Quiz zum Lasker-Jahr: Dezember-Fragen

02.12.2018 00:00
Der gesuchte Meister in jungen Jahren
Archiv Michael Negele
Der gesuchte Meister in jungen Jahren

Zum letzten Mal stellen wir Ihnen anlässlich des Lasker-Jahres 2018 Fragen für unser monatliches Quiz. Jeder Fragenkatalog bezieht sich auf den Tag des Jahres, an dem er veröffentlicht wird. Dr. Michael Negele hat sich auch im Dezember bereit erklärt, viele interessante Fragen zu stellen und Fotos beizutragen. Dafür vielen Dank!

Der Quizteilnehmer mit den meisten Punkten bei den Antworten zu unseren letzten Fragen erhält als Preis das Buch "Geniales Schach im Wiener Kaffeehaus 1750 - 1918" von Michael Ehn. Eine Rezension über das Werk können Sie beim Deutschen Fernschachbund nachlesen. Der Autor Michael Ehn (58) ist aus Österreich, sowie Buchhändler und Schachistoriker.
Wer beim Dezember-Quiz leer ausgeht, kann das Buch im Onlineshop unseres Partners Schach Niggemann erwerben.

Alle Lösungsversuche, egal ob richtig oder nicht, wandern zudem in eine Jahresauswertung. Der punktbeste Teilnehmer erhält am Ende den im November veröffentlichten ersten Band der dreiteiligen Lasker-Trilogie. Darüberhinaus wird unter allen Teilnehmern ein weiterer erster Band verlost. Die einzige Voraussetzung dafür ist die Teilnahme an mindestens sieben Monatsquizzen.

Der Einsendeschluss für die Dezember-Fragen ist diesmal schon der 23. Dezember 2018. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Unsere Fragen

Am 2. Dezember 1925 gewann Emanuel Lasker beim großen Moskauer Turnier gegen einen 15 Jahre jüngeren Großmeister-Kollegen, der ihm eine besondere Verehrung zukommen ließ. Wer war Laskers Gegner (vollständiger Name und Lebensdaten, Gesamtbilanz der beiden Kontrahenten -
der Gesuchte fehlt übrigens auf dem nachfolgenden Turnierbild)? Wodurch blieb seine Teilnahme jedoch besonders im Gedächtnis?

Wo findet sich folgendes Zitat dieses Lasker-"Verehrers" (Titel, Verlag, Erscheinungsjahr, Kapitelüberschrift, Seite):
"Bewunderswert ist Laskers Vielseitigkeit. Überall kommt ein Zug von echter Größe zum Vorschein. So elastisch, großzügig und mutig wie sein Spiel, sein Kampf, ist auch seine Schreibweise, sein Vortrag, seine liebenswürdige Plauderei, sein Humor. Dabei ist er kein Puritaner, er läßt sich ruhig gehen, denn er weiß sich Halt zu gebieten. Er geht als Schächer und Mensch seine Wege mit wunderbarem Balancegefühl."?

Wen charakterisierte der Gesuchte in gleicher Quelle mit folgenden, nicht unbedingt wohlwollenden Worten:
"Maßhalten ist eine große Kunst. Mister X verstand sie in tausend Dingen, nur im Selbstbewußtsein nicht. Einer aber versteht das Maßhalten in tausend und einem Ding! Es ist Dr. Lasker."?
Wo lief der Autor jenem Mister X (Wer war es, Name?) in zwei Einzelpartien "den Rang ab" und bewahrte sich als einer der ganz Wenigen eine ausgeglichene Bilanz gg. Mister X?

Der Gesuchte galt in jungen Jahren als "Wunderkind", sein älterer Bruder ebenfalls. Wie hieß der Bruder, was war aber dessen besondere Befähigung?

Was war der Hintergrund eines Artikels mit dem Titel "Zur Abwehr", den der Gesuchte 1929 veröffentlichte?

Emanuel Lasker dürfte den Zwanzigjährigen - ungefähr wie auf nachfolgendem Bildnis dargestellt - zum ersten Mal zu Gesicht bekommen haben.
Wo und aus welchem Anlaß könnte dies der Fall gewesen sein, ohne das es belegt ist?

Ganz gewiß trafen sich die beiden fünf Jahre später (Ort, Monat und Jahr, Anlaß). Weshalb kam der Gesuchte dorthin, welche Funktion nahm er dort u.a. wahr.?

Im Folgejahr saßen sich dann Lasker und sein "Verehrer" zum ersten Mal am Brett gegenüber. Wo war dies, und was ist das Besondere an dieser Partie?

Die nächste Partie der beiden ließ über 14 Jahre auf sich warten. Wo fand diese statt, was hat es mit dem nachfolgendem Foto auf sich? Der Gesuchte steht hier hinter Lasker. Wer sitzt neben Lasker? Welcher der 14 Turnierteilnehmer fehlt auf diesem Bild?

Ihre letzte Partie spielten Lasker und der Gesuchte zehn Jahre später erneut in Moskau. Was ist dem Gesuchten gegen einen der beiden Turniersieger widerfahren?

Wo trafen sich Lasker und der Gesuchte dann ein letztes Mal (Ort, Tag, Monat, Jahr, was war der Anlaß dieses Treffens)? Wer nahm an diesem Treffen sonst noch teil, in welchem Verhältnis stand eine dieser Personen zum Gesuchten? Welche Veröffentlichung basiert auf diesem Treffen? (Namen aller Teilnehmer, eingehende Erläuterung)

Später am Abend kam noch ein junger Weltmeisterschafts-Aspirant hinzu, der ein paar Jahre später nochmals Laskers Aufmerksamkeit erregte. Wer war es, und womit hat Lasker sich beschäftigt?

Welches Schicksal teilte der Gesuchte dann mit Lasker?

Wann und aus welchem Anlaß äußerte sich der Gesuchte zum letzten Mal zu Lasker (Datum, Titel und Erscheinungsort des Artikels)?


Sie erhalten eine Kopie Ihrer Antworten per E-Mail.

Bitte addieren Sie 5 und 6.

// Archiv: DSB-Nachrichten - Laskerjahr // ID 22587

Zurück

Unsere Partner