Goldmedaillen bleiben in Sachsen-Anhalt

17. Juli 2021

Michael Becker ----------------------------------------------- Britta Leib und Ralph Kahe

Am Sonntag, dem 11. Juli 2021 wurde die 29. Landeseinzelmeisterschaft der Senioren Sachsen-Anhalt 2021 beendet. Mit 101 anwesenden Spielern wurde ein neuer Teilnehmerrekord erzielt. Erstmals wurden nun auch in Sachsen-Anhalt zwei voneinander unabhängige Turniere in den Gruppen 50+ und 65+ ausgetragen. In beiden Gruppen konnte Sachsen-Anhalt die Sieger stellen.

In der Gruppe 50+, die mit 31 Teilnehmern besetzt war, siegte Michael Becker (USV Halle) und holte sich nach 2019 erneut den Titel „Sieger der offenen Seniorenmeisterschaft von Sachsen-Anhalt“. Nach einem Remis in der 1. Runde legte er gegen starke Gegner in der Folge 5 Siege en bloc hin. Somit reichte ein Friedensschluss in der letzten Runde, um alleiniger Spitzenreiter zu bleiben und damit den Sieg zu sichern.
Der Titel "Siegerin der offenen Seniorenmeisterschaft von Sachsen-Anhalt des Jahres 2021" ging an Britta Leib (SV Holstein Quickborn).

Dr. Gabriele Just mit dem Präsidenten des LSV Sachsen-Anhalt Andreas Domaske

Die Gruppe 65+ mit 70 Teilnehmern gewann Ralph Kahe (SV Rochade Magdeburg). Er ist in den letzten Jahren ein ständiger Teilnehmer der Landeseinzelmeisterschaft Sachsen-Anhalt und nahm immer wieder Anlauf, eine Medaille zu erringen. In diesem Monat feiert er seinen 65. Geburtstag, so dass er nunmehr in der Gruppe 65+ startete. Und so kam der Titelerfolg nicht überraschend, wobei manchmal auch das Glück des Tüchtigen dazu gehört. Urgestein Werner Szenetra (SV Berenborstel) griff in besserer Stellung im 23. Zug fehl und verlor.
Dr. Gabriele Just (SG Leipzig) platzierte sich in der Gruppe 65+ als beste Frau und wurde demzufolge zur Siegerin der offenen Seniorenmeisterschaft von Sachsen-Anhalt des Jahres 2021 in der Gruppe 65+ gekürt.

Eine weitere Premiere der 29. Offenen Senioreneinzelmeisterschaft war die Liveübertragung einzelner Partien über Chess24. Nicht alles funktionierte auf Anhieb, aber auch an dieser Stelle war der Erfahrungsprozess wertvoll.

Vor dem Hintergrund der geltenden Verordnung des Landes Sachsen-Anhalt zur Eindämmung der Corona-Pandemie waren im Vorfeld des Turniers großen Anstrengungen notwendig, um die Durchführung zu sichern. Erst 12 Tage vor Beginn gab die Stadt Magdeburg grünes Licht. Turnierleiter Roland Katz benötigte starke Nerven im Angesicht einer Vielzahl von offenen Fragen noch kurz vor dem Turnier. Aber in enger, sehr konstruktiver Zusammenarbeit gemeinsam mit der Hotelleitung, dem Landesschachverband und dem Organisationsteam konnte das Turnier erfolgreich vorbereitet und durchgeführt werden.

Hoteldirektorin Andrea Imwalle konnte während der Abschlussveranstaltung schon den nächsten Termin der 30. Offenen Senioreneinzelmeisterschaft Sachsen-Anhalt verkünden: 01.08. – 07.08.2022. Postwendend gab es schon die ersten Teilnahmemeldungen.

Gert Kleint

redaktionell bearbeitet und gekürzt

Turnierseite

// Archiv: DSB-Nachrichten - Senioren // ID 23999

Zurück