Hajo Vatter gewinnt knapp die Baden-Württembergische Seniorenmeisterschaft

24. Juli 2022

Siegerehrung Altersgruppe 65+

Erst die Feinwertung entschied nach 9 Runden Schweizer System in der Altersgruppe 65+ über die hart umkämpfte Platzierung. 110 Teilnehmer aus fast allen deutschen Landesverbänden und den angrenzenden Ländern lieferten sich vom 8. bis 15. Juli im angenehm klimatisierten Kurhaus von Bad Herrenalb einen spannenden Wettkampf. Vor der letzten Runde lagen acht Spieler mit jeweils 6 Punkten gleichauf in Front. Am Ende hieß der glückliche Gewinner und stets kämpferisch spielende Sieger FM Hans-Joachim Vatter (SC Emmendingen), der durch seinen Sieg über Uwe Bräuner (SC Pfullingen) mit 7,0 Punkten und der Feinwertung 47,0 die »Nase« vorn hatte. Ganz knapp dahinter - mit gleicher Punktzahl und der Feinwertung 46,5 - kam Vereinskollege FM Christof Herbrechtsmeier, der in einem erfolgreichen Schlussspurt gegen Michael Heid (SC Matt im Park Frankfurt a.M.) sein Konto aufbesserte. Den 3. Rang eroberte Dr. Matthias Kierzek (SC Fulda) mit ebenfalls 7,0 Punkten aber 46,0 Wtg1. Die beiden favorisierten IM Jan Rooze aus Belgien und Klaus Klundt (SC Heusenstamm) mussten sich mit einem Platz unter den »Top Ten« zufriedengeben.

Siegerehrung Altersgruppe 50+

In der Altersgruppe 50+ hatte FM Hartmut Metz (SG Rochade Kuppenheim) vor der letzten Runde noch mit einem Punkt Vorsprung geführt. Durch eine unglückliche Niederlage in der letzten Runde gegen Uwe Ritter (SC Bad Zwischenahn) musste er seinen Mitkonkurrenten FM Andreas Carstens (SK Bebenhausen) bei 6½ Punkten und einem halben Wertungspunkt weniger noch an sich vorbeiziehen lassen. Den 3. Rang erreichte FM Michael Müller (SC Viernheim) mit 6,0 Punkten bei insgesamt 33 Teilnehmern in dieser Altersgruppe.

Siegerehrung Blitzschach

Abgerundet wurde das Turnier auch von 10 Schachspielerinnen, welche in WIM Brigitte Burchardt (Rotation Pankow) und WFM Mira Kierzek (SC Fulda) ihre stärksten Repräsentantinnen fanden.

Das Blitzturnier mit 5 Minuten Bedenkzeit bei insgesamt 44 Teilnehmern gewann nach 13 Runden FM Andreas Plüg (Preetzer TSV) mit 11½ Punkten vor Hans-Joachim Vatter und IM Klaus Klundt mit 9½ Punkten.

Vom BSV fungierten Seniorenreferent Bernd Fugmann als Turnierleiter, Hauptschiedsrichter Dr. Matthias Kleifges und Thomas Müller vom SVW als Turnierleiter für die finanziellen Aufgaben. Begrüßung und Siegerehrung wurden von Schirmherr Bürgermeister Klaus Hoffmann im schönen Ambiente vom Kurhaus Bad Herrenalb begleitet.

Bernd Fugmann

redaktionell bearbeitet und gekürzt

Turnierseite
alle Ergebnisse bei liveschach-schau

// Archiv: DSB-Nachrichten - Senioren // ID 24288

Zurück