Bundesverdienstkreuz an Herbert Bastian verliehen

28. September 2022

Herbert Bastian

Am 21. September erhielt der frühere Präsident des Deutschen Schachbundes, Herbert Bastian, das Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland am Bande. Dem 69-Jährigen wurde die Auszeichnung im Rahmen einer Feierstunde durch den saarländischen Innenminister Reinhold Jost übergeben.

In seiner Laudatio sagte der Minister:

Mit seinen zahlreichen sportlichen Erfolgen hat Herbert Bastian dafür gesorgt, dass das Saarland als sympathisches und erfolgreiches Sportland wahrgenommen wird, dessen Sportlerinnen und Sportler auch auf internationaler Ebene überzeugen. Doch wichtiger noch ist die Tatsache, dass er sich der Anleitung junger sportbegeisterter Menschen verschrieben hat. Damit leistet er auch einen wichtigen Beitrag für die sportliche Zukunft des Saarlandes.

Sowohl für seine sportlichen Leistungen als auch für seinen Einsatz in der Nachwuchsarbeit, hat er höchsten Respekt und größte Anerkennung verdient und ich freue mich, dass wir sein jahrzehntelanges Engagement mit der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes würdigen kann.

Bastian, der Internationaler Meister ist und im Saarland Dutzende Landesmeisterschaften in allen Kategorien gewann, stand dem DSB von 2011 bis 2017 vor. Von 1992 bis 2016 war er außerdem Präsident des Saarländischen Schachverbandes. Auch heute ist Bastian dem DSB als Beauftragter für deutsch-französische Beziehungen verbunden. In den letzten Jahren widmete er sich intensiv der Schachgeschichte und übersetzte zahlreiche frühzeitliche Schriften aus dem Französischen. In der Schachzeitschrift "Rochade Europa" erschien von ihm in den letzten Jahren eine große, vielteilige Artikelserie zur Geschichte des Schachspiels.

Meldung beim saarländischen Innenministerium | Herbert Bastian in der Wikipedia

// Archiv: DSB-Nachrichten - DSB // ID 11052

Zurück