Uwe Bönsch klarer Turniersieger in Halberstadt

05.06.2018 12:05
OB Andreas Henke und LSV-Präsident Andreas Domaske ehren GM Uwe Bönsch

Bei der 26. offenen Senioren-Einzelmeisterschaft von Sachsen-Anhalt übernahm GM Uwe Bönsch (USV TU Dresden) ab Runde 6 die alleinige Tabellenführung und wurde mit einem Punkt Vorsprung klarer Turniersieger (6,5 aus 7). Bis zur 5. Runde konnte noch Alexander Okrajek (SC 1919 Siegburg) mithalten. Dann zeigte sich doch deutlich, dass ein GM seinen Titel zu Recht trägt. Den zweiten Platz sicherte sich dann Alexander Okrajek mit 5,5 aus 7.

Sehr eng ging es auf den Plätzen 3 bis 7 zu (alle 5 Punkte): 3. Hans Bodach, 4. Günter Weidlich (beide SV Dresden-Leuben), 5. Achim Stanke (SK Bad Harzburg), 6. Jürgen Kyas (SV Eiche Reichenbrand), 7. Reinhard Haase (SC Fulda). Auf den Plätzen 8 und 9 folgen dann unsere Landesmeister Ralph Kahe (SV Rochade Magdeburg 96) und Dr. Georg Hamm (TSG Calbe/Saale). Die Reihenfolge der Nestoren lautet 1. Dr. Georg Hamm, 2. Oystein Johnsen (Norwegen), 3. Wolfgang Meier (SSV Altenberg). Bei den Frauen siegte Dr. Gabriele Just (SG Leipzig).

Für unseren Landesverband war diese Meisterschaft insofern ein Probelauf, dass erstmalig auch die Landesmeister in den Kategorien 50+ und 65+ ermittelt wurden. Dabei wurde ein Turnier gespielt, aber getrennt ausgewertet. Die weitere Rangfolge Sachsen-Anhalts in der Kategorie 50+ nach Ralph Kahe: 2. Prof. Dr. Jörg Schmidt, 3. Bernd Wagner (beide SV Aufbau Bernburg); in der Kategorie 65+ nach Dr. Georg Hamm: 2. Dr. Walther Höhm (SV Grün-Weiß Wittenberg), 3. Jürgen Heise (SV Freibauer Barleben). Hervorheben möchte ich noch, dass mit Aufbau Bernburg, USC MD, Union Schönebeck und dem Naumburger SV starke Vereine aus Sachsen-Anhalt vertreten waren. Bedauerlicherweise fehlten andere Vereine mit starken Senioren, wie USV Halle, SK Dessau 93 sowie Titelverteidiger Dr. Gerhard Köhler.

Siegerehrung im Großen Rathaussaal

Im Fazit ist festzuhalten, dass wieder gute Turnierbedingungen mit dem Großen Rathaussaal im Herzen von Halberstadt vorlagen (großer Dank dem OB Andreas Henke sowie der Harzsparkasse mit ihrem ehemaligen, aber mitspielendem Vorstandsvorsitzenden, Werner Reinhardt und der Stadtinformation Halberstadt)! Leider setzten die hochsommerlichen Temperaturen sowohl den Spielern als auch der Turnierleitung mächtig zu. Es gab im Turnier keine Protestfälle. Sehr, sehr viele Teilnehmer haben sich für die ausgezeichnete Turnierorganisation bedankt und „angedroht“, auch im nächsten Jahr wieder anzutreten, was das Team der Turnierleitung und den Landesschachverband Sachsen-Anhalt sehr freuen würde. Der Termin und Ort wird in den nächsten Monaten veröffentlicht.

Diese Landesmeisterschaft war die qualitativ und quantitativ am besten besetzte Meisterschaft des letzten Jahrzehnts! Natürlich hat die Teilnahme von GM Uwe Bönsch sowie von zwei Schachfreunden aus Norwegen das Turnier besonders aufgewertet. Älteste Teilnehmer waren Siegfried Hölting (SC Kevelaer), Dr. Jürgen Fritsch (HSK Lister Turm) und die DDR-Frauenmeisterin von 1964, 1965 und 1972 Dr. Gabriele Just. Respekt, Respekt!

Besonders danke ich meinem Vertreter, Landesspielleiter Roland Katz, für die exzellente Turnierdurchführung sowie Schiedsrichter Günter Thormann und Turnierleiter Martin Michalek. Im Team und bei den Temperaturen haben sie zusammen Großartiges geleistet.

Dr. Günter Reinemann
Referent für Seniorenschach

redaktionell bearbeitet und gekürzt

Turnierseite

// Archiv: Senioren // ID 23183

Zurück