vorzunehmen.

Hier kann man die alte Webseite aufrufen, die bis Ende 2017 aktiv war.


Landesverbände


Problemschach