Im Saarland gibt es jetzt einen "Herbert-Bastian-Platz"

17.07.2016 18:14
Rosemarie Pfortner, Herbert Bastian und das von Pfortner gemalte Bastian-Pastellbild
Archiv Rosemarie Pfortner
Rosemarie Pfortner, Herbert Bastian und das von Pfortner gemalte Bastian-Pastellbild

Nicht vielen Menschen ist es vergönnt, das eine Straße oder ein Platz nach ihnen benannt wird. Und selbst wenn man zu den auf diese Weise Geehrten gehört, so erfährt man doch normalerweise nichts mehr davon. Die Um- oder Erstbenennung erfolgt meistens postum.

Nicht so kürzlich im saarländischen Emmersweiler, wo 1966 beim SC Aljechin Emmersweiler die internationale Schachkarriere von Herbert Bastian, dem amtierenden Präsidenten des Deutschen Schachbundes und einem der Vizepräsidenten der Weltschachorganisation FIDE begann. Hier weihte der jetzt hier ansässige SC Emmersweiler, der 1985 gegründete Nachfolger des SC Aljechin, eine Freilandschachanlage ein und gab ihr den Namen "Herbert-Bastian-Platz".

Anläßlich der Namensgebung und Einweihung am 16. Juli war neben dem Namensgeber und der Malerin Rosemarie J. Pfortner auch die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer eingeladen. Pfortner übergab Bastian ein von ihr gemaltes Pastellbild mit dem Konterfei des DSB-Präsidenten.

Herbert Bastian

// Archiv: DSB-Nachrichten - Startseite // ID 21134

Sie müssen sich anmelden, wenn Sie diesen Artikel kommentieren wollen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

Unsere Partner