Nach oben

Jahrestage bekannter Schachsportler

In der nachfolgenden Liste finden Sie die nächsten Jahrestage aktueller und historischer, deutschsprachiger Schachpersönlichkeiten.

Sie können diese Liste auch abonnieren!

Bitte beachten Sie auch unsere Gedenktafel, mit den Informationen zu in den letzten zwölf Monaten verstorbenen Persönlichkeiten.

24. November

Kurt Richter (†)

117. Geburtstag

Internationaler Meister (seit 1950) und Schachautor aus Berlin, Teilnehmer für Deutschland an den Schach-Olympiaden 1930-31, Deutscher Mannschaftsmeister 1934 und 1936 mit Berlin, Schachmeister des DSB 1952

25. November

Thomas Jackelen

52. Geburtstag

Internationaler Meister (2003)

Günther Möhring (†)

81. Geburtstag

Deutscher Schach- und Go-Spieler, Internationaler Meister seit 1976, DDR-Nationalspieler in den 1960er/70er Jahren, Teilnehmer bei der Schach-Olympiade 1964 für die DDR-Nationalmannschaft. DDR-Meister 1963 im Schach und 1968 im Go.

Cornelius Trimborn (†)

91. Todestag

DSB-Präsident von 1899 bis Juli 1901, zuvor seit 1896 Stellvertreter. Vorsitzender des Kölner Schachklub Dr. Lasker 1861 von 1896 bis 1901. Ab Sommer 1901 arbeitete er als Landarzt.

26. November

Emil Dähne (†)

49. Todestag

Konsul. DSB-Präsident von 1951 bis 1968. 1952 stiftete er den Pokal Silberner Turm. Ihm zu Ehren heißt die Deutsche Pokal-Einzelmeisterschaft auch Dähne-Pokal.

Ulrich Markmann

60. Geburtstag

Jan Michael Sprenger

35. Geburtstag

Internationaler Meister (2001)

Günter Schuh

85. Geburtstag
Fernschach-Europameister 1994

Gerhart Gunderam (†)

113. Geburtstag

Eröffnungstheoretiker aus Schnarrtanne (später Husum) und Autor von Büchern über das Blackmar-Diemer-Gambit. Namensgeber des Gunderam-Angriffs 1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 Lg7 4.e4 d6 5.f4 0-0 6.Sf3 c5 7.d5 e6 8.Le2 exd5.

Carl Kockelkorn (†)

174. Geburtstag
Gemeinsam mit Kohtz Begründer der sog. Neudeutschen Problemschule

27. November

Jörg Blauert

53. Geburtstag

Internationaler Meister (1993)

Manfred Heidrich

61. Geburtstag
FIDE-Meister

Bernhard Kagan (†)

85. Todestag

Deutscher Meister aus Berlin, Schachverleger und Sponsor

Heinrich Eichstädt (†)

194. Geburtstag
Bekannter Problemkomponist des 19. Jahrhunderts

28. November

Rustem Dautov

52. Geburtstag

Russisch-deutscher Großmeister (GM-Titel 1990), Nationalspieler, Teilnehmer an den Schach-Olympiaden 1996 bis 2004 für Deutschland

Rudolf Keller (†)

24. Todestag

Internationaler Meister (1950), Bruder von Edith Keller-Herrmann

Alexander Lytchak

39. Geburtstag

Meisterspieler

Hans-Peter Rehm

75. Geburtstag
Deutscher Schachkomponist

Karl August Walbrodt (†)

146. Geburtstag
In Amsterdam geborener deutscher Meister, lebte in Berlin

29. November

Burkhard Malich

81. Geburtstag

Deutscher Schachgroßmeister (GM seit 1975, IM seit 1962), Teilnehmer bei den Schach-Olympiaden 1958-72 für die DDR-Nationalmannschaft, DDR-Meister 1957 und 73

Heinrich von Hennig (†)

70. Todestag
Deutscher Konteradmiral und ein bekannter Schachspieler. Er war einer der Namensgeber des Schara-Hennig-Gambits.

30. November

Irina Zakurdjaeva

35. Geburtstag
Großmeister

Wilhelm Heinrich Hilse (†)

77. Todestag
Teilnehmer für Deutschland an der Schach-Olympiade 1928

Paul Baender (†)

111. Geburtstag
Präsident der Sektion Schach der DDR bis 1953. Als DDR-Staatssekretär Ende 1952 von der Staatssicherheit verhaftet.

1. Dezember

Werner Barthel (†)

96. Geburtstag

DSV-Präsident von 1978 bis 1990

Josef Kling (†)

141. Todestag
Deutscher Studienkomponist

Michael Fedorovsky

41. Geburtstag

Internationaler Meister (2009)

Frank Bicker

49. Geburtstag

Präsident des Schachverbandes Sachsen seit 2016

2. Dezember

Georg Schories (†)

83. Todestag
Deutscher Schachmeister und Problemkomponist. 1905 Deutscher Meister in Barmen. Berufliche Verpflichtungen als Schneider führten ihn über Paris nach England, wo er jahrzehntelang seinen Wohnsitz hatte.

3. Dezember

Helmut Reefschläger (†)

2. Todestag

Internationaler Meister (1985), BRD-Mannschaftsmeister 1979 mit der SG Porz. Zwischen 1975 und 1983 spielte er 24 mal für die Nationalmannschaft der BRD.

Olaf Wegener

36. Geburtstag

Internationaler Meister

Eduard Lasker (†)

132. Geburtstag

Deutsch-amerikanischer Schach- und Go-Meister und Ingenieur. 1963 verlieh ihm die FIDE den Titel Internationaler Meister. Er ist weitläufig mit Emanuel Lasker verwandt.

4. Dezember

Karl Gilg (†)

36. Todestag

Von Beruf Oberlehrer. Deutsch-österreichischer Internationaler Meister (1953), Schachmeister des DSB 1952. Olympiateilnehmer für die Tschechoslowakei 1927, 1928 und 1932. Deutscher und BRD-Pokalsieger 1954 und 1963.

Eberhard Beikert

74. Geburtstag

Präsident des Badischen Schachverbandes von 1994 bis 2004. Vater von IM Günther Beikert.

5. Dezember

Lars Neumeier

36. Geburtstag

6. Dezember

Harry Friedrich (†)

70. Geburtstag

Schatzmeister des DSB von 1976 bis zu seinem Tode 2004.

Nachruf

Jürgen Haakert

76. Geburtstag
FIDE-Meister, Trainer, BRD-Mannschaftsmeister 1978 mit Königsspringer Frankfurt

Robert von Weizsäcker

63. Geburtstag

Fernschachgroßmeister. Von 2007 bis 2011 Präsident des DSB.

Bruno Ullrich (†)

37. Todestag
Berliner Schachmeister und -trainer, Schachschriftsteller und -historiker mit einer umfangreichen Schachbibliothek. Größter Erfolg war sein überlegener Sieg 1933/34 im Hauptturnier in Hastings.

Rainer Tomczak

56. Geburtstag
FIDE-Meister

7. Dezember

Erhard Voll (†)

92. Geburtstag

1986 bis 1992 Präsident des Schachbundes NRW, später Seniorenreferent des DSB. Ehrenpräsident des Schachbundes NRW und Träger der Goldenen Ehrennadel der Schachjugend NRW.

Bernd Kohlweyer

53. Geburtstag

Internationaler Meister (1991)

Georg Siegel (†)

7. Todestag

Internationaler Meister. Ertrank 2010 im Hochwasser der Dreisam in Freiburg.

Michael Stettler

56. Geburtstag
FIDE-Meister, Fernschach-Europameister 1999

Kurt Pahl (†)

125. Geburtstag
Starb nach einer schweren Operation im 70.Lebensjahr. 1920 errang er den Titel Bundesmeister beim 20. Kongreß des Deutschen Schachbundes in Berlin. Er gewann damals das 3. Hauptturnier. Sein Beruf ließ ihm später wenig Zeit zum Turnierspiel.

8. Dezember

Rudolf Wilhelm Bräuning

51. Geburtstag
FIDE-Meister

Martin Forchert

53. Geburtstag
FIDE-Meister

Max Lange (†)

118. Todestag

Mitgründer des Deutschen Schachbundes. Deutscher Meister und DSB-Präsident von 1894 bis 1899, 1854 Namensgeber des Max-Lange-Angriffs.

Michael Negele über Max Lange

Otto Fuß (†)

156. Geburtstag

Problemkomponist aus Hannover. Langjähriger Vorsitzender des Landesverbandes Niedersachsen. Am 29. Dezember 1926 war er bereits seit 25 Jahren Vorsitzender des Hannoverschen Schachklubs.

Viktor Tietz (†)

80. Todestag

Stadtrat aus Karlsbad. Ehrenvorsitzender des Deutschen Schachverbandes in der Tschechoslowakei, Förderer und Organisator von Schachturnieren

Ilja Schneider

33. Geburtstag
Internationaler Meister

9. Dezember

Holger Franke

45. Geburtstag

Juliane Hund (†)

18. Todestag

Internationale Fernschachmeisterin seit 1975 (BRD), BRD-Fernschachmeisterin 1967 und 82 aus Leverkusen

Christina Lehmann

66. Geburtstag

Teilnehmerin für die DDR an der Schach-Olympiade 1972.

Karlheinz Bachmann

79. Geburtstag
FIDE-Meister, BRD-Mannschaftsmeister 1975 mit der Solinger SG

Oleg Boguslawski

32. Geburtstag

Internationaler Meister (2010)

Sigmund Wolk

106. Geburtstag

Internationaler Meister. Gebürtiger Russe (Sigismund Julianowitsch Volk) und ein sehr starker Blitzspieler. BRD-Pokalsieger 1957/58 und 1959/60. Spielte in den 1950er Jahren gegen bis zu 15 Gegner in Süddeutschland Blindsimultan.

10. Dezember

Herbert Bastian

65. Geburtstag

Internationaler Meister (2005), Präsident des Deutschen Schachbundes seit 2011. Von 1992 bis 2016 war Präsident des Saarländischen Schachverbandes.

Otto Strerath (†)

111. Geburtstag

Deutscher Schachkomponist

Michael Müller

41. Geburtstag

11. Dezember

Erich Brunner (†)

132. Geburtstag
Deutsch-schweizerischer Schachkomponist

Ludwig Engels (†)

112. Geburtstag

Internationaler Meister. Mit Deutschland 1939 in Buenos Aires Olympiasieger. Blieb danach wegen des Kriegsausbruchs in Europa gemeinsam mit seinen Mannschaftskameraden Erich Eliskases, Heinrich Reinhardt, Albert Becker und Paul Michel in Südamerika.

Thomas Fiebig

31. Geburtstag

Ulf von Herman

52. Geburtstag

Internationaler Meister (2005)

Bernhard Hülsen (†)

84. Todestag
Pastor aus Berlin, Aufgabendichter und langjähriger Mitredakteur des Deutschen Wochenschach, starker Turnierspieler. Gewann 1889 in Dessau das Ehrenpreisturnier beim IX. Kongress des Saale-Schachbundes.

Thomas Fiebig

31. Geburtstag
Internationaler Meister

12. Dezember

Georg Heinrich Bernhardt (†)

53. Todestag

Deutscher Autor von Schachkompositionen

Hans-Günther Kestler (†)

78. Geburtstag

Richter am Amtsgericht Bamberg. Internationaler Meister (1976), Teilnehmer für die BRD an den Schach-Olympiaden 1972-76, BRD-Pokalsieger 1960, BRD-Meister 1972, BRD-Mannschaftsmeister 1976 und 1977 mit dem SC Bamberg. Er verstarb 2013 (Nachruf).

Friedrich Köhnlein (†)

138. Geburtstag
Nürnberger Meister und Problemkomponist

Andreas Ascharin (†)

120. Todestag
Deutsch-baltischer Schachmeister

Hans Werchan

84. Geburtstag

Vizepräsident des Landesschachverbandes Sachsen-Anhalt

13. Dezember

Hans Platz (†)

98. Geburtstag

Teilnehmer bei den Schach-Olympiaden 1952 und 56 für die DDR-Nationalmannschaft, später Verbandstrainer. [Porträt in SCHACH 1/1980]

Heinz Rätsch

83. Geburtstag

Meisterspieler der DDR, NWZ 2355 in DSV-Wertungsliste 1978, DSV-Trainer

Manuela Mader

27. Geburtstag
Deutsche Nationalspielerin

Rainer Serfling (†)

63. Geburtstag
DDR-Schnellschachmeister 1986, Computerschach-Experte

Günter Ahlberg (†)

1. Todestag

War vom 1. Juli 1946 bis zu seinem Tod Mitglied der Schachabteilung der SG Weißensee und spielte dabei immer in der 1. Mannschaft. 1994 und 1995 war er Berliner Seniorenmeister. 2015 hätte er fast ein drittes Mal den Titel geholt, wurde mit dem Sieger punktgleich Fünfter.

Nachruf

Reiner Schätzke (†)

76. Geburtstag

Schätzke war jahrzehntelanges Mitglied des USV Halle und viele Jahre in der Sektionsleitung tätig. Von 1973 bis 1977 war er Vorsitzender der Nachwuchskommission des DSV der DDR und damit Mitglied im Präsidium des DSV. Von 1981 bis 1990 war er Schatzmeister des DSV und damit auch Mitglied des Büros des Präsidiums. Von 1995 bis 2001 war er Schatzmeister des LSV Sachsen-Anhalt und von 1997 bis 2001 auch dessen Vizepräsident. Zudem hatte er eine Lizenz als Nationaler Schiedsrichter. [Nachruf]

 

14. Dezember

Paul Saladin Leonhardt (†)

83. Todestag

Deutscher Schachmeister. Journalist u.a. beim Rundfunk. Starb während des Spiels 57jährig im Schachklub.

Edin Pezerovic

44. Geburtstag

Internationaler Meister (2001)

Adrian Tugui

39. Geburtstag

Olaf Thal (†)

82. Geburtstag

FIDE-Meister

Nachruf

Hans O. K. Werner (†)

40. Todestag
Vorsitzender des SC Kreuzberg von 1961 bis 1975 und danach Ehrenvorsitzender. Mehrfach im Vorstand des Berliner Schachverbandes als Schriftführer und Jugendwart. Am 14. Dezember 1976 wurde er zum 1. Vorsitzenden des Berliner Schachverbandes gewählt. In seinem Testament übereignete er dem SC Kreuzberg aus seinen Beständen - nebenbei vertrieb er Schachmaterialien - umfangreiches Spielmaterial.

15. Dezember

Heinz Fuchs

54. Geburtstag

Internationaler Meister

Peter Kniest (†)

103. Geburtstag
Deutscher Problemkomponist, Schriftleiter der Problemzeitschrift "Die Schwalbe" (1966)

Peter Kniest (†)

24. Todestag
Deutscher Problemkomponist, Schriftleiter der Problemzeitschrift "Die Schwalbe" (1966)

Johannes Metger (†)

166. Geburtstag

Er studierte in Göttingen, wo er auch noch mit Adolf Anderssen spielen durfte. Später ließ er sich dauerhaft in Kiel nieder und wurde Dozent an der Volkshochschule. [DSZ 2/1926 S. 40 Todesmeldung] Deutscher Meister aus Kiel, Lehrer und Autor. Stellvertretender DSB-Präsident von 1902 bis 1903. 1884 gründete er die Kieler Schachgesellschaft, deren Vorsitzender er 34 Jahre lang war.

Gustav Richard Ludwig Neumann (†)

179. Geburtstag

Deutscher Schachliterat und Weltklassespieler aus Schlesien. Er schlug als Erster eine Remisregelung bei dreimaliger Zugwiederholung vor, nachdem er 1870 eine Partie mit ewigen Wiederholungen gegen Steinitz verloren hatte. Sein Vorschlag wurde später modifiziert eingeführt.

Michael Negele über Neumann

Ferdinand Julius Brede (†)

168. Todestag

Buchhalter aus Altona. Herausgeber des "Almanach für Freunde vom Schachspiel" (Altona 1844) und Mitglied des Hamburger SK [DSZ 1847, S. 117]

Horatio Caro (†)

97. Todestag
Deutscher Meister, in England geboren. Lebte in Berlin. Berliner Meister 1905.

Stephan Giemsa

48. Geburtstag
FIDE-Meister

Stephan Bruchmann

44. Geburtstag

16. Dezember

Sonja Graf-Stevenson (†)

109. Geburtstag

Internationale Meisterin und mehrfache USA-Meisterin. Unterlag in WM-Kämpfen 1934 und 1937 gegen Vera Menschik.

Frank Mayer über Sonja Graf

Paul Heuäcker (†)

118. Geburtstag
Deutscher Meister und Schachstudienkomponist. Der gebürtige Hamburger lebte in zahlreichen Städten im deutschen Sprachraum und zuletzt in Bad Homburg. 1934 gewann er in Hamburg einen Wettkampf gegen die Weltklassespielerin Sonja Graf deutlich mit 6:0.

Ludwig Herrmann (†)

108. Geburtstag

Obermedizinalrat. Teilnehmer bei der Schach-Olympiade 1956 für die DDR-Nationalmannschaft. Herrmann war seit etwa 1951 mit der Großmeisterin Edith Keller verheiratet.

17. Dezember

Mark Helbig

43. Geburtstag
FIDE-Meister

Dieter Morawietz

54. Geburtstag

Michail Umansky (†)

7. Todestag

Internationaler Meister, Fernschachweltmeister 1998. Im Jahr des WM-Gewinns siedelte er nach Deutschland über, spielte aber weiter für Russland.

Ludwig Herrmann (†)

32. Todestag

Obermedizinalrat. Teilnehmer bei der Schach-Olympiade 1956 für die DDR-Nationalmannschaft. Herrmann war seit etwa 1951 mit der Großmeisterin Edith Keller verheiratet.

Willy Roscher (†)

117. Geburtstag
Starker Spieler, Schachhistoriker und Problemkomponist. Mitglied im Bundesvorstand des Arbeiter-Schachbundes, ab 1931 Redakteur der Arbeiter-Schachzeitung.

Wilhelm Karl Heinrich Maßmann (†)

43. Todestag

Deutscher Aufgabenverfasser und Problemschriftsteller, Mitbegründer und Vorstandsmitglied der Problemschachvereinigung "Schwalbe". Übernahm von seinem Vater eine 9.000 Miniaturen umfassende Sammlung, die er auf Karteikarten übertrug und bis auf 18.000 Stück ausbaute. Diese Sammlung und seine 1.500 Bücher zählende Schachbibliothek übereignete er der Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek.

Carsten Schmidt

47. Geburtstag

Präsident des Berliner Schachverbandes seit 2010. Zuvor war er lange Jahre Landesjugendwart des Verbandes. In den 1990er Jahren war er zudem Mitarbeiter der DSB-Geschäftsstelle.

Frank Neumann

54. Geburtstag

Neumann spielt erst seit 2013 aktiv Schach, im Schachverein Waltrop 1922. Seit 31. August 2015 ist er Öffentlichkeitsreferent des DSB. Am 9. Januar 2017 wurde er zudem Geschäftsführer der DSB Wirtschaftsdienst GmbH als Nachfolger von Heinz-Jürgen Gieseke.

18. Dezember

Oskar Cordel (†)

174. Geburtstag

Deutscher Schachschriftsteller. Zwei Varianten in der Spanischen Partie sind nach ihm benannt. Außerdem vertrat er die Ansicht, daß es in jeder Stellung einen eindeutig besten Zug oder mindestens drei gleichgute Züge gibt ("Drei-Züge-Gesetz"). In seiner Freizeit züchtete er Rosen. Eine Rosenart ist nach ihm benannt.

Helmi Walter (†)

82. Geburtstag

DDR-Fernschachmeisterin 1971 und 80 aus Wildau. Starb in den 1980er Jahren.

Paul Baender (†)

32. Todestag
Präsident der Sektion Schach der DDR bis 1953. Als DDR-Staatssekretär Ende 1952 von der Staatssicherheit verhaftet.

Franz Gutmayer (†)

160. Geburtstag
Deutscher Schachschriftsteller

Jürgen Pohlers

61. Geburtstag
DDR-Meister im Blindenschach 1989

19. Dezember

Erik Richter (†)

128. Geburtstag

Namhafter Kunstmaler. Verfasser zahlreicher Schachprobleme und 1950 und 51 Landesmeister von Schleswig-Holstein.

Kurt Landsberger (†)

3. Todestag

Tschechisch-US-amerikanischer Buchautor, der durch seine Biographie über Wilhelm Steinitz bekannt wurde. Landsberger war ein entfernter Verwandter von Steinitz und spielte selbst kein Schach. 1939 emigrierte er in die USA und gründete in New Jersey eine Firma. Mit seiner Frau Anna war er 64 Jahre verheiratet.

Alexander Volkheimer (†)

92. Todestag

Pfarrer in Hollstadt (Unterfranken), der zudem Musik unterrichtete und Bilder malte. Er entwarf das Ehrenmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges in seiner Gemeinde. Volkheimer hatte die Schachspalte im Fränkischen Volksblatt 1909 gegründet und lange Jahre geleitet. Außerdem komponierte er etwa 150 Schachaufgaben und veranstaltete zwei Problemturniere. [DSZ 2/1926 S. 40] [Staatsbibliothek]

Peter Eberl

64. Geburtstag

Präsident des Bayerischen Schachbundes seit 2014

21. Dezember

Adolf Bayersdorfer (†)

116. Todestag

Deutscher Kunsthistoriker und Schachkomponist, erster Präsident des Bayerischen Schachbundes von 1885 bis 1886

Herbert Grasemann (†)

100. Geburtstag

Deutscher Aufgabenverfasser und Problemkomponist. Problemschach-Redakteur im Schach-Express (SCHACH), Deutsche Schachzeitung und Deutsche Schachblätter.

Hermann Heemsoth (†)

108. Geburtstag
Internationaler Fernschachmeister seit 1972, später Fernschachgroßmeister. Deutscher und BRD-Fernschachmeister 1954 und 1970 aus Bremen

Wolfgang Walther Pietzsch (†)

87. Geburtstag
Deutscher Großmeister im Schach (GM 1965, IM 1961), Teilnehmer bei den Schach-Olympiaden 1952, 1958-62 und 1966-68 für die DDR-Nationalmannschaft, DDR-Meister 1959, 62 und 67, Meister der Sowjetischen Besatzungszone 1949. Zog sich 1969 vom internationalen Schach zurück und spielte noch bis in die 1980er Jahre bei LVB Leipzig.

Anton Hösslinger (†)

58. Todestag

Hösslinger war Bahnpostinspektor (im Ruhestand seit 1945) und 1947 Erfinder des nach seinem Wohnort Ingolstadt benannten Wertungssystems Ingo. Ab etwa 1953 brachte er eine eigene Broschüre über sein System heraus. Hösslinger hatte sein Ingo-System patentrechtlich schützen lassen. [Schach-Echo 2/1960 ausführl. Nachruf mit Foto]

Max Buschendorf (†)

64. Todestag

1953 Generalsekretär der Sektion Schach der DDR und zuletzt BFA-Vorsitzender des Bezirkes Halle. Gehörte zu den stärksten hallischen Schachspielern.

Werner Breustedt (†)

6. Todestag

22. Dezember

Hans Dethloff (†)

65. Todestag

DDR-Meister mit Einheit-Ost Leipzig. Verstarb an einem Herzschlag.

23. Dezember

Rudolf Scholz (†)

104. Geburtstag

Ehrenpräsident des Schachverbandes Württemberg

Martin Krämer

30. Geburtstag

Großmeister (seit 2012). Deutscher Schnellschachmeister war er 2013 und 2014. Für die Nationalmannschaft bestritt er von 2007 bis 2010 16 Länderspiele.

Stefan Reschke

52. Geburtstag

Internationaler Meister

Johann Bernhard Michael Schneider (†)

33. Todestag
Deutscher Schachkomponist und Preisrichter aus Grafenrheinfeld

Richard Teichmann (†)

149. Geburtstag

Deutscher Schachmeister aus Berlin. Sprachlehrer, insbesondere Englisch. 1911 gewann er ein superstark besetztes 25-rundiges Turnier in Karlsbad vor Spielern wie zum Beispiel Rubinstein, Schlechter, Marshall, Nimzowitsch, Tartakower und Aljechin.

Willy Roscher (†)

60. Todestag
Starker Spieler, Schachhistoriker und Problemkomponist. Mitglied im Bundesvorstand des Arbeiter-Schachbundes, ab 1931 Redakteur der Arbeiter-Schachzeitung.

Arno von Wilpert (†)

125. Geburtstag
Deutscher. Erfand 1943 das Wolf-Schach. Veröffentlichte darüber ein Buch.

Ernst Bedau

74. Geburtstag

Von 1989 bis 1997 war er Referent für Öffentlichkeitsarbeit im DSB, später bis 2009 Rechtsberater des Bundes. 2009 erhielt er das Bundesverdienstkreuz.

24. Dezember

Emanuel Lasker (†)

149. Geburtstag

Deutsch-jüdischer Schachspieler, Mathematiker und Philosoph, Weltmeister 1894 bis 1921. 1915 wurde Lasker Ehrenmitglied des DSB (Quelle).

Willi Schlage (†)

129. Geburtstag

Deutscher Schachmeister und -trainer. Deutscher Mannschaftsmeister 1934 und 1936 mit Berlin. 1921 und 1926 war er Berliner Meister.

Vladimir Budde (†)

65. Geburtstag
1970 BRD-Jugendmeister U18, 1972 BRD-Jugendmeister U20. Aktiv in der 1. und 2. Bundesliga aktiv, davon viele Jahre für die SG Bochum. Autor vieler Schachbücher.

x