Deutsche Schnellschach-Meisterschaft der Senioren 2020

19. August 2020

Gottfried Schumacher

Am 18./19. August 2020 fand im Rahmen des deutschen Schachmeisterschaftsgipfels in Magdeburg auch die Schnellschachmeisterschaft der Senioren in den Kategorien 50+ und 65+ statt. Gespielt wurden jeweils 9 Runden mit einer Bedenkzeit von 20 Minuten für die Partie. Da die Teilnehmer sich natürlich überwiegend aus der vormittags stattfindenden Senioreneinzelmeisterschaft rekrutierten, wurden die Schnellschachrunden auf zwei Tage verteilt und begannen jeweils nachmittags um 16.30 Uhr.

Der Seniorenreferent des Deutschen Schachbundes Wolfgang Block begrüßte insgesamt 58 Teilnehmer. In der Kategorie 50+ bewarben sich 25 Männer und 2 Frauen um den Titel. Immerhin befanden sich auch 6 FIDE-Meister darunter und bei der Frage, wer wohl das Rennen am Ende für sich entscheiden könnte, war wohl die Tatsache ausschlaggebend, das sich 11 Teilnehmer im Rating zwischen 2100 und 2200 Elo bewegten. Zum engeren Favoritenkreis zählten sicher die FM Hans-Joachim Vatter (Meister 2016/17/18) sowie die FM Hartmut Metz und Gerald Löw.

Ralph Kahe

Am Abschluss des ersten Spieltages verwunderte deswegen auch der Zwischenstand der drei mit 4.0 Punkten führenden FM Hans-Joachim Vatter und Hartmut Metz sowie Ralf-Peter Stahr niemanden. FM Gerald Löw führte mit 4 weiteren das Verfolgerfeld mit 3,5Punkten an. Nach 7 Runden das Führungstrio die FM Hans-Joachim Vatter und Hartmut Metz sowie Ralph Kahe mit jeweils 5,5 Punkten. Nach der 8.Runde stieg die Spannung FM Hans-Joachim Vatter führt mit 6,5 vor Ralf-Peter Stahr, Hartmut Metz und Ralph Kahe jeweils 6.0Punkten.

Wer behält in der Schlussrunde die Nerven? Ralph Kahe kann sich am Spitzenbrett gegen Hans-Joachim Vatter durchsetzen und zieht vorbei. FM Hartmut Metz kommt gegen FM Claus Pitschka nur zu einem Remis und Ralf-Peter Stahr unterliegt Ingo Lindam. Ralph Kahe sichert sich damit erstmals den Titel des Seniorenschnellschachmeisters in der Kategorie 50+ vor FM Hans-Joachim Vatter und FM Hartmut Metz.

Britta Leib

Den Frauentitel erringt erneut Britta Leib. In der Kategorie 65+ nehmen 29 Männer und 2 Frauen am Titelkampf teil. Im Feld zwei Internationale Meister und 6 FIDE-Meister. Darunter auch FM Gottfried Schumacher, der mehrfache Deutsche Meister der Senioren im Blitzschach. Natürlich im engeren Favoritenkreis auch die IM Juri Boidman und Boris Chanukow. FM Gottfried Schumacher präsentiert sich, im Gegensatz zu seinem Ergebnis im Blitzwettbewerb, in glänzender Spiellaune. In der 5. Runde besiegt er IM Juri Boidman und steht verlustpunktfrei an der Spitze.
Am 2. Spieltag entsteht erst in der 7. Runde ein bisschen Spannung, als FM Gottfried Schumacher gegen FM Christian Syré unterliegt und IM Juri Boidman mit einem Sieg gegen Hans-Jürgen Kliewe wieder aufschließen kann.

Erst die Schlussrunde bringt die Entscheidung im Titelkampf. FM Gottfried Schumacher besiegt IM Boris Khanukov und IM Juri Boidman remisiert gegen Ulrich Kümpers. FM Michael Schulz kann sich gegen FM Christian Syré durchsetzen und damit hinter FM Gottfried Schumacher und IM Juri Boidman einen Platz auf dem Siegertreppchen sichern. Der Titel des Nestorenmeisters geht an IM Boris Chanukow vor FM Reinhard Postler und FM Dr. Reinhard Zunker. Den Titel der Seniorenschnellschachmeisterin 65+ erringt Ljubow Orlowa.

Turnierseite

Gerhard Meiwald

Quelle

(Redaktion: Dieser Artikel wurde erst am 13.07.2021 eingefügt)

// Archiv: DSB-Nachrichten - Senioren // ID 10683

Sie müssen sich anmelden, wenn Sie diesen Artikel kommentieren wollen.

Zurück