Blitzschachturnier der Superlative Ende April in Berlin

19.04.2018 14:34
Emanuel Lasker schaut auf die Bundesliga-Endrunde herab (Fotomontage)
Frank Hoppe
Emanuel Lasker schaut auf die Bundesliga-Endrunde herab (Fotomontage)

Eile ist geboten - es sind nur noch wenige Plätze frei!

Emanuel Lasker hätte es sich nicht nehmen lassen daran teilzunehmen, würde er noch leben. Aus Anlaß seines 150. Geburtstages in diesem Jahr wurde 2018 nicht nur zum Lasker-Jahr ernannt, sondern es gibt in Berlin in weniger als zwei Wochen auch ein superstark besetztes Blitzturnier ihm zu Ehren. Bereits heute haben sich 41 Großmeister und 24 Internationale Meister angemeldet, womit sich das Turnier - abgesehen von der Blitzschach-Weltmeisterschaft 2015 - zum wohl bestbesetzten Blitzschachturnier Deutschlands der letzten Jahrzehnte, wenn nicht sogar aller Zeiten mausert. Es stellt damit sogar die 1998 ausgetragene 1. Internationale Neuköllner Blitzmeisterschaft in den Schatten (siehe Infokasten).

Das Teilnehmerfeld umfasst nahezu die gesamte Deutsche Nationalmannschaft sowie zahlreiche internationale Spitzenspieler. Auch der Berliner Lokalmatador und mehrfacher Deutscher Meister im Blitzschach, GM Robert Rabiega (Interview auf der Veranstalterseite), ist für das Turnier gemeldet. Am Rande eines Simultanspiels am 23. Februar in seiner Heimatstadt war ihm seine Vorfreude auf dieses Turnier deutlich anzumerken. Rabiega ist bis in die Fingerspitzen hochmotiviert für dieses, nach seinen eigenen Worten, wohl stärkste Blitzschachturnier Europas aller Zeiten!

Top-40 der Anmeldungen

Nr. Name Verein Titel Elo Blitz
1 Kacper Piorun SF Berlin 1903 GM 2642 2653
2 Jewgenij Tomaschewskij SV Hockenheim GM 2714 2640
3 Falko Bindrich DJK Aufwärts Aachen GM 2588 2624
4 Daniel Fridman SV Mülheim Nord GM 2639 2623
5 Romain Edouard Werder Bremen GM 2623 2618
6 Rainer Buhmann SV Hockenheim GM 2589 2618
7 Jewgenij Postny SK Schwaebisch Hall GM 2575 2612
8 Benjamin Bok SG Solingen GM 2640 2610
9 Andrej Wolokitin SV 1920 Hofheim GM 2632 2606
10 Liviu Dieter Nisipeanu USV TU Dresden GM 2681 2602
11 Pawel Jaracz Polen GM 2463 2600
12 Jacek Tomczak SF Berlin 1903 GM 2583 2595
13 Nils Grandelius Hamburger SK GM 2652 2593
14 Georg Meier SF Deizisau GM 2636 2591
15 Arik Braun SV Hockenheim GM 2588
16 Alexander Moisejenko SV Hockenheim GM 2650 2585
17 Robert Rabiega SK König Tegel 1949 GM 2514 2583
18 Alexander Donchenko DJK Aachen GM 2574 2575
19 Klaus Bischoff FC Bayern München GM 2511 2575
20 Niclas Huschenbeth Hamburger SK GM 2560 2571
21 Alexander Naumann SG Solingen GM 2551 2570
22 Ilja Schneider SF Berlin 1903 IM 2513 2547
23 Leon Mons MSA Zugzwang IM 2542
24 Michailo Olexijenko SG Speyer-Schwegenheim GM 2621 2528
25 Arturs Neiksans SG Speyer-Schwegenheim GM 2574 2526
26 Lawrence Trent SK Norderstedt 1975 IM 2440 2526
27 Matthias Blübaum SF Deizisau GM 2616 2522
28 Rasmus Svane Hamburger SK GM 2587 2515
29 Aleksander Mista SF Berlin 1903 GM 2589 2512
30 Dmitrij Kollars Hamburger SK GM 2534 2512
31 Nikita Meskovs SG Speyer-Schwegenheim GM 2513 2507
32 Krzysztof Jakubowski SF Berlin 1903 GM 2515 2505
33 Jan-Christian Schröder SV 1920 Hofheim GM 2555 2502
34 Gerald Hertneck MSA Zugzwang GM 2487
35 Lucas van Foreest DJK Aufwärts Aachen IM 2478 2487
36 Andrey Ostrovskiy SK Norderstedt von 1975 IM 2434 2485
37 Michal Olszewski SK Norderstedt GM 2538 2477
38 Aljoscha Feuerstack FC St. Pauli IM 2443 2475
39 Patrick Zelbel SV Mülheim Nord IM 2440 2471
40 Dennis Wagner SV Hockenheim GM 2550 2470

Trotz der schon jetzt eingegangenen 233 Anmeldungen ist noch ein wenig Luft nach oben. Der Preisfonds ist mit 10.000 Euro üppig und dieser wird auf mehrere Kategorien aufgeteilt. Es gibt neben den Hauptpreisen Preise für DWZ unter 2000, Jugendpreise, Preise für die besten Mannschaften (vier Spieler eines Vereins) oder Preise für die besten Berlin-Brandenburger.

Gespielt werden 8 Runden Schweizer System doppelrundig mit einer Bedenkzeit von 3+2. Die vier besten Spieler qualifizieren sich für eine K.o.-Runde, in der der Gesamtsieger ermittelt wird.

Meldeliste und Anmeldung

1. Internationale Neuköllner Blitzmeisterschaft

Am 30. Mai 1998 kämpften im damals größten Einkaufszentrum Berlins, den Gropius-Passagen, 150 Spieler um die 1. Internationale Neuköllner Blitzmeisterschaft. In dem mit 14 Großmeistern und 22 Internationalen Meister hervorragend bestückten Turnier ging es um einen Preisfonds in Höhe von 10.000 DM (umgerechnet 5.112,92 €). Favoriten waren die Großmeister Joel Lautier (Frankreich) und Loek van Wely (Niederlande), doch die beiden waren letztendlich nicht unter den Erstplazierten zu finden.

Jugendschnellturnier und Komplettpaket für Jugendliche

Zeitweise parallel zur 14. und 15. Runde der Schachbundesliga (30.4./1.5.) findet ein Jugendschnellturnier U25 in zwei Gruppen statt. Auch hierfür ist das Teilnehmerkontingent noch nicht ausgeschöpft. Also schnell anmelden und so die Möglichkeit auf eine Partie mit dem U16-Europameister von 2015, Leonid Sawlin, bekommen!

Für nicht nur am Jugendschnellturnier Interessierte ist mit Sicherheit das Sonderangebot der Schachfreunde Berlin und der Schachjugend in Berlin interessant. Im Preis von 110 Euro ist nicht nur die Unterbringung in einer Jugendherberge garantiert, sondern auch die Startgelder für das Jugendschnellturnier und das große Blitzturnier zu Lasker's 150. Geburtstag. Und natürlich ist auch das Eintrittsgeld für drei Tage Schachbundesliga und Jugendbundesliga Nord inklusive!

Teilnehmerliste Jugendturnier und Anmeldeformular | Komplettangebot für Jugendliche

Das bevorstehende Berliner Schachfestival wird abgerundet durch die parallel stattfindende Lasker-Konferenz sowie die Bundesvereinskonferenz. Beide Veranstaltungen sind kostenlos - Jeder ist willkommen!

Frank Hoppe

// Archiv: DSB-Nachrichten - Laskerjahr // ID 23094

Zurück

Unsere Partner