Günter Weidlich ist Deutscher Seniorenblitzmeister

23.08.2015 11:21
Dr. Günter Reinemann, Thomas Schubert (2.), Günter Weidlich (1.), Yuri Boidman (3.), HSR Gert Kleint

Am 21.08.2015 fand im Maritim Hotel Magdeburg die 20. Deutsche Seniorenblitzeinzelmeisterschaft statt. Gespielt wurden 13 Runden mit einer Bedenkzeit von 5 Minuten pro Spieler und Partie.

Seniorenreferent Gerhard Meiwald freute sich über die zahlreiche Beteiligung und begrüßte auch eine ganze Reihe von hochkarätigen Spielerinnen und Spielern, die eigens zur Blitzmeisterschaft angereist waren. Darunter die FM Thomas Schubert (SG Leipzig), Manfred Schöneberg (SG Leipzig), FM Michael Schulz (SC Empor Potsdam) und der Deutsche Seniorenblitzmeister 2013 FM Gottfried Schumacher (HTC Bad Neuenahr) sowie die mehrfache Deutsche Seniorenmeisterin Eveline Nünchert (USV Potsdam). Aber auch aus den Reihen der Teilnehmer der Deutschen Senioreneinzelmeisterschaft kamen „schachliche Schwergewichte“.

74 Teilnehmer, darunter auch 5 Frauen, nahmen den Kampf um die Meistertitel auf. Von den Teilnehmern konnten 38 ein ELO-Rating von über 2000 vorweisen. Dass sich auch 27 Nestoren beteiligten, ist im Seniorenbereich schon Selbstverständlichkeit, aber dass sich Elfriede Wiebke(Segeberger SF) - Jahrgang 1925 - als älteste Teilnehmerin noch ins Blitzschachgetümmel stürzt, verdient eine besondere Erwähnung. Als Hauptschiedsrichter Gert Kleint die Teilnehmer mit letzten Einweisungen in die erste von dreizehn Runden schickt, sind alle noch froher Erwartung.

In der ersten Runde gibt es keine überraschenden Ergebnisse. In der 2. Runde setzt Manfred Achenbach (SC Mülheim) mit einem Remis gegen FM Manfred Schöneberg (SG Leipzig) ein Ausrufezeichen. Noch besser macht es Helmut Haselhorst (SG Steinfurt) mit einem Sieg gegen FM Gottfried Schumacher (HTC Bad Neuenahr). Als ihm auch in der dritten Runde ein Sieg gegen FM Michael Schulz (SC Empor Potsdam) gelingt, übernimmt er die Rolle des Favoritenschrecks, die sich ansonsten in Eintracht an der Tabellenspitze finden.

In der 4. Runde remisieren die Vereinskollegen FM Hans Werner Ackermann und Eckard Jeske (Vorjahreszweiter), die beide zum engeren Favoritenkreis gehören. WFM Eveline Nünchert (USV Potsdam) siegt gegen FM Dr. Reinhard Zunker (SV Hofheim), und FM Gottfried Schumacher (HTC Bad Neuenahr) scheint schon im frühen Turnierstadium seine Ambitionen auf den Titel begraben zu wollen, als er gegen Alexander Ljuboschitz (SC Tornado Hochneukirch) unterliegt. FM Jefim Rotstein stoppt Favoritenschreck Helmut Haselhorst.

In der 5. Runde setzt Günter Weidlich (SG Dresden-Leuben) am Spitzenbrett gegen FM Jefim Rotstein seinen Siegeszug fort. Eckard Jeske bezwingt Thomas Schubert und FM Manfred Schöneberg siegt gegen FM Hans Werner Ackermann und IM Yuri Boidman kann sich gegen WFM Eveline Nünchert durchsetzen. In der 6. Runde gibt Spitzenreiter Günter Weidlich gegen Manfred Schöneberg sein erstes Remis ab. Eckard Jeske (SSC Rostock) verliert unglücklich gegen FM Jefim Rotstein, und Favoritenschreck Helmut Haselhorst gewinnt gegen Albert Lutz (SK Krumbach).

In der 7. Runde gewinnt Spitzenreiter Günter Weidlich zugegeben etwas glücklich gegen seinen härtesten Verfolger IM Yuri Boidman. FM Manfred Schöneberg stoppt den Geheimfavoriten Helmut Haselhorst und FM Thomas Schubert setzt sich gegen FM Hans Werner Ackermann durch. Eckard Jeske bezwingt WFM Eveline Nünchert, und FM Gottfried Schumacher pirscht sich nach mehreren Siegen in Folge wieder an die Spitze heran. In der 8. Runde gibt Spitzenreiter Günter Weidlich gegen FM Thomas Schubert seinen 2. halben Punkt ab. FM Gottfried Schumacher setzt sich auch gegen Eckard Jeske durch und IM Yuri Boidman lässt Helmut Haselhorst keine Chance.

In der 9. Runde setzt die Götterdämmerung ein. Die beiden punktgleich an der Spitze liegenden FM Jefim Rotstein gegen FM Thomas Schubert und Günter Weidlich gegen FM Gottfried Schumacher verlieren. IM Yuri Boidman schließt mit einem Sieg gegen Bernard Leiber (SG Osnabrück) ebenfalls zur Spitze auf. Plötzlich liegen 5 Spieler mit 7.0 Punkten gemeinsam an der Spitze. Jetzt ist wieder alles möglich.

Der Seniorenblitzmeister von 2013 FM Gottfried Schumacher hat richtig Fahrt aufgenommen. In der 10. Runde bezwingt er am Spitzenbrett FM Thomas Schubert. IM Yuri Boidman setzt sich gegen FM Jefim Rotstein durch ebenso wie Günter Weidlich gegen FM Hans Werner Ackermann.

In der 11. Runde trennen sich FM Gottfried Schumacher und IM Yuri Boidman remis, FM Jefim Rotstein unterliegt FM Konstantin Kunz (SC Kitzingen) und die FM Manfred Schöneberg und Thomas Schubert trennen sich ebenfalls remis. Die Gunst der Stunde nutzt Günter Weidlich mit einem Sieg gegen Eckard Jeske, sich wieder mit einem halben Zähler Vorsprung an die Spitze zu setzen. Aber bereits die 12. Runde treibt die Spannung auf die Spitze, am Spitzenbrett unterliegt Günter Weidlich gegen Bernard Leiber und Thomas Schubert bezwingt IM Yuri Boidman. Profiteur dieser Niederlagen ist FM Gottfried Schumacher, der sich gegen FM Manfred Schöneberg durchsetzt und damit alleine die Spitze übernimmt.

Die berüchtigte „13. Runde“ wird also die Entscheidung bringen. Am Spitzenbrett kann FM Hans Werner Ackermann gegen FM Gottfried Schumacher mit einem Sieg noch gleichziehen. Auch IM Yuri Boidman und FM Thomas Schubert schließen mit Siegen noch zum führenden FM Gottfried Schumacher auf. Was macht Günter Weidlich am 2. Brett gegen Michail Bogorad (Bahn SC Wuppertal)? Er ist der Einzige, der die zahlreichen drohenden Stichkämpfe um den Titel noch verhindern kann. Aber Günter Weidlich behält die Nerven, siegt gegen Michail Bogorad und sichert sich mit 10.0 Punkten und einem halben Punkt Vorsprung zum ersten Mal den Titel des Deutschen Seniorenblitzmeisters. Bei den folgenden vier punktgleichen Spielern mit 9,5 Punkten legt die bekannte Feinwertung die Reihenfolge fest: auf dem 2. Platz FM Thomas Schubert (SG Leipzig), auf Platz 3 IM Yuri Boidman (SC Heimbach Weis) vor FM Gottfried Schumacher (HTC Bad Neuenahr) und FM Hans Werner Ackermann (SSC Rostock).

Auf einem großartigen 6. Platz in der Gesamtwertung landet WFM Eveline Nünchert mit 9.0 Punkten und erringt damit unangefochten den Titel der Deutschen Seniorenblitzmeisterin. Auf den Plätzen 2 und 3 Ursula Schumacher (HTC Bad Neuenahr) und Helga Helm (SV Springer Leipzig).

Den Titel des Deutschen Nestorenblitzmeisters erringt FM Dr. Reinhard Zunker (SV Hofheim) vor Dr. Alexander Ljuboschitz (SC Tornado Hochneukirch) und Mikhail Bogorad (SC Bahn Wuppertal).

 

Gerhard Meiwald
Seniorenreferent des Deutschen Schachbundes

Tabellenstand

20. Deutsche Senioren-Blitz-Einzelmeisterschaft

Magdeburg, 21.08.2015

RangTitelTeilnehmerELONWZVerein/OrtSRVPunkBuchhBuSumm
1.   Weidlich,Günter 2193 2072 SV Dresden-Leuben 9 2 2 10.0 99.5 1137.5
2. FM Schubert,Thomas 2345 2307 SG Leipzig 8 3 2 9.5 103.0 1162.0
3. IM Boidman,Yuri 2337 2289 SC Heimbach-Weis 9 1 3 9.5 99.5 1154.5
4. FM Schumacher,Gottfried 2212 2078 HTC Bad Neuenahr 9 1 3 9.5 98.0 1118.5
5. FM Ackermann,Hans Werner 2319 2260 SSC Rostock 9 1 3 9.5 96.0 1136.5
6. WFM Nünchert,Eveline 2054 1936 USV Potsdam 8 2 3 9.0 95.0 1127.5
7.   Leiber,Bernard 2210 2166 SV Osnabrück 7 3 3 8.5 97.0 1096.0
8. FM Zunker,Reinhard,Dr. 2162 2067 SV Hofheim 7 3 3 8.5 93.0 1079.5
9.   Lutz,Albert 2204 2074 SK Krumbach 7 3 3 8.5 91.5 1075.5
10.   Ljuboschiz,Alexander,Dr 2097 2002 SC Tornado Hochneukirch 8 1 4 8.5 88.5 1046.0
11.   Bogorad,Michail 2049 2006 Bahn-SC Wuppertal 7 3 3 8.5 84.5 1003.5
12.   Jeske,Eckhard 2153 2065 SSC Rostock 7 2 4 8.0 102.5 1145.5
13. FM Rotstein,Jefim 2310 2219 SC Tornado Hochneukirch 8 0 5 8.0 98.0 1142.5
14. FM Schulz,Michael 2215 2141 SC Empor Potsdam 8 0 5 8.0 93.5 1080.0
15.   Knaak,Joachim 2130 2009 SV Dresden-Leuben 7 2 4 8.0 93.5 1076.5
16.   Wuttke,Hans 2168 2103 SC Empor Potsdam 7 2 4 8.0 93.0 1102.0
17.   Blab,Ludwig 2119 1944 SV Bergneustadt/Derschl 6 4 3 8.0 91.5 1087.5
18.   Esswein,Karlheinz 2108 2011 SK Ludwigshafen 8 0 5 8.0 87.5 1056.5
19. FM Schöneberg,Manfred 2226 2203 SG Leipzig 5 5 3 7.5 100.5 1125.0
20.   Haselhorst,Helmut 2080 2037 SC Steinfurt 7 1 5 7.5 96.0 1110.5
21. FM Kunz,Konstantin 2213 2125 SC Kitzingen 7 1 5 7.5 93.5 1062.5
22.   Walther,Reinhard 2055 1968 SK Herzogenaurach 7 1 5 7.5 85.5 1045.5
23.   Metzger, Albert 1888   SK Präsident 6 3 4 7.5 84.0 1012.0
24.   Dyk,Roland 2064 1917 SK Bad Harzburg 6 2 5 7.0 88.5 1030.5
25.   Breitfeld,Joachim 1993 1864 Schönebecker SV 6 2 5 7.0 87.0 1012.5
26.   Opitz,Christian 2016 1885 SK Radolfzell 6 2 5 7.0 84.5 1033.5
27.   Kliewe,Hans-Jürgen 2009 1976 ASV Wismar 7 0 6 7.0 84.5 1018.5
28.   Bieberle,Gerhart 1931 1775 PTSVAachen 5 4 4 7.0 84.5 1009.0
29.   Achenbach,Manfred 2094 1956 SC Mülheim 5 4 4 7.0 82.5 1019.0
30.   Rychlik,Kurt 2060 1872 SV Berenbostel 6 2 5 7.0 81.0 944.5
31.   Müller,Lutz 2038 1920 SC Bad Königshofen 7 0 6 7.0 79.5 1012.5
32.   Reznikov,Emmanouil 2047 1878 Aufbau Magdeburg 6 2 5 7.0 79.5 993.0
33.   Vasiljev,Jurij 2099 2023 SF Moers 6 2 5 7.0 79.5 988.0
34.   Jung,Michael,Prof. 1828 1626 SV Osnabrück 6 2 5 7.0 66.5 888.5
35.   Hottes,Dieter 2116 1999 Stuttgarter SF 6 1 6 6.5 93.5 1026.0
36.   Kolb,Wolfgang 2099 2036 TSV Willsbach 6 1 6 6.5 84.5 1048.0
37.   Fleischer,Martin 1859 1651 SV Einheit Schwerin 5 3 5 6.5 84.0 1011.5
38.   Nauschütz,Ernst 2028 1853 Greifswalder SV 5 3 5 6.5 82.5 1005.5
39.   Stanke,Achim 2124 2017 SK Bad Harzburg 6 1 6 6.5 78.5 991.0
40.   Andrijenko,Anatoliy 1902 1761 SF Köln-Longerich 5 3 5 6.5 76.5 964.0
41.   Merettig,Georg 1866 1707 SV Caissa Wolfenbüttel 6 1 6 6.5 73.0 957.0
42.   Rudolph,Jürgen 1751 1637 SV Springer Leipzig 5 3 5 6.5 72.0 950.5
43.   Müller,Alfred   1867 SC Tempo Göttingen 6 0 7 6.0 85.5 1002.5
44.   Weyrauch,Erich 2153 2026 SV Ruhrspringer 6 0 7 6.0 79.0 976.5
45.   Schwertel,Johann 2020 1873 SV Koblenz 6 0 7 6.0 77.5 935.5
46.   Johnen,Franz 1698 1615 SVG Alsdorf 5 2 6 6.0 75.5 953.5
47.   Buck,Klaus-Michael 1719 1571 Stader SV 5 2 6 6.0 75.5 930.5
48.   Bocionek,Dieter 2004 1857 WSG Halle-Neustadt 5 2 6 6.0 74.5 954.5
49.   Schöler,Gerhard 1989 1785 SV Bergneustadt/Derschl 5 2 6 6.0 74.5 929.5
50.   Aigner,Georg 1891 1733 SC Taufkirchen 6 0 7 6.0 71.5 950.5
51.   Vladov,Mark 1790 1638 SFO Warnemünde 5 2 6 6.0 71.5 917.5
52.   Leuschner,Günter 2001 1782 SW Nürnberg Süd 5 1 7 5.5 83.5 964.0
53.   Lukas,Wilmar,Prof. Dr. 1948 1724 SW Lichtenrade 5 1 7 5.5 81.5 959.5
54.   Göpfert,Jochen,Prof. Dr 1932 1726 TuS Coswig 5 1 7 5.5 75.5 901.0
55.   Klüber,Werner 1893 1736 SC Prichsenstadt 5 1 7 5.5 69.5 896.0
56.   Kurpiela,Franz 1795 1631 TSG Öhringen 4 3 6 5.5 64.5 915.0
57.   Krug,Franz-Dieter 1641 1473 SVG Alsdorf 4 3 6 5.5 64.5 881.0
58.   Kluger,Hans-Peter 1989 1793 SF Fallersleben 4 2 7 5.0 83.0 973.5
59.   Hellmich,Hartmut 1897 1602 Blauer Springer Paderbo 3 4 6 5.0 78.0 920.0
60.   Reimer,Otto 1957 1860 SK Bad Homburg 5 0 8 5.0 72.0 872.0
61.   Perk,Egbert 1902 1716 SK Lister Turm 5 0 8 5.0 71.5 894.0
62.   Briesemeister,Klaus 1750 1475 SV Lingen 5 0 8 5.0 68.0 919.5
63.   Schumacher,Ursula 1605 1336 HTC Bad Neuenahr 5 0 8 5.0 60.0 854.5
64.   Mertens,Gottfried 1929 1787 SK Weinheim 3 3 7 4.5 78.0 918.0
65.   Schwichtenberg,Jürgen 1780 1540 SV Hofheim 3 3 7 4.5 67.5 837.0
66.   Geibel,Henning 1476 1127 SV Bargteheide 4 1 8 4.5 60.0 795.5
67.   Knobling,Rolf 1576 1210 USV Erfurt 4 1 8 4.5 59.5 833.5
68.   Essig,Gerd 1744 1547 SC Heilsbronn 4 1 8 4.5 57.0 790.5
69.   Baur,Helmut 1905 1557 SF Mengen 3 2 8 4.0 71.5 862.5
70.   Babichev,Vyacheslav 1823 1708 SW Nürnberg Süd 4 0 9 4.0 66.5 844.0
71.   Helm,Helga 1650 1299 SV Springer Leipzig 2 4 7 4.0 59.5 829.5
72.   Girod,Gudrun 1548 1282 Hannover 96 1 4 8 3.0 58.5 806.5
73.   Thonig,Manfred 1629 1600 SC Starnberg 2 1 10 2.5 63.0 837.5
74.   Wiebke,Elfriede 1318 975 Segeberger SF 1 2 10 2.0 59.5 791.5

// Archiv: DSB-Nachrichten - Senioren // ID 20139

Zurück

Unsere Partner