Nach oben
21.10.2016

Kleinere und größere Unfälle in Batumi

B. Vökler
Gino Rössel

WM U8-U12, 18. bis 31. Oktober 2016

Der Start in die Weltmeisterschaft verlief mit 8 aus 11 ganz ansprechend für die deutsche Delegation. Als kleineren „Unfall“ werte ich die 2 Niederlagen für Gino Rössel und Nelson Strehse. Beide zeigten in Runde 2 ihre Klasse und gewannen.

Als mittleren Unfall bewerte ich den massiven Stromausfall am Vormittag in weiten Teilen der Stadt und insbesondere im Hilton. Mit dem Strom versiegte auch das Wasser im Hochhaus für mehr als eine Stunde. Es stand zum Glück Keiner eingeseift unter der Dusche…

Der Fahrer des silbernen Autos im Bild versuchte direkt vor dem Sheraton einen Überschlag. Zum Glück war kein Fußgänger/Schachspieler betroffen und nur der Fahrer musste ins Krankenhaus.

Unfallfrei blieb bisher Vincent Keymer. Er siegte auch in Runde 2 souverän und bleibt damit weiter auf Kurs.

Den „Totalschaden“ vermied die ungarische Europameisterin U10 gegen Svenja Butenandt.

Svenja spielte mit 34.Lxe6+ auf Bauerngewinn. Leider war der Schwarzfelder auf e7 nicht geeignet, um auf Gewinn zu spielen.

Ob Zsoka Gaal nach 34. Lc4 mit Springerfang noch lange weiter gespielt hätte, ist zumindest fraglich. 34….Kxe7 35. Kf1 Kd6 26. Ke1 Sd3+ 37. Lxd3 exd3 38. Kd2 mit gewonnenem Bauernendspiel.

Turnierseite

Bernd Vökler

0/5 Sterne (0 Stimmen)

// Archiv: DSB-Nachrichten // ID 21424

Sie müssen sich anmelden, wenn Sie diesen Artikel kommentieren wollen.
Haben Sie Nachrichten für uns? ist die richtige Adresse!

Zurück

x