Informationen der Spielleitung vom 24. September 2020

25. September 2020

Bundesturnierdirektor Gregor Johann setzt seit seinem Amtsantritt am 1. Juni 2019 die "Informationen der Spielleitung" seines langjährigen Vorgängers Ralph Alt fort. In der aktuellen Ausgabe 12 geht es um die Deutschen Meisterschaften im Schnellschach, die Deutsche Schach-Online-Liga, die Termine der Schachbundesliga, die Neuentwicklung von DeWIS und MIVIS und die nächste Tagung der Bundesspielkommission.

In unserer Meldung können Sie alle diese Informationen nachlesen. Die Spielleiter-Informationen stehen auch als PDF zum Download auf der Spielbetriebsseite zur Verfügung.

Deutsche Schnellschachmeisterschaften

IM Elisabeth Pähtz und FM Pascal Neukirchner

Die diesjährigen Deutschen Meister-schaften im Schnellschach wurden am 19./20. September in Plochingen ausgetragen. IM Elisabeth Pähtz und FM Pascal Neukirchner sind die neuen Titelträger. Das Turnier wurde von den Schachfreunden Plochingen in hervorragender Weise organisiert. Weitere Informationen zum Turnier sind dem Bericht zu entnehmen.

Die einzelnen Ergebnisse finden Sie auf ChessResults: DFSEM | DSEM
Die Partien sind bei ChessBase abrufbar: DFSEM | DSEM

Turnierseite DSEM Turnierseite DFSEM

Deutsche Schach-Online-Liga

Die erste Auflage der Deutschen Schach-Online-Liga (DSOL) ist beendet und es ergeht herzliche Gratulation an die Meister der Ligen:

  1. Liga: SG Porz
  2. Liga: SV Großhansdorf
  3. Liga: SC Bad Wimpfen
  4. Liga: SK Ludwigshafen II
  5. Liga: SV Türme Billerbeck
  6. Liga: SV Horst Emscher II
  7. Liga: Barnimer Sfr.
  8. Liga: SC Kreuzberg III

Weitere Informationen sind hier zu finden:

Abschlussbericht DSOL-Homepage

Nach anfänglichen technischen Problemen lief die Liga weitestgehend reibungslos und war für viele Clubs eine gute Möglichkeit, das Vereinsleben in der Corona-Zeit wieder zu aktivieren. Entsprechend war das Feedback, das 354 Schachfreundinnen und Schachfreunde in der Umfrage zur DSOL geäußert haben, zum größten Teil positiv. 91% sprachen sich für eine baldige Weiterführung der Meisterschaft aus. Beim Thema Nachmeldungen/Ersatzspielerregelung wird Handlungsbedarf gesehen. Die Möglichkeit, 2 Spieler nachmelden zu können, wurde kritisch betrachtet, da in einigen Fällen die Spielstärke der Mannschaft dadurch stark verändert wurde. Positiv wurde bewertet, dass bei der DSOL ein echtes Mannschaftsgefühl aufkam und dass mit längerer Bedenkzeit gespielt wurde. Ein viel diskutiertes Thema, auch in diversen Internetforen, war das Cheating bei der DSOL. Uns war von Anfang an bewusst, dass man bei Partien mit langer Bedenkzeit eine effektive Cheatingkontrolle nur durch Videoüberwachung und Screen-Sharing sicherstellen kann. Aufgrund der hohen technischen Anforderungen an die Benutzer haben wir uns dagegen entschieden und auf die Fairness der Spielerinnen und Spieler gesetzt. Es gab eine kleine zweistellige Anzahl von Anzeigen bzgl. Cheating, was bei fast 1000 Mannschaftskämpfen und fast 4000 Partien im akzeptablen Bereich liegt. Drei Spieler wurden aufgrund von eindeutigen statistischen Daten bei der Überprüfung der Partien gesperrt. Auch wenn die eine oder andere Entscheidung für Unmut bei den Anzeigenden oder Angezeigten geführt hat, sehen wir aktuell keine Alternative zu dem bisherigen Verfahren. Derzeit laufen die Gespräche mit unserem Partner ChessBase über die Fortsetzung der Meisterschaft.

Gemeinsame Kommission

Die Gemeinsame Kommission des DSB und der Schachbundesliga e.V. hat die Termine der ausstehenden 7 Runden der 1. Schachbundesliga festgelegt:

  • 27./28. März 2021 – Runden 9 + 10
  • 24./25. April 2021 – Runden 11 + 12
  • 14.-16. Mai 2021 – Runden 13, 14 + 15

Die letzten drei Runden werden zentral in Berlin ausgetragen. Schwierig gestaltet sich derzeit die Terminplanung für die Saison 2021/22, da viele Veranstaltungen, mit denen eine Überschneidung mit der Schachbundesliga vermieden werden soll, noch nicht terminiert sind. Wir werden einen ersten Entwurf des Terminplans erstellen, sobald zumindest einige andere Termine feststehen.

Neuentwicklung MIVIS/DeWIS

Der Bundeskongress des Deutschen Schachbundes hat entschieden, einen Ausschuss mit der Vorbereitung der Neuentwicklung der Mitgliederverwaltung MIVIS und des DWZ-Programms DeWIS zu betrauen. Aus der Bundesspielkommission haben sich Andreas Filmann (Hessen), Heiko Spaan (Schleswig-Holstein), Frank Jäger (Sachsen) und Daniel Fuchs (Baden) zur Mitarbeit bereiterklärt. Ich danke den Kollegen, dass sie ihr Fachwissen in diesem wichtigen Bereich einbringen. Sie werden die Bundesspielkommission regelmäßig über den Stand der Dinge informieren.

Sitzung Bundesspielkommission 2021

Derzeit sieht es so aus, als ob Anfang Januar ein DSAM-Turnier in Potsdam stattfinden kann. Daher sollten wir die Sitzung der Bundesspielkommission wieder parallel durchführen. Termin wäre Samstag, 9. Januar 2021. Neben den wiederkehrenden Tagungsordnungspunkten habe ich bislang folgende Themen gesammelt:

  • Erhöhung der möglichen Teilnehmerzahl für die Schnellschachmeisterschaft, damit 2021 die Meister der Landesverbände aus den Jahren 2020 und 2021 teilnehmen können.
  • Home-Grown-Regelung in der 2. Schachbundesliga (Red.: Regelung für einheimische Spieler)
  • Durchführung eines Wolfgang-Uhlmann-Gedenkturniers als Offene Deutsche Schachmeisterschaft, ggfs. beim Schachgipfel.

Ich bitte die Mitglieder der Bundesspielkommission, mir weitere Vorschläge mitzuteilen.

Gregor Johann
Bundesturnierdirektor

// Archiv: DSB-Nachrichten - Spielbetrieb // ID 10507

Zurück