Bitte addieren Sie 5 und 5.

Spielbetrieb

Der Spielbetrieb wird organisiert von der Bundesspielkommission unter dem Vorsitz des Bundesturnierdirektors Ralph Alt.

Hier kann man den Ergebnisdienst aufrufen.

Bundesturnierdirektor: Ralph Alt
Soxhletstr. 6, 80805 München
089/5501784


Wir haben unsere Unterseite zur Deutschen Pokal-Mannschaftsmeisterschaft 2018 jetzt komplett überarbeitet und alle Informationen zum Wettbewerb hinterlegt. Neben allen Ergebnissen, Partien und Berichtslinks der Vorrunde vom 13./14. Januar und allen Mannschaftsaufstellungen ist jetzt auch die Auslosung für die Zwischenrunde am 3./4. März hier zu finden.

Das Auftaktprogramm meinte es gut mit der SG Solingen. Der deutsche Meister der Saison 2015/16 spielte bislang nur gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte und liegt mit weißer Weste aber leicht schlechterer Brettpunktewertung auf Platz zwei hinter Baden-Baden. In der 7. Runde wartet auf die Klingenstädter mit dem SV Werder Bremen der erste harte Brocken in der laufenden Saison. Bremen hat bisher von allen Teams das größte Elo-Plus erzielt und liegt nur zwei Punkte hinter Solingen auf Platz drei. Der Kampf findet in den Platinlogen des Weserstadions statt.

Bundesturnierdirektor Ralph Alt informiert über die Ergebnisse der Tagung der Bundesspielkommission vom 6./7. Januar 2018 in Kassel. Die neuesten „Informationen der Spielleitung“ Nr. 2018/1 enthalten neben dem Bericht über die Sitzung einen Überblick über die bereits vergebenen Deutschen Schachmeisterschaften, den Terminplan der DSB-Mannschaftswettbewerbe und eine Darstellung der geplanten Änderungen im Spielbetrieb, über die der nächste DSB-Hauptausschusses abstimmen soll.

Ralph Alt
Bundesturnierdirektor

Liebe Schachfreunde,

wie angekündigt haben am 13./14. Januar alle Vorrundenturniere zur Deutschen Pokalmannschaftsmeisterschaft stattgefunden. Ein großes Dankeschön geht an die Schiedsrichter der 8 Wettkampforte, die für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben und an die Ausrichter für die problemlose Organisation.

Die Ergebnisse erfahren Sie hier: Ergebnistabellen

 

Den Auftakt in diesem Jahr für die DPMM machen am kommenden Wochenende die Gruppen 1 bis 8 wie nachstehend aufgeführt:

Beim Hauptausschuss in Nürnberg Ende Oktober 2017 wurde ein neues Konzept für die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft verabschiedet. Ende Dezember wurde die Ausrichtung für die Jahre 2019-2021 an den Verein ZMDI Schachfestival Dresden e.V. vergeben. Der aktuelle Arbeitstitel der Veranstaltung lautet Meisterschaftsgipfel im Deutschen Schach.

Vorentscheidung in der Schachbundesliga? Wahrscheinlich, denn die OSG Baden-Baden hat das vergangene Wochenende schadlos überstanden, siegte in Hamburg gegen Bremen und den Gastgeber mit jeweils 5:3. Der Titelverteidiger SG Solingen hatte bereits in Runde 8 knapp gegen Schwäbisch Hall verloren und zwei Punkte auf Baden-Baden verloren. Nun kamen noch zwei weitere Punkte hinzu. In Runde 9 am Sonnabend erwies sich Hockenheim als zu hohe Hürde. Das 8:0 am Tag darauf gegen Griesheim dürfte die Solinger kaum zufriedener gemacht haben.

Neuer Verfolger (sic!) von Baden-Baden ist Schwäbisch Hall, mit allerdings schon drei Mannschaftspunkten Rückstand. Und die 9 Brettpunkte Differenz wirken wie ein weiterer Mannschaftspunkt.

Am 18. und 19. März finden die 9. und 10. Runde der Schachbundesliga statt. Die OSG Baden-Baden verteidigt in Hamburg die Tabellenführung gegen Bremen und den HSK, während die SG Solingen im Spitzenkampf des Wochenendes zu Hause auf den SV Hockenheim trifft. Gastgeber einer Runde sind auch Schwäbisch Hall und König Tegel.


Informationen der Spielleitung

DSB-Empfehlungen

Empfehlungen des DSB zur Turnierorganisation (Stand: Oktober 2017)

Beachten Sie bitte unsere Unterseite zum Thema, die u.a. auch die älteren Empfehlungen enthält.

aaetetonedi584@schachbund.de

Meine Adresse ist aaobadapanu191@schachbund.de.

aaarafatepa150@schachbund.de

Schreiben Sie uns: aaunepikefe581(at)schachbund.de

Schreiben Sie uns: aaorogebido149[at]schachbund.de