Lasker-Jahr 2018

Offizielles DSB-Logo zum Lasker-Jahr 2018
Offizielles DSB-Logo zum Lasker-Jahr 2018

Der bisher einzige deutsche Schachweltmeister Emanuel Lasker kam am 24.12.1868 zur Welt. Aus diesem Grund wurde das Jahr 2018, also das Jahr seines 150sten Geburtstages, zum Lasker-Jahr ernannt. Der Deutsche Schachbund würdigt dieses Jubiläum in Kooperation mit der Emanuel Lasker Gesellschaft durch eine ganze Reihe von Aktivitäten. Der Ansprechpartner in der DSB-Geschäftsstelle ist Frank Hoppe.

Lasker-Tag des Schachs | Lasker-Quiz | Aktivitäten im Lasker-Jahr

Frank Hoppe
030 300078-22 (d)
030 300078-30 (d)


Unser Lasker-Quiz neigt sich dem Ende entgegen. Der zwölfte und letzte Monatswettbewerb läuft bereits und wir schulden Ihnen noch die Auflösungen für Oktober und November. Mit der Auswertung des Monats Oktober wollen wir beginnen.

Die Fragen unseres Historieexperten Dr. Michael Negele waren wieder sehr anspruchsvoll und erwiesen sich zum Teil auch als sehr schwierig. Trotzdem kamen die Besten auf über 8 Punkte von neun möglichen.

Am vergangenen Samstag, dem 1. Dezember, fand in der Grundschule „Dr. Emanuel Lasker“ in Ströbeck das traditionelle Familienschachturnier statt. In diesem Jahr stand das Turnier unter einem besonderen Zeichen und wurde sehr sorgsam und umfangreich vorbereitet.

Anlässlich des Lasker-Schachtags zum 150-jährigen Jubiläums des deutschen Schachweltmeisters Emanuel Lasker hat die Schachabteilung des Blau-Weiss Buchholz erstmalig am 29. November 2018 ein Jedermannturnier durchgeführt.

Vorher im Programm an diesem Tag stand ein Kindertraining, in dem die kleinsten Schachfreunde von unserem Kinder- und Jugendtrainer Marcus Hamann die drei „goldenen Regeln“ einer Eröffnung lernten. Es folgte ein Taktiktraining für fortgeschrittene Spieler und Spielerinnen. Thema war natürlich das Lasker-Opfer (doppeltes Läuferopfer). Schlussendlich skizzierte Bastian Schönherr die Schachkarriere und Biographie von Emanuel Lasker u.a. anhand von ausgewählten Partiefragmenten mit der einen und anderen taktischen Raffinesse zum Selberlösen. Schwerpunkt des Vortrags war der Aufstieg Laskers zum Schachweltmeister, die Rivalität mit Siegbert Tarrasch, der knappe Sieg gegen Schlechter 1910 und seine wohl größte Turnierleistung in St. Petersburg 1914.

27 Jahre lange besaß Emanuel Lasker die höchste Schachkrone, weitaus länger als jeder andere Schachmeister in der Geschichte der Weltmeisterschaften. Er war zudem der einzige Deutsche auf dem Schachthron.
Seitdem Lasker in New York verstarb, werden die runden Jahrestage seiner Lebensdaten (1868 - 1941) regelmäßig für Turniere und Feierlichkeiten genutzt, um an ihn zu erinnern. Im sich zu Ende neigenden Jahr 2018 jährt sich Laskers Geburtstag zum 150. Mal, weshalb es auch offiziell zum Lasker-Jahr ernannt wurde. Der Deutsche Schachbund und die Emanuel Lasker Gesellschaft haben Laskers Wirken in diesen zwölf Monaten mit zahlreichen Veranstaltungen in Erinnerung gerufen. In Eisenach wurde am 1. Dezember das Lasker-Jahr mit einem Festakt würdig abgeschlossen.

Der Hauptausschuss, bestehend aus den Vorsitzenden oder Präsidenten der DSB-Mitgliedsverbände, den Ehrenpräsidenten des DSB, dem DSB-Präsidium und den DSB-Referenten, tagte am 30. November und 1. Dezember in der Wartburgstadt Eisenach in Thüringen. Beim Festakt zu Ehren des 150. Geburtstages von Emanuel Lasker im Hotel Kaiserhof stand auch ein Vortrag von Dr. Michael Negele über den einzigen deutschen Schachweltmeister auf dem Programm. Negele ist im DSB Beauftragter für Schachgeschichte und Schachkultur und durch seine zahlreichen und umfangreichen Veröffentlichungen über Lasker ein profunder Kenner des 2018 mit einem Lasker-Jahr geehrten Meisters.

Zum letzten Mal stellen wir Ihnen anlässlich des Lasker-Jahres 2018 Fragen für unser monatliches Quiz. Jeder Fragenkatalog bezieht sich auf den Tag des Jahres, an dem er veröffentlicht wird. Dr. Michael Negele hat sich auch im Dezember bereit erklärt, viele interessante Fragen zu stellen und Fotos beizutragen. Dafür vielen Dank!

Die Ratingpreise gehen an Adis Artukovic (U2200), Lukka Mayer (U2000) und Michael Glienke (U1800). Wir danken den Teilnehmern (leider gab es keine Teilnehmerinnen) für das interessante Turnier, an dem 39 Spieler teilnahmen, von denen einige direkt vom Lichtenrader Herbst nach Kreuzberg fuhren, um dabei zu sein.

Vor 150 Jahren wurde der einzige deutsche Schach-Weltmeister Emanuel Lasker geboren. Aus diesem Anlass hat der Deutsche Schachbund das Jahr 2018 zum Lasker-Jahr ernannt. Dabei gibt es verschiedene Aktionen wie etwa den Lasker-Tag des Schachs, an dem sich auch der Schachklub Neumarkt unter dem Motto „Weltmeister-Schach in Neumarkt – von Lasker zum aktuellen WM-Kampf“ beteiligte.

Lasker-Medaille zum Lasker-Jahr 2018
DSB
Lasker-Medaille zum Lasker-Jahr 2018

Unsere Partner