Juni 2018

Die 45. Deutsche Meisterschaft im Schnellschach wird am 21. und 22. September 2019 in Neumarkt/Oberpfalz stattfinden. Ausrichter ist der SK Neumarkt. Gespielt wird – wie schon bei der Blitzmeisterschaft 2009 – im Saal des Landratsamtes. Die Spielleiter der Landesverbände haben bis 15. Juni 2019 Zeit, ihre Spieler zu melden. Zugleich wird auch die Deutsche Meisterschaft der Frauen im Schnellschach stattfinden.

Ralph Alt
Bundesturnierdirektor

Man muß lange in der Geschichte des Dähne-Pokals zurückblättern, um einen Pokalsieger zu finden, der zweimal nacheinander diese Trophäe gewinnen konnte. Es waren die Jahre 1966* und 1967* als sich Rolf Bernhardt auf dem Pokalsockel verewigen konnte. Bernhardt, inzwischen 75 Jahre alt und immer noch beim SK Landau aktiv, wurde 2015 als Schachsportler des Jahres im Pfälzischen Schachbund geehrt. Der Doppelsieg des 4-fachen Nationalspielers und deutschen Jugendmeisters 1959 blieb dabei nicht unerwähnt. Und fast wäre ihm das Tripel gelungen, was nach den damaligen Regeln wohl den endgültigen Besitz des imposanten Pokals bedeutet hätte.

Hagen Poetsch hat den Erfolg von Bernhardt nun wiederholt und den Titel "Deutscher Pokalmeister" verteidigt. Der 26-Jährige ist jetzt aber nicht nur Doppelsieger, sondern errang bereits 2013 den Pokal. Er tritt damit in die Fußstapfen von Sven Telljohann, der 1998, 2007 und 2016 ebenfalls dreimal gewinnen konnte. Damit behaupten beide die Spitze der Mehrfachgewinner.

30 Teilnehmer, darunter der Titelverteidiger und weitere Sieger dieser Meisterschaft vergangener Jahre, spielen im K.o.-System um den diesjährigen deutschen Pokalsiegertitel. Wie im Vorjahr findet die Veranstaltung wieder gemeinsam mit der DSAM-Endrunde statt, in diesem Jahr in Leipzig. Das Teilnehmerfeld ist stark besetzt, aber sehr ausgeglichen. Eine kleine Favoritenrolle sehen die Teilnehmer in den drei teilnehmenden Internationalen Meistern Michael Kopylov, Titelverteidiger Hagen Poetsch und Cliff Wichmann.