Nach oben
19.06.2017

Neues von der ECU

Rundbrief 3/2017

Liebe Schachfreunde,

im Folgenden lest Ihr die wichtigsten Punkte des ECU-Circular Letters zusammen gefasst in deutscher Sprache. Für die ausführliche Originalversion (in englisch) inklusive aller Anhänge bitte hier klicken.

Der 2. ECU-Kongress findet vom 1. bis 5. November 2017 im Creta Maris Hotel auf Kreta/Griechenland statt. Die ECU-Vollversammlung ist am Samstag, den 4. November 2017 ebenfalls im Creta Maris Hotel (Die Einladung sowie alle Einzelheiten zur Registrierung können Sie in Anhang 1 einsehen).

Die Isländische Schachföderation wird bei den Festlichkeiten des 75. Geburtstags von Weltmeister Robert J. Fischer als Partner fungieren. Sie finden während des Reykjavik Open vom 8. bis 14. März 2018 statt. Bei der Georgischen Schachföderation ist nun eine Neuterminierung der Europameisterschaft in Batumi 2018 angefragt (Anhang 2).

Am 30. September 2016 hat die Bulgarische Schachföderation Einspruch gegen das Urteil der ECU-Vollversammlung vom 10. September 2016 beim Schiedsgericht eingereicht, wonach die Bulgarische Schachföderation von der ECU ausgeschlossen wird.

Nach der Anhörung in Lausanne/Schweiz am 28. April 2017 wurde die Klage gegen die ECU jedoch abgewiesen. Der komplette Schiedsspruch ist im Anhang 3 sowie in der ECU-Presseerklärung, Anhang 4 nach zu lesen.

Ende 2014 wurde die ECU Educational Commission gegründet. Sie soll sich um die Nutzung von Schach als pädagogisches Tool, um bei Kindern soziale und intellektuelle Fertigkeiten zu fördern, kümmern.

Als erster Schritt wurde das ECU-Beratungsgremium geschaffen. Seine Mitglieder sind international geachtete Professoren unterschiedlicher, akademischer Bereiche. Mehr Einzelheiten finden Sie hier.

Die Kommission soll sich auch mit der Einführung des ECU-Schachlehrer-Zertifikats beschäftigen. Dieses Zertifikat kann über die Teilnahme an einem Schachcamp erzielt werden oder in Online-Kursen. Die Kurse werden von den besten Schachlehrern in Europa nach neuesten Erkenntnissen und Richtlinien entworfen.

Inhalte und Vergabe der ECU-Schachlehrer-Zertifikate werden von den Mitgliedern des ECU-Beratungsgremiums bewertet und kontrolliert. Angstrebt wird weiterhin eine Kooperation verschiedener großer Universitäten in Europa, die "akademische Punkte"  für die “ECU School Chess Teacher Certificates” vergibt. Weiteres hier .

Theodoros Tsorbatzoglou
Generalsekretär ECU

Aus dem Englischen übersetzt und redaktionell bearbeitet von Louisa Nitsche

// Archiv: DSB-Nachrichten // ID 22058

Haben Sie Nachrichten für uns? ist die richtige Adresse!

Zurück

x