Bundesspielkommission // Spielbetrieb

Bundesturnierdirektor: Gregor Johann
Bahnstr. 45, 19322 Wittenberge
0160-90629544

Die Bundesspielkommission ist für den Spielbetrieb des DSB, die Beratung spieltechnischer Fragen und die Gestaltung des Terminplans zuständig. Ihr Vorsitzender ist der Bundesturnierdirektor.

Bundesspielkommission

Nachrichten

25.05.2022
In den aktuellen Informationen der Bundesspielkommission sind u.a. die Melde- und Wechselfristen ein Thema.

23.05.2022
Die OSG Baden-Baden, die Schachfreunde Deizisau, der Schachclub Viernheim und der Schachklub Kirchweyhe haben am Wochenende die Endrunde der Deutschen Pokal-Mannschaftsmeisterschaft 2021/22 (DPMM) erreicht. Diese findet am 16. und 17. Juli bei einem dieser vier Vereine statt.

20.05.2022
Am kommenden Wochenende findet die zweite Etappe der Deutschen Pokal-Mannschaftsmeisterschaft 2021/22 statt. Am 26./27. März hatten sich in den Vorrundengruppen acht Vereine qualifiziert, die nun in vier Gruppen auf die sieben Viertelfinalisten des Pokals 2019/20 treffen. Der achte vorqualifizierte Viertelfinalist, Schachfreunde Bad Emstal/Wolfhagen - Pokalsieger 2019, hat seine Mannschaft zurückgezogen. Für die Hessen rückt der ursprünglich nicht gemeldete und vom Pokal-Turnierleiter Thomas Wiedmann angefragte SV Werder Bremen nach.

06.05.2022
In den aktuellen Informationen der Bundesspielkommission sind die anstehenden Deutschen Meisterschaften in den verschiedenen Bedenkzeiten das Thema.

29.03.2022
Am vergangenen Wochenende (26./27. März) fanden an sieben Spielorten die acht Vorrundengruppen der Deutschen Pokal-Mannschaftsmeisterschaft statt. Aufgrund der Corona-Pandemie kam es zu einigen Absagen. So reiste der SC Caissa Schwarzenbach nicht nach Landau (Gruppe 8) an. Und in der Gruppe 2 in Brandenburg gab es gleich zwei Absagen: Lübecker SV und SK Zehlendorf. So wurde in der Havelstadt nur am Sonnabend gespielt und der favorisierte Greifswalder SV setzte sich gegen den Gastgeber durch. Anders erging es einem anderen Favoriten in Gruppe 1. Der Hamburger SK reiste allerdings nicht mit dem besten Aufgebot an. Trotzdem kam die Niederlage gegen Empor Potsdam überraschend.

25.03.2022
An sieben Spielorten beginnt am 26. März die Deutsche Pokal-Mannschaftsmeisterschaft 2021/2022. Es gibt acht Vorrundengruppen mit je vier Vereinen. Der Deutsche Blinden- und Sehbehinderten-Schachbund (DBSB), der für gewöhnlich seine Heimgruppe in Knüllwald - einer hessischen Gemeinde mit rund 4700 Einwohnern - austrägt, spielt gemeinsam mit dem Gastgeber der Gruppe 1, dem USV Halle. Die beiden Spielorte (es wird Samstag und Sonntag getrennt gespielt) in der Saalestadt liegen ca. 250 km östlich von Knüllwald.Eine weitere Änderung gibt es in der Gruppe 7. Der Schachclub Leinfelden hat die Gastgeberrolle an die Schachfreunde Augsburg abgegeben.

Informationen der Spielleitung

Turnierordnung & Richtlinien für Meisterschaften

Archiv