Stichkampf um die deutsche Meisterschaft am 24. Mai

07.05.2018 17:37

Am 1. Mai sollte in Berlin bei der zentralen Endrunde eigentlich die Schachbundesligasaison 2017/18 enden. Doch am Ende waren zwei Mannschaften punktgleich und nach dem Regelwerk muss nun ein Stichkampf über den Meistertitel entscheiden. Nun haben sich die beiden dafür qualifizierten Vereine auf einen Termin geeinigt. Die OSG Baden-Baden und die SG Solingen werden am 24. Mai ab 15 Uhr im bekannten Kulturhaus LA 8 in Baden-Baden aufeinandertreffen. Aufgrund der besseren Brettpunktzahl aus den 15 regulären Wettkämpfen hat die OSG Heimrecht.

Spielort des Stichkampfes: Kulturhaus LA 8, Lichtentaler Allee 8, 76530 Baden-Baden

Jürgen Kohlstädt, Turnierleiter der Bundesliga, weist außerdem darauf hin, dass der SK Schwäbisch Hall verbindlich seinen Rückzug aus dem Spielbetrieb von Schachbundesliga e.V und DSB bekanntgegeben hat. Kohlstädt: "Somit steigt aus der 2. Bundesliga ein Verein weniger ab." Welche Staffel es trifft, hing davon ab, welcher Verein aus allen vier Staffeln geographisch Schwäbisch Hall am nächsten ist. Damit kam nur die Südstaffel in Frage, da der SC Eppingen nur 80 km von Schwäbisch Hall seinen Sitz hat. Der SV Möhrlenbach-Birkenau muss damit nicht in die Oberliga absteigen.

Nach derzeitigem Stand - Meldeschluss ist erst am 15. Mai - steigen Speyer-Schwegenheim, Bayern München und Norderstedt neben Schwäbisch Hall aus der Bundesliga ab. Deren Plätze nehmen Turm Kiel, BCA Augsburg, TSV Schott Mainz und der SC Viernheim ein. Augsburg wurde zwar nur Zweiter in der 2. Bundesliga Ost, doch der ESV Nickelhütte Aue verzichtete auf sein Aufstiegsrecht.

Frank Hoppe
Nach Informationen von Jürgen Kohlstädt

// Archiv: DSB-Nachrichten - Spielbetrieb // ID 23121

Zurück