Vierte Runde - Polina Zilberman aus Heidelberg weiterhin an der Spitze

Am Dienstag ging die Deutsche Frauen-Einzelmeisterschaft im Schach in die vierte von neun Runden. Noch bis zum kommenden Sonntag spielen die 22 Spielerinnen in den Seminarräumen der Stadthalle Hockenheim die Deutsche Meisterin 2009 aus. Das Turnier, das dieses Jahr von der Karpow-Schachakademie Rhein-Neckar durchgeführt wird, findet alle zwei Jahre statt.

Markus Keller
Regina Berglitz (links) gegen Polina Zilberman

Am Spitzenbrett des Tages spielten WFM Regina Berglitz und WIM Polina Zilberman eine französische Partie. Berglitz, seit Anfang der 80er Jahre ununterbrochen Vertreterin Hamburgs bei der Deutschen Meisterschaft, willigte letztlich trotz besserer Stellung in das Remisangebot Zilbermans ein.

Die Verfolgerduelle gewannen Heike Germann vom SV Marzahna und Jenny Leveikina aus Herne.

Auf dem Spitzenrang ist weiterhin Polina Zilberman vom Neu-Bundesligisten Schachfreunde Heidelberg-Handschuhsheim mit 3,5 Punkten aus vier Partien. Ihr folgen auf dem geteilten zweiten Rang mit einem halben Punkt Rückstand Regina Berglitz, Heike Germann und Jevgenija Leveikina.

Markus Keller
Vera Kohls

Ein relaxtes Remis gönnte sich die mit 65 Jahren älteste Spielerin des Feldes, Vera Kohls aus Delmenhorst. Kohls war bereits bei der letzten deutschen Meisterschaft Vertreterin Bremens. Sie liegt mit 1,5 Punkten nun im Mittelfeld.

Nachdem schon in der Eröffnungsrunde der Vizepräsident des Badischen Schachverbandes Jürgen Dammann den Damen seine Aufwartung machte, besuchte der frisch gewählte Präsident des Schachverbands Württemberg Bernhard Mehrer die Meisterschaft zur 4. Runde.

Ergebnisse

Name DWZ Verein Name DWZ Verein
1 WFM Regina Berglitz 1977 Hamburger SK ½:½ WIM Polina Zilberman 2128 SK HD-Handschuhsheim
2 WIM Ljubov Kopylova 2125 Doppelbauer Kiel 0:1 Jevgenija Leveikina 2006 SK Herne-Sodingen
3 Barbara Niedermaier 1919 SC Uttenreuth ½:½ WIM Nellya Vidonyak 2116 SV Hockenheim
4 Ursula Hielscher 1663 Doppelbauer Kiel 0:1 WFM Heike Germann 1976 SV Marzahna
5 Germaine Kickert 1917 SK Jever ½:½ Helene Nuber 1995 SC Dillingen
6 Larissa Erben 1969 SV Stuttgart-Wolfbusch 1:0 Maria Franzenburg 1766 Doppelbauer Kiel
7 WFM Brigitte von Herman 2036 SK König Tegel 1:0 Nadine Stitterich 1925 SV Stuttgart-Wolfbusch
8 Vera Kohls 1669 Delmenhorster SK ½:½ Mary Birkholz 1849 TS Bayreuth
9 Sonja Noll 1617 Saarbrücker Gambit 0:1 Sonja Willrodt 1677 Doppelbauer Kiel
10 Ulrike Storkebaum 1716 SV Hofheim 1:0 Anett Banisch 1970 SV Sangerhausen
11 Heidemarie Kluge 1815 SG Sfr. Brakel 1:0 Ina Gottschall 1403 USV TU Dresden

Tabelle

Pl. Spielerin DWZ Verein Pkt. Buch
1. WIM Polina Zilberman 2128 SK HD-Handschuhsheim 3,5 9,0
2. WFM Regina Berglitz 1977 Hamburger SK 3,0 11,0
3. WFM Heike Germann 1976 SV Marzahna 3,0 8,5
4. Jevgenija Leveikina 2006 SK Herne-Sodingen 3,0 8,0
5. Germaine Kickert 1917 SK Jever 2,5 10,5
6. Helene Nuber 1995 SC Dillingen 2,5 10,0
7. WIM Nellya Vidonyak 2116 SV Hockenheim 2,5 8,5
8. Barbara Niedermaier 1919 SC Uttenreuth 2,5 8,0
9. Larissa Erben 1969 SV Stuttgart-Wolfbusch 2,5 5,0
10. Ursula Hielscher 1663 Doppelbauer Kiel 2,0 9,5
11. Maria Franzenburg 1766 Doppelbauer Kiel 2,0 9,0
12. WIM Ljubov Kopylova 2125 Doppelbauer Kiel 2,0 8,0
13. Sonja Willrodt 1677 Doppelbauer Kiel 2,0 6,0
14. WFM Brigitte von Herman 2036 SK König Tegel 2,0 6,0
15. Ulrike Storkebaum 1716 SV Hofheim 2,0 4,5
16. Vera Kohls 1669 Delmenhorster SK 1,5 9,5
17. Mary Birkholz 1849 TS Bayreuth 1,5 7,5
18. Heidemarie Kluge 1815 SG Sfr. Brakel 1,5 5,5
19. Nadine Stitterich 1925 SV Stuttgart-Wolfbusch 1,0 9,0
20. Sonja Noll 1617 Saarbrücker Gambit 1,0 7,5
21. Anett Banisch 1970 SV Sangerhausen 0,5 8,5
22. Ina Gottschall 1403 USV TU Dresden 0,0 7,0

Markus Keller

Zurück

Unsere Partner