Nach oben

Schach im Bahnhof

Die Idee

In größeren Städten haben Bahnhöfe eine hohe Publikumsfrequenz. Dies gilt insbesondere für Bahnhöfe von großen Städten, sowie Umsteigebahnhöfe (Knotenpunkte). Die Idee ist nicht geeignet für kleine Gemeinden mit kleinen Bahnhöfen.

Was wird benötigt?

  • das gesamte Schachequipment gem. Ausschreibungsunterlagen (Spielmaterial, Werbematerial usw.)
  • möglichst Lautsprecheranlage (Mikrofon)
  • ausreichende Werbung im Bahnhofsbereich mit Plakaten, Verteilung von Handzetteln
  • günstiger Standort, der einerseits mitten im Geschehen ist, andererseits nicht stört

Besonders zu beachten:

  • rechtzeitige Inspektion vor Ort
  • Erlaubnis des Bahnhofsvorstandes einholen
  • verstärkt auf rasche Schachaktivitäten setzen, z. B. Problem lösen, Blitzturnier...
  • Es werden zahlreiche Helfer benötigt, um die Reisenden anzusprechen und zu einer schachlichen Aktivität einzuladen.
  • abklären, ob Lautsprecherdurchsagen und Hinweise auf die Schachaktion mit dem Bahnhof abgesprochen werden können.
  • hoher Bedarf an Handzetteln
  • Wegen der Zeitproblematik (die Reisenden haben in der Regel wenig Zeit) müssen zahlreiche Helfer an den Schachständen für rasche Abwicklung sorgen.
  • Besonders wichtig ist ein guter Standort, z. B. in der Vorhalle, vielleicht sogar vor dem Bahnhof (bei gutem Wetter)

x