Nach oben
16.07.2017

60. Weltkongress für Problemschach, 5.-12. August 2017, Dresden

Silvio Baier
Karsten Wieland
Silvio Baier

Die "Schwalbe", die deutsche Vereinigung für Problemschach und Mitglied des Deutschen Schachbundes im Status eines Landesverbandes, organisiert dieses Jahr das Großereignis des internationen Problemschachs, den jährlich stattfindenden World Congress for Chess Composition (WCCC). Rund 250 Problemschachfreunde aus 38 Ländern haben ihre Teilnahme an der Jubiläumsausgabe angesagt.

Während des Kongresses findet die 41. Weltmeisterschaft im Lösen von Schachproblemen statt (8./9. August). Deutschland wird dabei durch den Lokalmatador und amtierenden Deutschen Meister, IM Silvio Baier, und den Exweltmeister GM Arno Zude vertreten. Komplettiert wird die Mannschaft durch GM Boris Tummes. Sie hoffen, an die Erfolge früherer Jahre (7 Titelgewinne im Mannschaftswettbewerb) anknüpfen zu können.

Auf dem Kongress berät traditionell das Präsidium der WFCC (World Federation for Chess Composition) über ihre Aktivitäten, Nachwuchsförderung und die Weiterentwicklung des Problemschachs. Neben zahlreichen Löseturnieren veranstaltet die WFCC auch Weltmeisterschaften im Komponieren von Schachproblemen. Bei der jüngst beendeten Mannschaftsweltmeisterschaft belegte Deutschland einen hervorragenden 3. Platz hinter Russland und der Ukraine. Die Siegerehrung wird auf dem Dresdner Kongress stattfinden.

Im Rahmenprogramm des Kongress finden weitere Löseturniere, z.B. das offene Löseturnier am 7. August, zahlreiche Kompositionsturniere und Vorträge, aber auch ein Märchenschachblitzturnier statt.

Interessenten und Kiebitze sind herzlich willkommen. Weitere Informationen finden sich auf der Kongresswebseite.

Torsten Linß, Dresden

DSB-Problemschachecke (betreut von Wilfried Neef)

// Archiv: DSB-Nachrichten // ID 22158

Haben Sie Nachrichten für uns? ist die richtige Adresse!

Zurück

x