Trainingslager in Bad Blankenburg: Mädchen, Mücken und Medaillen

10. August 2022

Teilnehmer des Trainingslagers

Zum traditionellen Trainingslager kamen wieder zahlreiche Kaderspieler und Kaderspielerinnen, deutsche Meister und Meisterinnen und diverse Hoffnungsträger der Zukunft in die Sportschule Bad Blankenburg nach Thüringen.

Es wurde ein Kaderlehrgang mit dem Vorbereitungslehrgang auf die Jugend-Europa- und Weltmeisterschaften im Herbst kombiniert.

Besonders gespannt war ich auf die U8-Mädchen im dritten Corona-Jahr! Wie gut sind sie? Was macht das Training? Können sie was? Die Mädchen U8 sind Spitze! Ich erwarte Großes für die Zukunft und GM Thomas Pähtz zog sogar Parallelen zur jungen Elisabeth. Man wird sehen.

Trotz der Hitze waren die Mücken ein ständiger Begleiter. Einige Teilnehmer wurden arg gepiesackt. Ursache war die Überflutung in 2021 mit anschließender Mückenplage.

Im Training werden die Grundlagen für kommende Medaillen gelegt. In der Top-Gruppe arbeitete Spitzentrainer Jewgenij Romanow mit der B-Kaderspielerin Fiona Sieber in Vorbereitung auf die Europameisterschaft der Frauen in Prag. Als „Sparring“ standen Schnellschachweltmeister Bennet Hagner und die DC-Kader Diyor Bakiev und Magnus Ermitsch bereit. Einige Kaderkollegen mussten wegen Corona leider absagen.

WGM Tatjana Melamed betreute die jungen Damen. Besonders möchte ich aus dieser Gruppe Alicia Kowalsky hervorheben. Die Deutsche Meisterin U10 behauptete sich gegen die Älteren mit Bravour. Die Jungs U12, U10 und U8 trainierten mit GM Thomas Pähtz. Als Gruppenbester konnte Constantin Stichter eine DVD von ChessBase in Empfang nehmen.

Auf dem Programm standen neben 7 Stunden Training am Tag auch Bogenschießen, ein Freibadbesuch, Bowling, Fußball, Volleyball sowie diverse Blitzturniere.

Bernd Vökler
Bundesnachwuchstrainer

// Archiv: DSB-Nachrichten - DSB // ID 11004

Zurück