Jahrestage bekannter Schachsportler

In der nachfolgenden Liste finden Sie die nächsten Jahrestage aktueller und historischer, deutschsprachiger Schachpersönlichkeiten.

Sie können diese Liste auch abonnieren!

Bitte beachten Sie auch unsere Gedenktafel, mit den Informationen zu in den letzten fünfzehn Monaten verstorbenen Persönlichkeiten.

2. Oktober

Roman Kaßebaum

52. Geburtstag
Georgios Souleidis
Witali Kunin

Witali Kunin

39. Geburtstag

Großmeister, der seit Herbst 2001 in Deutschland lebt. In Osterburg 2006 war er hinter Thomas Luther Zweiter der Deutschen Einzelmeisterschaft.

Israel Rabinowitsch-Baraw (†)

115. Geburtstag

Rabinowitsch emigrierte 1921 nach Palästina und wurde Schüler am Hebräisches Herzlia-Gymnasium in Tel Aviv. Von 1926 bis 1933 war er als Student nach Deutschland. Von Ende 1926 bis Ende 1932 lebte er in Berlin und war Mitglied des Schachklub Springer. Er spielte zahlreiche Wettbewerbe und Turniere mit, u.a. Blitzschach im Cafe König. Bevor er 1932 nach München ging, trat er in die Berliner Schachgesellschaft ein und wurde 1931 in der Qualifikation für die Klubmeisterschaft Erster.
In den 1940er Jahren kehrte er nach Palästina zurück, zuerst nach Haifa, wo er einer der stärksten Spieler war.

Karl-Ernst Kiel (†)

85. Geburtstag

Ehrenmitglied und ehemaliger Schriftführer des Schachbundes Nordrhein-Westfalen. Er war über 20 Jahre Geschäftsführer und Vorsitzender des Schachverbands Ostwestfalen-Lippe und dessen Ehrenvorsitzender. Er war bis zu seinem Tod viele Jahrzehnte Mitglied im Schachklub Halle 1946 (Westfalen). [Nachruf]

3. Oktober

Christian Joecks

55. Geburtstag

Internationaler Meister (1997)

Silvie Orsagova

47. Geburtstag
Internationale Meisterin

Gerhard Schebler

53. Geburtstag
Großmeister

Karl August Walbrodt (†)

120. Todestag
In Amsterdam geborener deutscher Meister, lebte in Berlin

Wilfrid Wernert

59. Geburtstag

Joachim Brüggemann

71. Geburtstag

Internationaler Meister (2007), Meisterspieler der DDR, NWZ 2365 in DSV-Wertungsliste 1978

Leopold Höhnen (†)

81. Todestag

Regierungspräsident in Stettin und Hildesheim. 1923 wurde er 2. Vorsitzender des DSB. Er war zudem Vorsitzender des Pommerschen Schachbundes bis zu seiner Versetzung nach Hildesheim.

4. Oktober

Philipp Hirschfeld (†)

126. Todestag

Deutscher Schachmeister, der von 1859 bis 1863 in der Redaktion der Deutschen Schachzeitung für Analysen zur Eröffnungstheorie zuständig war. Er spielte gelegentlich Wettkämpfe mit den stärksten Spielern seiner Zeit. Durch die Mitarbeit im Teegeschäft seines Vaters blieb ihm nur wenig Zeit für Schach.

Karl-Heinz Glenz (†)

13. Todestag

Spielleiter und Vorsitzender der Sportfreunde Katernberg. Glenz war Mitstreiter von Anton Hösslinger, dem Erfinder der INGO-Zahl. Von der Gründung 1974 bis 1994 war er Leiter der Ingo-Elo- später Wertungszentrale des DSB. Mit dem Buch "Das Elo-System und DWZ-Verfahren" erwarb er sich große Anerkennung.

Nachruf derwesten.de

Jakob Staudt (†)

20. Todestag

Ehrenpräsident des Saarländischen Schachverbandes. Staudt war 64 Jahre lang ununterbrochen Vorsitzender eines Saarbrücker Schachvereins, zuletzt bis 5. Mai 2000 bei der Schachvereinigung Saarbrücken. Er gehörte vor dem 2. Weltkrieg zu den stärksten saarländischen Spielern. Ihm zu Ehren veranstaltet die SVG Saarbrücken jährlich ein Turnier.
Nachruf

Detlef Boetzer

55. Geburtstag
FIDE-Meister

Günter Schiller (†)

30. Todestag

Problemschachexperte aus Dresden, Internationaler Schiedsrichter der FIDE für Schachkompositionen. Er war einer der wenigen DDR-Problemkomponisten, die in das westliche Ausland reisen durften. [Personalien bei der Schwalbe]

Heiko Abendschön (†)

11. Todestag
Webmaster im Schachbezirk Karlsruhe und damit Mitglied im erweiterten Präsidium des Badischen Schachverbands. Jahrelang tätig als Presse- und Damenwart im Schachbezirk Karlsruhe, sowie seit 2007 Gründungsmitglied und Präsident des Schachclubs uBu Karlsruhe. Er war als Co-Verleger bei der PEGASTAR AG tätig, die personalisierte Kinderbücher herausbringt.

Marin Jurasin (†)

86. Geburtstag

Kam 1968 nach Deutschland und arbeitete als Programmierer bei einer Versicherungsfirma. Für den VfL Sindelfingen spielte er in der 1. Bundesliga. Im Oktober 2015 stellte er in der "Rochade Europa" sein Schachprogramm "Pionirka" vor, mit welchem man Endspielstudien komponieren kann. [Nachruf in Rochade Europa 6/2017]

5. Oktober

Johannes Kohtz (†)

104. Todestag

Gemeinsam mit Kockelkorn Begründer der sog. Neudeutschen Problemschule

Otto Wegemund (†)

94. Todestag

Berliner Schachmeister, errang 1921 im Hauptturnier A in Hamburg die Deutsche Meisterschaft

Hermann Axt

80. Geburtstag

München. Nach 1990 Vorsitzender der Problemschachvereinigung Schwalbe. 1979 und 1981 BRD-Meister im Lösen von Schachproblemen. Seit 1982 Internationaler Meister im Problemschach. War auch als Preisrichter in Problemschachturnieren tätig. 1995 Silberne Ehrennadel des DSB. Spitzname "Hemmo".

Joachim Heiermann

79. Geburtstag

Programmchef der Kur- und Bäderverwaltung Baden-Baden, Ehrenmitglied des Schachzentrums und Baden-Baden Events GmbH, Geschäftsführer der Festival Baden-Baden Veranstaltungs-GmbH

René Dausch

62. Geburtstag
Internationaler Meister

6. Oktober

Siegfried Hofmann (†)

97. Geburtstag

Von 1979 bis 1987 war Hofmann Präsident des Bayerischen Schachbundes, wurde danach Ehrenpräsident. Er gehörte bis 1999 der Schachgesellschaft Augsburg 1873 an.

7. Oktober

Karl Schorn (†)

172. Todestag

Deutscher Historienmaler und Schachspieler. Mitglied des Siebengestirns, einer Gruppe Berliner Schachspieler, die sich um die Eröffnungstheorie kümmerten.

Harald Darius (†)

13. Todestag

DDR-Blitzschachmeister 1968, 1974 und 1977, DDR-Schnellschachmeister 1985

8. Oktober

Werner Barthel (†)

19. Todestag

DSV-Präsident von 1978 bis 1990

Rita Kas-Fromm

66. Geburtstag

Ungarisch-deutsche Internationale Meisterin, Offene Deutsche Meisterin der BRD 1988

Hugo Süchting (†)

148. Geburtstag

Deutscher Schachmeister, Sohn von W. Süchting.

9. Oktober

Ursula Wasnetsky (†)

91. Geburtstag

Teilnehmerin für die BRD an der Schach-Olympiade 1969 und 1972-76, BRD-Meisterin 1968. Arbeitete als Frauenreferentin in Berlin und Baden.

Thomas Hargens

55. Geburtstag

Karl Sowa (†)

13. Todestag
Ehrenvorsitzender der Schachfreunde Buer 21/74, deren Vorsitzender er 1962 wurde. Stellvertretender Leiter der Fachschaft Schach in Gelsenkirchen. Erhielt 1980 die Verdienstmedaille zum Verdienstorden der BRD.
Kohlstädt als Schiedsrichter
Schachbundesliga
Kohlstädt als Schiedsrichter

Jürgen Kohlstädt

78. Geburtstag

DSB-Funktionär und langjähriger Schiedsrichter-Obmann, Internationaler Schiedsrichter, Turnierleiter 1. Schachbundesliga

10. Oktober

Frau Liesel Scherr (*1907; †2006)
Frau Liesel Scherr (*1907; †2006)

Liesel Scherr (†)

16. Todestag

Dritte der Deutschen Damen-Einzelmeisterschaften 1965 und 1979. Sie war bis zu ihrem Tod 2006 aktiv und 75 Jahre lang Mitglied im Wormser Schachverein. Sie war Ehrenmitglied im Verein und im Pfälzischen Schachbund. [Nachruf]

Emil Josef Diemer (†)

32. Todestag

Deutscher Meister und Schachschriftsteller

Emil Joseph Diemer Gedenkpage

Barbara Hund, 1982 in Dortmund
Gerhard Hund
Barbara Hund, 1982 in Dortmund

Barbara Hund

63. Geburtstag

Schweizer und deutsche Großmeisterin, Teilnehmerin für die BRD an den Schach-Olympiaden 1978-88

Hans-Ernst Mittig (†)

8. Todestag

Mittig war 1958 BRD-Mannschaftsmeister mit dem Hamburger SK. Er zog sich während des Studiums vom Schach zurück und war zuletzt (bis 2002 passives) Mitglied beim SC Kreuzberg (nach 1989 inaktiv). Mittig war in Berlin Professor für Kunstgeschichte. [Nachruf] [Traueranzeige]

11. Oktober

Jessica Schmidt

43. Geburtstag

Großmeisterin, Teilnehmerin für Deutschland an den Schach-Olympiaden 2004-2006

Christian Scholz

49. Geburtstag

Internationaler Meister

Ernst Flechsig (†)

132. Todestag

Gerhard Kaiser (†)

132. Geburtstag

Deutscher Problemkomponist aus Dresden. Bis zu seinem Lebensende war er Problemteil-Redakteur der Zeitschrift "SCHACH". Er verfaßte etwa 370 Aufgaben, von denen 44 prämiert wurden.

Ernst Beisel (†)

57. Todestag
Pfälzischer Meisterspieler und langjähriger Leiter des Pfälzischen Schachbundes. Pfalzmeister 1961, zehnfacher Stadtmeister von Speyer.

Norbert Degenhardt (†)

88. Geburtstag

12-facher deutscher Nationalspieler. 1965, 1967, 1969 und 1972 war er Teilnehmer der BRD-Einzelmeisterschaften.

Nachruf beim SC Kettig

12. Oktober

Jürgen Fleck

62. Geburtstag

Internationaler Meister (2002)

Carl Hartlaub (†)

153. Geburtstag

Rechtsanwalt und deutscher Schachspieler

Peter Ostermeyer

79. Geburtstag

Internationaler Meister seit 1981, Teilnehmer für die BRD an den Schach-Olympiaden 1976 und 1984, BRD-Meister 1974

Igor Solomunovic

50. Geburtstag

FIDE-Meister

Rolf Schlieder

103. Geburtstag

Schachmeister aus Rostock. Er war mecklenburgischer Meister Anfang der 1950er Jahre und vielmaliger Teilnehmer von DDR-Meisterschaften. 1963 wurde er DDR-Fernschachmeister, 1994 erhielt er den Titel Internationaler Fernschachmeister.

Frank Darnstädt

53. Geburtstag

FIDE-Meister

Hans Joachim Schätz (†)

62. Geburtstag

Rechtsanwalt aus Chemnitz. Er war von 2012 bis zu seinem Tod Präsident des Schachverbandes Sachsen. Er wurde am 27. Juli 2016 auf dem Städtischen Friedhof Chemnitz beigesetzt.
Meldung SVS | Nachruf SVS | Traueranzeige

Andreas Strunski

30. Geburtstag
Internationaler Meister

13. Oktober

Rudolf Elstner (†)

129. Geburtstag
Erster DDR-Meister 1950, Deutscher Mannschaftsmeister 1936 mit Berlin. 1959 erhielt Elstner (damals bei Einheit Pankow) vom DSV-Präsidium eine einjährige Spielsperre wegen unerlaubten Spielens in Westberlin. Vorherige Ermahnungen nutzten nichts.
Frank Hoppe

Matthias Kribben

62. Geburtstag

Kribben war Präsident des Berliner Schachverbandes von März 2004 bis März 2010 und Vizepräsident des DSB von Mai 2007 bis Mai 2009. Im Fernschach trägt er den Großmeistertitel und gehört zur Nationalmannschaft. Im Mai 2014 wurde er Fernschach-Vizeweltmeister.

Bodo Starck

88. Geburtstag

14. Oktober

Jürgen Dueball (†)

20. Todestag

Deutscher Schach- und Bridgespieler, Internationaler Meister im Schach (1973), Vize-Europameister im Go, Teilnehmer an den Schach-Olympiaden 1972-74 für die BRD, BRD-Mannschaftsmeister 1980 mit der Solinger SG

Wilhelm Hanstein (†)

172. Todestag
Deutscher Schachmeister aus Berlin. Hanstein-Gambit. Historisches Rating 2480

Karl August Mörtzsch (†)

115. Todestag
Deutscher Problemkomponist, gilt als Urahn der Komponisten im Arbeiterschach. Er war Zigarrenmacher in Leipzig-Lindenau.
SCHACH 1/1980

Dieter Müller

76. Geburtstag

Internationaler FIDE-Schiedsrichter für Schachkompositionen (seit Juli 1979). 1976 erhielt er den Titel "Schiedsrichter des DSV der DDR für Schachkompositionen". Er komponierte von 1964 bis 1979 über 700 Aufgaben. Nach 1979 wurde er Internationaler Meister für Schachkompositionen und war Mitherausgeber des "Problem-Echo". Müller studierte Mathematik und war danach in der Forschung tätig. [Porträt in SCHACH 1/1980]

Luis Engel
Bernd Vökler
Luis Engel

Luis Engel

20. Geburtstag

Internationaler Meister vom Hamburger SK

15. Oktober

Karl-Heinz Ahlheim (†)

26. Todestag

deutscher Schachkomponist

Uwe Bönsch, 2014
DSB
Uwe Bönsch, 2014

Uwe Bönsch

64. Geburtstag

Deutscher Schachgroßmeister (IM 1977, GM 1986), Bundestrainer von 1997 bis 2013, Teilnehmer bei den Schach-Olympiaden 1988-90 für die DDR-Nationalmannschaft. Von 2013 bis 2017 war er Sportdirektor des DSB und von 2015 (erst als Vertretung von Heike Quellmalz) bis 2017 Geschäftsführer.

Peter Fleischer

55. Geburtstag
FIDE-Meister

Kurt Gumprich (†)

51. Todestag
Deutscher Meister, Schachmeister des DSB 1952

Thorsten Mueller

48. Geburtstag

Vorsitzender des Deutschen Blinden- und Sehbehinderten-Schachbundes seit 2016

16. Oktober

Werner Beckemeyer

63. Geburtstag

Internationaler Meister (1992)

Michael Hammes

48. Geburtstag

Internationaler Meister (2009), FIDE-Meister

Hermann von Gottschall (†)

160. Geburtstag

Justizrat aus Görlitz. Deutscher Meister, Problemkomponist, Autor und Jurist. Sohn des Schriftstellers Rudolf von Gottschall, der Mitbegründer des Deutschen Schachbundes war.

Max Harmonist (†)

115. Todestag

Deutscher Schachmeister und Ballettänzer

Hannelore Kübel (†)

11. Todestag

14-fache Deutsche und BRD-Meisterin im Blindenschach zwischen 1968 und 2005. 1989 Dritte bei der Blindenschach-WM in Polen. 1958 Zweite bei der BRD-Frauenmeisterschaft. 2011 verstarb sie nach schwerer Krankheit.

17. Oktober

DSB
Falko Bindrich trägt sich in das Goldene Buch seiner Heimatstadt Zittau ein

Falko Bindrich

32. Geburtstag

Großmeister. Im Jahr 2017 gewann er in Dresden das German Masters.

2002

Brigitte Burchardt

68. Geburtstag

Internationale Meisterin und Teilnehmerin für die DDR und Deutschland an den Schach-Olympiaden 1990 und 92. Bei ihrer ersten Teilnahme an einer Berliner Seniorenmeisterschaft gewann sie 2016 auf Anhieb den Titel.

Wilhelm Hagemann (†)

49. Todestag
deutscher Schachproblemkomponist

Werner Hase

85. Geburtstag
Internationaler Fernschachmeister, Fernschach-Europameister 1999

Karl-Heinz Maeder (†)

74. Geburtstag

Deutscher Fernschachgroßmeister, BRD-Fernschachmeister 1979 aus Frankfurt/Main, Fernschach-Weltpokalsieger 1976. Bis 2013 war er Mitglied der SF Frankfurt 1921. [Nachruf]

Tassilo von Heydebrand und der Lasa (†)

204. Geburtstag

Berliner Schachmeister und -geschichtsforscher

Jörg Pachow

61. Geburtstag

FIDE-Meister und Trainer, Absolvent der DHfK Leipzig im Spezialfach Schach. DDR-Studentenmeister 1984.

Bernhard von Guretzky-Cornitz (†)

149. Todestag
Deutscher Studienkomponist und Endspielanalytiker

Karl Deichmann (†)

152. Geburtstag

Vorsitzender des Kölner SK 1861 und Rheinmeister von 1924, der seine beste spielerische Zeit um 1900 hatte und als einer der stärksten Spieler Köln's galt. Darüber hinaus war er Chefredakteur der Kölnischen Schachzeitung und Gründer des Zweckverbandes Kölner Schachvereine nach dem 1. Weltkrieg.

Edo-Rating

Manfred Tietze (†)

1. Todestag

Präsident des Niedersächsischen Schachverbandes von 2000 bis 2005 und Vorsitzender des Bezirks Süd Niedersachsen von 1994 bis 2004 und später noch einmal. Wenige Wochen vor seinem Tod wurde er Ehrenmitglied des Niedersächsischen Schachverbandes. [Nachruf]

Klaus Wünsche (†)

7. Todestag

Gymnasiallehrer und Schachspieler aus Spremberg, der bis 2014 beim FSV Spremberg aktiv und dort im Vorstand war. Er war 1988 BFA-Vorsitzender im Bezirk Cottbus. Er wurde am 7. November 2015 auf dem Waldfriedhof Spremberg beerdigt. [Traueranzeige] [Nachruf Dymnasium Spremberg] [Traueranzeige]

18. Oktober

Antje Göhler

55. Geburtstag

Internationale Meisterin, FIDE-Meisterin (1986). Schach erlernte sie von ihrem Vater und ab der 2. Klasse in der Schulschach-AG. Ihr erster Übungsleiter mit 14 Jahren war Peter Höhne bei der BSG Chemie Lichtenberg. Mit 16 Jahren wechselte sie zu AdW Berlin. Sie war dreimal DDR-Jugendmeisterin in den Altersklassen 11/12 und 17/18 (2x) und später DDR-Frauenmeisterin.

Hanno Dürr

84. Geburtstag

Ehemaliger Ausbildungsreferent des DSB

19. Oktober

Ralf Lau

63. Geburtstag

Großmeister seit 1986, BRD-Meister 1987, Teilnehmer für die BRD an den Schach-Olympiaden 1984-88, BRD-Mannschaftsmeister 1980 mit der Solinger SG. Lau ließ sich in den 1990er Jahren in Österreich nieder und ist seit 2012 inaktiv.

Berthold Lasker (†)

94. Todestag

Bruder von Emanuel Lasker. Arzt in Berlin.

Paul Schellenberg (†)

102. Todestag

Verfasser des "Lachschach", Mitglied im DSB-Vorstand als Schachwart von 1900 bis 1911.

Jonathan Carlstedt

32. Geburtstag
Internationaler Meister

20. Oktober

Karl Fabel (†)

117. Geburtstag

Deutscher Märchenschach- und Retrospezialist aus München [Website von Thomas Brand]

Heinz Gerhard Lehmann (†)

101. Geburtstag

Verwaltungsbeamter in West-Berlin. Internationaler Meister (1961) und Ehren-Großmeister, Schachmeister des DSB 1952, Teilnehmer für die BRD an den Schach-Olympiaden 1958-60. BRD-Mannschaftsmeister 1973, 1975 und 1980 mit der Solinger SG. Regierungsrat in Berlin.

Otto G. Koch (†)

103. Todestag

Deutscher Schachhistoriker und Pfarrer in Tröchtelborn bei Gotha. Vorsitzender des Thüringer Schachbundes von 1891 bis 1897 und später dessen Ehrenmitglied. Darüberhinaus war er Ehrenmitglied im Gothaer Schachklub.

Werner Lauterbach (†)

33. Todestag

Theologie-Professor, badischer Schachmeister und Schachschriftsteller

Fritz Hoffmann (†)

90. Geburtstag

Problemschachexperte aus Weißenfels. Nationaler Meister der DDR für Schachkompositionen (1984). FIDE-Meister für Schachkompositionen.
Nachruf von Konrad Reiß

Tobias Hirneise

33. Geburtstag

Internationaler Meister (2009)

Julius Dimer (†)

77. Todestag

Schachmeister aus Hamburg

Bernd Gräfrath

64. Geburtstag

Vorsitzender der Problemschachvereinigung Schwalbe seit 2014

Emil Reifegerste (†)

53. Todestag

Er erheilt die Goldene Ehrennadel des Großdeutschen Schachbundes. Am 28. August 1934 gründete er die Betriebsschachgruppe der HGW GmbHin Hamburg. Am 15. Okrober 1936 etablierte sich die Schachgruppe als öffentlicher Verein unter dem Namen Hamm-Horn. Reifegerste war u.a. 1. Vorsitzender (1948-50). 1949 verließ er den Verein in Unfrieden.

Ernst Flügel (†)

110. Todestag

Deutscher Komponist und starker Schachspieler. Er nahm am Schachkongress 1877 in Leipzig teil.

21. Oktober

Alois Ederer (†)

63. Todestag
deutscher Schachkomponist

Alfred Seppelt (†)

7. Todestag

Präsident des Berliner Schachverbandes von 1984 bis 2004, Organisator des Berliner Politikerturniers und des "Berliner Sommer". 1961 wurde er Pressewart des Berliner Schachverbandes.

Kurt Geyer (†)

63. Todestag
DDR-Meister der Gehörlosen 1951 und 1958. Im Februar 1956 gewann Geyer Bronze bei der 23. Gehörlosen-WM in Zakopane. Andere Quellen nennen auch Roland Walter (Karlsruhe) als Drittplazierten. Erster Platz bei den gesamtdeutschen Schachprüfungskämpfen 1957 in Bielefeld. Im Mai 1958 in London Mitglied der gesamtdeutschen Weltmeistermannschaft der Gehörlosen. Zu ihnen gehörten weiterhin Willi Müller, Kurt Pötzsch (beide DDR) und Roland Walter (BRD). Der Oelsnitzer verstarb unerwartet nach schwerer Krankheit.

22. Oktober

Stefan Mohr

55. Geburtstag

Großmeister seit 1989. Bei der FIDE wird er seit 2004 als inaktiv geführt. In Deutschland hat er seit 2008 keine gewertete Partie mehr gespielt.

Gerhard Weißgerber (†)

85. Todestag

Deutscher Schachmeister und führender Schachspieler des Saarlands in den 1930er Jahren

SCHACH 1/1980

Hans Platz (†)

34. Todestag

Platz wurde 1938 als 18-Jähriger für Magdeburg startend überraschend in Bernburg Meister des Saale-Schachbundes. Er war Teilnehmer bei den Schach-Olympiaden 1952 und 1956 für die DDR-Nationalmannschaft und später Verbandstrainer im Deutschen Schachverband der DDR. [Der Saale-Schachbund, K. Reiß, S. 311 ff, Löberitz-Zörbig-Leipzig 2019] [Porträt in SCHACH 1/1980]

Adam Uebeleisen (†)

59. Todestag
Deutscher Problemkomponist. Der Maler und Mälzer kam 1895 nach Berlin und wurde Gastwirt. 1919 trat er dank Robert Oehlschläger dem Arbeiter-Schachbund bei.

Wolfgang Berger (†)

3. Todestag

Schiedsrichter aus Wilhelmshaven und Ehrenmitglied des Niedersächsischen Schachverbandes (NSV). Von 1981 bis 1987 war er Schatzmeister NSV. 1988 erhielt er die silbernen Ehrennadel des Verbandes. Ab 1980 und bis 1991 war er für die Finanzen des Schachbezirks Oldenburg-Ostfriesland verantwortlich. 1997 übernahm er den Vorsitz dieses Bezirkes und wurde mit seinem Ausscheiden 2004 vom Kongress des NSV zum Ehrenmitglied ernannt.
Berger organisierte die ersten 17 Bundeswehrmeisterschaften von 1976 bis 2008. [Nachruf]

Bernhard Bayer

43. Geburtstag
Internationaler Meister
Albin Pötzsch am Schachbrett Mitte 1970 mit den Figuren von Jakow J. Neistadt
chess-international.com
Albin Pötzsch am Schachbrett Mitte 1970 mit den Figuren von Jakow J. Neistadt

Albin Pötzsch (†)

3. Todestag

Schachbuchautor und -kolumnist aus Meißen bzw. Coswig. Pötzsch führte jahrzehntelang die Rubrik "Schach lehrt Schach - Die hohe Schule der Kombination" in der Zeitschrift SCHACH. Sein Vorgänger war der bekannte IM Kurt Richter, sein Nachfolger GM Michael Prusikin.

23. Oktober

Manfred Zucker (†)

9. Todestag

Deutscher Schachkomponist und -spieler. DDR-Problemschachmeister 1983. Von April 1973 bis 2000 leitete er in der Zeitschrift SCHACH die beliebte Rubrik Probleme und Studien.

Nachruf

Hans-Dieter Leiß (†)

28. Todestag
Führte die von Hermann Albrecht begonnene, 83.000 Probleme umfassende und überwiegend auf Karteiblättern gespeicherte, Sammlung weiter. Nach dessen Tod übernahm Udo Degener das Werk.

Piers Bohl (†)

157. Geburtstag

Professor für Mathematik an der Hochschule in Riga. Zusammen mit dem baltischen Meister Karl Behting organisierte er die Fernwettkämpfe Rigas mit den Schachvereinen Europas. Mit Ausbruch des 1. Weltkrieges zog er sich vom Schach zurück. [DSZ 3/1922 S. 70]

24. Oktober

Oskar Hans Antze (†)

144. Geburtstag

Meisterspieler aus Bremen. Sieger im deutschnationalen Hauptturnier 1913 in Leipzig. Er gehörte der Bremer Schachgesellschaft ununterbrochen seit 1894 an - bis mindestens 1952 (DSZ 4/1953, S. 85).

Ingo Schütt

88. Geburtstag
Internationaler Fernschachmeister seit 1970 (BRD)

Martin Fette

66. Geburtstag
FIDE-Meister

25. Oktober

Richard Czaya (†)

44. Todestag

Präsident der Arbeitsgemeinschaft deutscher Schachverbände (ab 1950 Deutscher Schachbund) von 1948 bis 1951, Schachmeister des DSB 1952

Arkadij Naiditsch

37. Geburtstag

Deutscher Großmeister lettischer Herkunft (GM seit 2001), Teilnehmer für Deutschland an der Schach-Olympiade 2006, Deutscher Meister 2007. Spielt seit 2015 für Aserbaidschan. Verheiratet mit der ukrainisch-israelischen WIM Julia Schwaiger.

Ines Starck

59. Geburtstag

FIDE-Meisterin, Teilnehmerin für die DDR an der Schach-Olympiade 1990. Bis 1992 Mitglied von AdW Berlin.

Michael Schmidt (†)

78. Geburtstag

Letzter Präsident des DSV der DDR 1990. Seit einem Unfall lag er seit etwa 2013 in einem Krankenhaus bei Berlin im Wachkoma, woraus er nicht mehr erwachte. [Nachruf Schachverband Sachsen]

Friedrich Martin Palitzsch (†)

133. Geburtstag

Deutscher Problemkomponist und Schachschriftsteller

BSG 1827 Eckbauer

Friedrich Vogt (†)

56. Todestag

Nach dem 2. Weltkrieg Mitbegründer der Schachgruppe Charlottenburg (Berliner Schachgesellschaft) und des Berliner Schachverbandes.
Lebenslauf auf herderschach.de

Hans Hüter (†)

15. Todestag

1975 ausgezeichnet mit dem Ehrenbrief des DSB. Der SK Bad Aibling führt ihm zu Ehren ein "Hans-Hüter-Gedenkturnier" durch. Hüter war der Initiator des seit 1950 stattfindenden Silberpokals der Stadt Bad Aibling.

Alfred Schlya

87. Geburtstag

1992 bis 2001 war Schlya Präsident des Schachbundes Nordrhein-Westfalen und danach dessen Ehrenpräsident. Von 2001 bis 2007 war er Präsident des DSB.

Joachim Rothe (†)

17. Todestag

DSB-Referent für Breitenschach 1988 bis 1997. Er erstellte zahlreiche Werbematerialien, die auch Jahre später noch Verwendung fanden. Im Bayerischen Schachbund war er Referent für Werbung und Breitensport. Im Bezirksverband Niederbayern war er 1. Vorsitzender und danach Ehrenvorsitzender. Er wurde am 19.11.2005 auf dem Friedhof Passau (Grubweg) bestattet.

Rainer Blanquett

65. Geburtstag

Wertungs- und Mitgliederverwaltungsreferent des DSB

26. Oktober

Jewgenij Schewelewitsch

69. Geburtstag

Internationaler Meister (2008)

Werner Golz (†)

48. Todestag
Deutscher Meister, Teilnehmer bei den Schach-Olympiaden 1960 und 1964 für die DDR-Nationalmannschaft

Gerhard Wolfgang Jensch (†)

32. Todestag
Deutscher Organisator, Redakteur und Komponist in der Schachkomposition

Arnd Lauber

46. Geburtstag

Internationaler Meister

Reinhard Haufe (†)

70. Geburtstag

Haufe war bis zu seinem Tod Vorsitzender des Kreisschachverbandes Uckermark im Landesschachbund Brandenburg und Mitglied der Schachfreunde Schwedt. Er gewann mehrfach die Kreismeisterschaft der Uckermark und spielte erfolgreich Fernschach. [Traueranzeige]

Eberhardt Wilhelm (†)

62. Todestag

1. Turnierleiter des BdF. 1942 übernahm er nach dem Tod von Max Blümich die Fernturniere der DSZ. [Schach-Echo 22/1960 3. Umschlagseite mit ausführlichem Nachruf]

Evgueni Chevelevitch

69. Geburtstag
Internationaler Meister

27. Oktober

Jakob Heissler

58. Geburtstag

Bundesligaspieler

Waltraud Nowarra (†)

15. Todestag
Internationale Meisterin, Teilnehmerin für die DDR an den Schach-Olympiaden 1963-72, Siebenfache DDR-Meisterin von 1958 bis 1969

Gerhard Binder

78. Geburtstag

Fernschach-Europameister 1995 und Internationaler Fernschachmeister aus Karlsruhe bzw. Filderstadt. Innerhalb des BdF gehörte er zur Wertungskommission.

Karl Karlowitsch Behting (†)

155. Geburtstag
Behting-Variante

Günther Weinitschke

94. Geburtstag
Internationaler Schiedsrichter der ICCF seit 1971 (DDR)

28. Oktober

Wolf Dannberg (†)

104. Geburtstag

Einer der stärksten Schachspieler Thüringens in den 1950/60er Jahren. DDR-Fernschachmeister 1958. 1956 mit Carl Zeiss Jena DDR-Mannschaftsmeister. Teilnehmer der DDR-Meisterschaft 1954. Dannberg war Diplomphysiker und Abteilungsleiter im Forschungszentrum des VEB Carl Zeiss Jena.

Richard Steinweg (†)

162. Geburtstag
1903-05 Vorsitzender des Allgemeinen Schachbundes zu Berlin, 1899-1909 Stellvertretender Vorsitzender der Berliner Schachgesellschaft

Lev Yankelevich

25. Geburtstag
Internationaler Meister

29. Oktober

Volker Kraft

60. Geburtstag
FIDE-Meister

Thomas Thiel

55. Geburtstag
FIDE-Meister

Werner Schlachetka (†)

79. Geburtstag

Internationaler Fernschachmeister und DDR-Fernschachmeister 1984 aus Jena

Albert Salomon Anselm von Rothschild (†)

178. Geburtstag

Leidenschaftlicher Schachspieler, der sich in großem Umfang als Schachmäzen betätigte. Seit 1872 war er Präsident und Schirmherr der Wiener Schachgesellschaft und des (seit 1897) nachfolgenden Wiener Schachklubs, dem er bis zu seinem Tod vorstand.

30. Oktober

Olaf Heinzel

54. Geburtstag

Internationaler Meister (2005)

Dieter Pirrot

58. Geburtstag

Internationaler Meister

Constantin Schwede (†)

168. Geburtstag
1877 Gründungsmitglied des Deutschen Schachbundes, Schachbuchautor, in den 1870er Jahren Redakteur und Herausgeber der Deutschen Schachzeitung

Hajo Gnirk (†)

4. Todestag

Im Schachverband Württemberg war Gnirk Verbandsspielleiter und Seniorenreferent, sowie Leiter der 2. Bundesliga Süd. Er war ein Mitgründer des bekannten Staufer-Opens in Schwäbisch Gmünd. Zuvor war er als Kreis- und Bezirksspielleiter tätig. Im Deutschen Schachbund war er 2003 für wenige Wochen Seniorenreferent. [Nachruf]

31. Oktober

ChessBase

Volker-Michael Anton (†)

71. Geburtstag

Anton war Fernschachgroßmeister (1987) und Internationaler Fernschachmeister (1983) und stammte aus Magdeburg. 1995 holte er mit der DDR-Fernschachauswahl die letzte olympische Medaille (Bronze) für die DDR. Er war seit frühester Kindheit schwerstbeschädigt. In der DDR spielte Anton bei MSO Magdeburg in der DDR-Oberliga und -Liga. [Nachruf des MDR] [Nachruf LSV]

Rudolf Willmers (†)

201. Geburtstag
Deutscher Problemkomponist

Klaus Baumann

50. Geburtstag

Problemschachexperte aus Herold/Erzgebirge, Sieger der 2. und auch letzten DDR-Lösemeisterschaft 1990.

1. November

Maximilian Meinhardt

36. Geburtstag

FIDE-Meister

Markus Stangl (†)

2. Todestag

Großmeister und Rechtsanwalt. Stangl war mit der Schachspielerin Anita Stangl geb. Siepenkötter verheiratet. Gemeinsam waren sie Geschäftsführer der Starnberger Firma "MedienLB". Stangl spielte bis zu seinem überraschenden Tod beim SC Starnberg. Er wurde am 11. November 2020 auf dem Starnberger Friedhof in der Hanfelder Straße beerdigt. [Nachrufe: DSB, Anita Stangl, ChessBase, Bayern München, Süddeutsche Zeitung]

Rudolf Leopold (†)

36. Todestag
Problemkomponist und Schachtheoretiker, Internationaler Schiedsrichter der FIDE für Schachkompositionen (1965)

Bernhard Hülsen (†)

158. Geburtstag
Pastor aus Berlin, Aufgabendichter und langjähriger Mitredakteur des Deutschen Wochenschach, starker Turnierspieler. Gewann 1889 in Dessau das Ehrenpreisturnier beim IX. Kongress des Saale-Schachbundes.
DSV-Vizepräsident Joachim Gries
Ingrid Schulz
DSV-Vizepräsident Joachim Gries

Joachim Gries

72. Geburtstag

DSB-Vizepräsident Sport von 2011 bis 2015

Natalie Rehm

Matthias Dann

31. Geburtstag

Internationaler Meister. Begann 2002 beim SV Bingen, wechselte 2007 dann zum TSV Schott Mainz, dem er - außer von 2013 bis 2015 (Schachfreunde Berlin) - bis heute die Treue hielt. 2016 wurde er Deutscher Schnellschachmeister.