Was ist die Summe aus 7 und 8?

Breitenschach

Breitenschach umfasst alle Bereiche außerhalb des organisierten Spielbetriebs, die einen Schachverein für eine breite Öffentlichkeit attraktiv, interessant und bekannt machen. Der zuständige Referent ist Hugo Schulz.

Referent für Breitenschach: Hugo Schulz
Käkenflur 12, 22419 Hamburg
040 5279012
0172 5183219
,

Vom 10. bis 28. März 2018 ist Berlin Mittelpunkt der Schachwelt auf unserem Planeten. Acht Großmeister der Weltelite kämpfen in der Haupstadt doppelrundig um den Platz gegenüber von Weltmeister Magnus Carlsen, der im November in London seinen Titel verteidigen muß. Der Deutsche Schachbund hat deshalb seine 18. Meisterschaft der Familien nach Berlin vergeben. Am 18. März wird bereits ab 10 Uhr im Clubhaus der TSG Oberschöneweide um den Titel gekämpft, damit die Schachfamilien noch rechtzeitig die 7. Runde des Kandidatenturniers, die um 15 Uhr beginnt, besuchen können.

Bereits über 23.800 Kinder kamen, um die „Faszination Schach“ von Großmeister Sebastian Siebrecht als Erlebnisschachprogramm zu rocken. Oberbürgermeister Silvio Witt unterstützt die Initiative und wird zusammen mit Centermanagerin Corinna Lorenz, sowie einer ersten Schulklasse den Eröffnungszug am Montag, den 19. Februar 2018 um 10.00 Uhr ausführen.

Bereits über 23.400 Kinder kamen, um die „Faszination Schach“ von Großmeister Sebastian Siebrecht als Erlebnisschachprogramm zu rocken. Oberbürgermeister Christian Geselle unterstützt die Initiative und wird zusammen mit Centermanger Kai Ehlers, sowie einer ersten Schulklasse den Eröffnungszug am Mittwoch, den 7. Februar 2018 um 10.00 Uhr ausführen.

Vom 23. bis 26. November 2017 fand wie jedes Jahr, die Spielemesse im Zuge vom Stuttgarter Messeherbst statt, bei der auch der Schachverband Württemberg sowie die Württembergische Schachjugend wieder mit einem vielfältigen Aktionsprogramm dabei waren - wie z.B. freies Schachspiel mit und ohne Anleitung, Simultanveranstaltungen, Schach-Lösewettbewerb, das Regio-Cup-Turnier der U16 und U20 - Jugendlichen und das Promi-Schachturnier. Über diese beiden Turniere wird es noch einen gesonderten Beitrag, im Anschluss an dem jetzigen Bericht geben.

Auch der Infostand mit dem pädagogischen Schachkonzept „Schach für Kids“ von Ralf Schreiber aus Nordrhein-Westfalen, Initiator dieses Schachprojektes und ehemaliger DSB-Breitenschachreferent war diesmal wieder auf unserem Schachstand präsent.

Im Juli 2005 wurde das neue Sport- und Freizeitbad SILVANA in Schweinfurt eröffnet. Am 23. Juli 2005 machten die Schweinfurter Schachfreunde gleich ihr erstes Schachturnier dort; seitdem tragen sie dort samstags ihre offiziellen Stadtmeisterschaft im Blitzschach aus. Seit 2006 ermitteln im Vorfeld freitags die Kinder- und Jugendlichen ihren jeweiligen Stadtmeister. Seit 2013 nutzt der Schachklub auch die angrenzenden Grillplätze und jeder erhält Bratwürstchen im Brötchen. Seit 2015 macht das SILVANA jährlich sonntags im Juli einen FunDay mit viel Programm. Seit 2016 beteiligt sich auch der Schachklub daran. In diesem Jahr erstmals mit vier gebastelten Schachbrettern zum Schach im Wasser. Im Juli wird nun jährlich drei Tage lang am Stück im Schweinfurter SILVANA-Freibad das Schachspiel öffentlich präsentiert. Die Stadtwerke gewähren den Teilnehmern und Helfern dabei freien Eintritt; in manchen Jahren geben sie auch einige Sachpreise (Handtücher etc.) oder Eintrittsgutscheine und der Verein ergänzt einen kleinen Preis für jeden Teilnehmer zur Erinnerung.

Die TSG Bergedorf ist nicht nur ein sehr alter Sportverein (gegründet 1860), sondern zählt sich mit über 10.500 Mitgliedern auch zu den größten Deutschlands. Bei so stolzen Zahlen kann man getrost dem Motto des Vereins "Wir bewegen Bergedorf!" zustimmen. Seit März 2017 bietet der Verein mit seinen 38 verschiedenen Sportangeboten nun ein weiteres Highlight an, um die Bergedorfer in Bewegung zu halten. Berndt Fuhrmann (72), Mitglied beim Hamburger Schachklub von 1830, kam auf der Weihnachtsfeier der TSG im Dezember 2016 mit dem TSG-Vorsitzenden Boris Schmidt ins Gespräch und überzeugte ihn schnell von der Gründung einer Schachabteilung. Seitdem ist Fuhrmann kommissarischer Leiter derselben und um eine Aufgabe reicher neben dem Training von rund 130 Kindern in Kindertagesstätten und Schulen. Fuhrmann: "Besonders Kinder und Jugendliche müssen durch Bildung gefördert und gefordert werden, damit sie ihre Zukunft meistern können."

Bei den 10. Catzenelnbogener Ritterspielen verbreiteten die Schachritter des Schachclubs Einrich e.V. und die Schachritterschaft Schachbezirk Rhein-Nahe e.V. viele Informationen rund ums Schach und über die Vereinsschachangebote der Region.

Aus Anlass seines 70-jährigen Jubiläums richtete der Schachclub Wittlich 1947 am 10. Juni die 17. Offene Deutsche Familien-Meisterschaft aus. Der großzügige Saal des Jugendheimes St. Bernhard bot ausgezeichnete Spielbedingungen. 30 Familien-Teams aus ganz Deutschland waren nach Wittlich gekommen um ihr schachliches Können zu messen. In 7 Runden nach Schweizer-System wurden die einzelnen Meister ermittelt.


Weitere Artikel

Jahresrückblick 2012 - Jahresrückblick über die DSB-Breitenschachaktionen 2012
Schach als Sport - Rede von Dr. Willi Weyer zum 100-jährigen DSB-Jubiläum 1977
150 Jahre Schachbund NRW - Festrede von Walter Schneeloch in Bonn 2011
Der Bildungswert des Schach - von Herbert Zapf
Fördert Schach die Intelligenz? - von Dr. sc. Phil. Marion Kauke
125 Jahre DSB - Tag des Deutschen Schachs
Älteste noch bestehende Vereine
Behindertenschach
Schachrekorde - im Guiness-Buch der Rekorde

Materialien

Werbematerialien - im DSB-Shop

Breitenschach-Tips

10 Regeln - für Neulinge
Konzept für Schachevents mit Öffentlichkeitswirkung - von Stefan Kindermann

Tandemschach

Turnierordnung - der TSG Deidesheim
Informationen

aaetetonedi584@schachbund.de

Meine Adresse ist aaobadapanu191@schachbund.de.

aaarafatepa150@schachbund.de

Schreiben Sie uns: aaunepikefe581(at)schachbund.de

Schreiben Sie uns: aaorogebido149[at]schachbund.de