Nach oben
18.12.2016

14-jährige Annmarie Mütsch triumphiert bei DSAM in Aalen 2016

Annmarie Mütsch
Ingrid Schulz
Annmarie Mütsch

Die Eppingerin Annmarie Mütsch hat die ungefähr auf Oberliga-Niveau spielende A-Gruppe des DSAM Qualifikationsturniers Aalen 2016, vulgo: "Weihnachtsturnier" gewonnen! Das blonde Mädchen mit den auffallend langen Haaren legte los wie die Feuerwehr und ließ es dann etwas ruhiger angehen, so dass die Konkurrenz doch wieder aufschließen konnte. Der jungen Championesse und ihrer Mutter ist es sichtlich unangenehm, im Zentrum des Geschehens zu stehen und gelobt zu werden, aber was soll man denn machen, wenn sie gewinnt...?

Am Ende hatten sich erstens alle lieb und zweitens alle Führenden 3,5 Punkte, namentlich: Holger Scherer, SK Lauffen; FM Holger Namyslo, Biberach; André Fischer, auch Biberach; Claus Pitschka, Garching von denen allerdings Annmarie Mütsch (DWZ 2087, Elo 2094) die feinste Feinwertung aufwies. Nach ihrem schönen 8. Rang beim Pyramiden-Cup Fürth 2016, wo sie gegen Spieler der 2300-2500-Elo-Klasse bestand, war das binnen weniger Tage ihr zweiter tolle Erfolg. Weitere werden folgen. - Sechster dieser Gruppe und damit bester Aalener Spieler wurde Dr. Stefan Egle, SV Unterkochen (Aalen). Die Kerpener WFM Heike Vogel hielt lange den Anschluss an die für das Finale qualifizierenden sechs besten Plätze, musste am Sonntag nach fünf Runden aber doch mit dem gleichwohl sehr guten neunten Rang zufrieden sein.

In der Gruppe D sahen die zahlreich berichtenden Journalisten fast einen Start-Ziel-Sieg, als Erkan Taskor (Niederräder TG, DWZ 1656, Elo 1674) nach vier Runden 100% aufwies. Ein vernünftig frühes Remis in der Schlussrunde besiegelte dann freilich mit 4,5 Punkten seinen ersten Platz. Die Gruppe B wies die kleine Kuriosität auf, dass mit dem mit 4,0 Punkten Ersten Uwe Ritter (Schwarzer Springer Bad Zwischenahn) ein Aalener Spieler punktgleich wurde, der momentan anscheinend gar keinem Club angehört: Johann Kioschies.

Gruppe F wurde von Thorsten Zey gewonnen, der für Schramberg-Lauterbach aktiv ist, ein Verein, der schon auf seiner Homepage* durch eine wahrlich beeindruckende Trainings-Aktivität der Jugend positiv hervorsticht. In der Gruppe C wurde bis zuletzt konzentriert gespielt und der Württembergische Ehrenpräsident Hanno Dürr, Vaihingen-Rohr, war immer mitten dabei. Alle ersten sechs erzielten 4,0 Punkte, unter ihnen die beste Dame Katharina Mehling. In der Gruppe E gab es "nur" drei Spieler mit 4,0 und damit der besten Punktzahl, nämlich Emil Behr, Königsspringer Stödtlen; Jens Forner, Leipzig und Gabriel Mock, Ergolding. Felicitas Maar vom SC Kaufungen wurde hier beste Dame.

Aalen 2016 war mit 253 Teilnehmern wie immer das kleinste der DSAM-Serie, aber durch die netten Teilnehmer und das gute Hotel mit schönem Essen und hervorragendem Service auch eins der schönsten. Weiter geht's schon knapp nach dem Neujahrstag in Bergedorf bei Hamburg.

Frohes Fest und guten Rutsch an alle deutschen Schachspielerinnen und -spieler! Euer DSAM-Team

Aalen 2016 - das Team
Ingrid Schulz
Aalen 2016 - das Team

DSAM-Turnierseite

Ralf Mulde

*Anm. Red.: Die Website ist derzeit offline

0/5 Sterne (0 Stimmen)

// Archiv: DSB-Nachrichten // ID 21569

Sie müssen sich anmelden, wenn Sie diesen Artikel kommentieren wollen.
Haben Sie Nachrichten für uns? ist die richtige Adresse!

Zurück

x