Mitropa-Cup: Deutschland gegen Österreich heute um Gold

08.06.2018 14:31
Fiona Sieber, Hanna Marie Klek, Sarah Hoolt und Elisabeth Pähtz
Italienischer Schachverband
Fiona Sieber, Hanna Marie Klek, Sarah Hoolt und Elisabeth Pähtz

"Österreichs Frauen sind beim Mitropacup weiter groß in Fahrt" verkündete gestern der Österreichische Schachbund. Da hatten die Frauen unseres Nachbarlandes gerade Italien und Frankreich geschlagen. Es folgte ein (wahrscheinlich nicht unerwarteter) Sieg gegen Slowenien. Und heute um 15 Uhr greifen die über alle Erwartungen glänzend aufspielenden Österreicherinnen nach dem Pott. Nur noch Deutschland steht diesem Vorhaben im Wege.

Mit einem halben Brettpunkt mehr gehen unsere Mädels in das Finale. Ein 2:2 würde also reichen für Gold. Da wir im Durchschnitt je Brett 200 Elo-Punkte mehr haben, ist das ein durchaus machbares Vorhaben. Doch die Wertungszahlen sind Schall und Rauch, wenn es ernst wird an den Brettern heute nachmittag.

Unsere Männer besiegten gestern im offenen Turnier schon mal unser deutschsprachiges Nachbarland. Eine zeitlang stand zwar ein 2:2 in der Live-Übertragung, doch die Punkteteilung von Niclas Huschenbeth wurde später zu unseren Gunsten korrigiert. Damit bleiben die Chancen auf vielleicht Bronze intakt. Mit Frankreich wartet heute allerdings ein schwerer Gegner auf uns.

Br. Deutschland Elo 2½:1½ Österreich Elo
1 GM Niclas Huschenbeth 2578 1:0 IM Valentin Dragnev 2489
2 GM Dmitrij Kollars 2538 ½:½ IM Florian Mesaros 2436
3 IM Roven Vogel 2467 ½:½ FM Felix Blohberger 2427
4 IM Thore Perske 2464 ½:½ IM Robert Kreisl 2402
-
Pl. Mannschaft Land MP BP 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
1. Italien 13 18,5 x 3 2 3 3
2. Schweiz 12 17,0 x 2 2 3
3. Ungarn 10 16,5 2 x 2 3 2 3 2
4. Deutschland 9 15,0 1 2 2 x 2 3
5. Frankreich 6 13,5 1 x 2 2 3
6. Österreich 5 13,0 2 x 2 2
6. Kroatien 5 13,0 1 2 2 x 3 2
8. Tschechien 5 12,5 2 2 1 x 2
9. Slowakei 3 11,0 1 1 2 2 2 x
10. Slowenien 2 10,0 1 2 1 1 2 x
Br. Frankreich Elo 1:3 Deutschland Elo
1 WFM Anysia Thomas 2122 0:1 IM Elisabeth Pähtz 2472
2 WFM Anaelle Afraoui 2067 0:1 WGM Sarah Hoolt 2371
3 WFM Isabelle Malassagne 2064 ½:½ WGM Hanna Marie Klek 2264
4 WFM Mathilde Choisy 2150 ½:½ WIM Fiona Sieber 2263
-
Pl. Mannschaft Land MP BP 1 2 3 4 5 6 7 8
1. Deutschland 11 17,5 x 3 2 3
2. Österreich 11 17,0 x 3 2 3 3
3. Slowenien 6 12,5 1 x 3 3
4. Italien 6 12,0 1 2 x 3 2
5. Kroatien 5 9,5 ½ ½ x 2
6. Slowakei 4 10,0 2 1 1 2 x
7. Frankreich 3 8,5 1 1 1 2 x 1
8. Tschechien 2 9,0 ½ 1 3 x

Das Finale - heute 15 Uhr

Ab 15 Uhr heißt es an den Bildschirmen Daumendrücken. Die österreichischen Damen haben zwar niedrige Elo-Zahlen, doch sie spielen ein grandioses Turnier und stehen da in der Tabelle, wo man Gastgeber Italien erwartet hätte. An unserer nachfolgenden kleinen Zahlenspielerei können Sie gut erkennen, das die Österreicherinnen gut mit den Deutschen mithalten können. Bei acht Überkreuzvergleichen mit den jeweiligen Gegnerinnen holten unsere Damen zwar 7 Punkte, doch mit 5½ Punkten war das Ergebnis von Österreich auch nicht schlecht.

Bleibt noch ein Blick zurück auf die letzten Begegnungen mit Österreich. Beim Mitropa-Cup 2017 siegten wir mit 3:1. Elisabeth Hapala (Niederlage gegen Josefine Heinemann) und Annika Fröwis (Sieg gegen Teodora Rogozenco) waren im letzten Jahr dabei. 2016 beim Mitropa-Cup in Prag gewann Deutschland 2:0, wobei Elisabeth Pähtz ihre heutige Gegnerin Veronika Exler besiegen konnte. 2015 trafen wir gleich zweimal auf Österreich. Sarah Hoolt und Judith Fuchs spielten damals sowohl gegen die A- als auch die B-Mannschaft beim Mitropa-Cup in Mayrhofen. An die Ergebnisse würden sie wahrscheinlich nicht gern erinnert werden: 1:1 und 0:2! Hoolt trennte sich von Exler remis und verlor gegen Hapala.

Wir könnten noch viel weiter in der Historie des Mitropa-Cups zurückgehen. Doch lassen wir es dabei beruhen und freuen uns auf das Finale 2018!

Live-Übertragung

Br. Deutschland Elo - Österreich Elo
1 IM Elisabeth Pähtz 2472   WIM Veronika Exler 2194
2 WGM Sarah Hoolt 2371   WFM Annika Fröwis 2085
3 WIM Fiona Sieber 2263   WFM Elisabeth Hapala 2119
4 Annmarie Mütsch 2167   WFM Denise Trippold 2070

Brett 1

Elisabeth Pähtz   Veronika Exler

4:2

1

Ana Berke
(Kroatien)

1

1

Jana Krivec
(Slowenien)

1

1

Olga Zimina
(Italien)

0

1

Joanna Worek
(Tschechien)

0

1

Anysia Thomas
(Frankreich)
 
  Svetlana Sucikova
(Slowakei)

½

Brett 2

Sarah Hoolt   Annika Fröwis

1½:1½

½

Elena Sedina
(Italien)

½

1

Anaelle Afraoui
(Frankreich)

1

0

Lara Janzelj
(Slowenien)
 

½

Svetlana Sucikova
(Slowakei)
 
  Dominika Ferkova
(Slowakei)

½

  Ena Cvitan
(Kroatien)

1

  Darja Kaps
(Slowenien)

1

Brett 3

Fiona Sieber   Elisabeth Hapala

0:0

½

Ena Cvitan
(Kroatien)
 

1

Teja Vidic
(Slowenien)
 

1

Dominika Ferkova
(Slowakei)
 

½

Mathilde Choisy
(Frankreich)
 
  Anna Vrtiakova
(Slowakei)

1

  Isabelle Malassagne
(Frankreich)

1

  Jana Zpevakova
(Tschechien)

½

  Desiree di Benedetto
(Italien)

½

Brett 4

Annmarie Mütsch   Denise Trippold

1½:2

1

Patricija Vujnovic
(Kroatien)

1

½

Tea Gueci
(Italien)

1

0

Anna Vrtiakova
(Slowakei)
 
  Sofie Pribylova
(Tschechien)

1

  Teja Vidic
(Slowenien)

1

  Mathilde Choisy
(Frankreich)

1

Veranstalterseite | DSB-Turnierseite (mit allen Paarungen)

Frank Hoppe

// Archiv: DSB-Nachrichten - Nationalmannschaft // ID 22200

Zurück

Unsere Partner