Referat // Onlineschach

Referent für Onlineschach: Frank Jäger
Schkeuditzer Str. 17, 04178 Leipzig
0171 / 79 65 984

Das Referat Onlineschach wurde beim Bundeskongress am 12. Juni 2021 ins Leben gerufen. Zuvor gab es seit dem 4. August 2020 einen Beauftragten für Onlineschach.
Aufgaben des Referats sind u.a. die Organisierung von Internetmeisterschaften. Aktueller Referent ist Frank Jäger.

Nachrichten

03.01.2022
Am 27. Dezember 2021 fand das erste Mannschaftsblitzturnier des DSB auf dem Onlineportal LiChess statt. Dank der Unterstützung durch den Schachklub Kelheim, der vor einigen Monaten eine LiChess-Erweiterung programmiert und veröffentlicht hatte, können nun auch Mannschaftsturniere mit Klarnamen auf LiChess gespielt werden. Für das DSB-Turnier kurz nach Weihnachten hatten sich 35 Mannschaften aus 28 Vereinen registriert. Diese wurden in zwei Gruppen aufgeteilt, wobei die Grenze bei 1600 DWZ lag. Nach neun Runden Schweizer System setzte sich in der A-Gruppe der an eins gesetzte Erzgebirgische Schachverein (ESV) Nickelhütte Aue durch. In der B-Gruppe mit acht Mannschaften siegte die zweite Mannschaft des Schachklub Sontheim/Brenz. Gespielt wurde mit einer Bedenkzeit 3+2.

15.12.2021
Vor ein paar Tagen haben wir die neue Saison der Deutschen Schach-Online-Liga DSOL angekündigt, die Ende Januar in ihre dritte Saison startet. Schon in rund zwei Wochen bieten wir mit einem Weihnachtsturnier die erste Gelegenheit zum Warmblitzen: Dank der technischen Unterstützung durch den Schachklub Kelheim wird am 27. Dezember ein neunrundiges Mannschaftsturnier mit der Bedenkzeit 3+2 auf der Onlineplattform LiChess stattfinden. Spielberechtigt für die vier oder fünf Bretter starken Mannschaften sind Schachfreunde, die aktives oder passives Mitglied im DSB sind. Die Spieler einer Mannschaft müssen außerdem Mitglied desselben Schachvereins sein. Die Mannschaften werden in zwei Gruppen eingeteilt. Ist der DWZ-Durchschnitt der besten vier Spieler einer Mannschaft größer oder gleich 1600, spielt die Mannschaft in der A-Gruppe, bei einem Durchschnitt unter 1600 in der B-Gruppe.

Archiv