Nach oben

Frauen-Länderkampf 2011 Deutschland - Ukraine

von Raymund Stolze

1. Runde am 7. August 2011

Turnierseite

Deutsches Frauenteam mit männlichen Eckpfeilern. V.l.n.r. DSB-Sportdirektor Horst Metzing, Elisabeth Pähtz, Elena Lewuschkina, Sarah Hoolt, Judith Fuchs, Filiz Osmanodja, Bundestrainer Uwe Bönsch
Franz Gärtner
Deutsches Frauenteam mit männlichen Eckpfeilern. V.l.n.r. DSB-Sportdirektor Horst Metzing, Elisabeth Pähtz, Elena Lewuschkina, Sarah Hoolt, Judith Fuchs, Filiz Osmanodja, Bundestrainer Uwe Bönsch
Gemeinsam mit dem ukrainischen Team und ihrem Trainer Michail Brodskij. V.l.n.r. (ab ukrainischer Fahne) Anastasija Tkatschowa, Inna Janowskaja-Gaponenko, Tatjana Wassiljewitsch, Ewgenija Doluchanowa, Diana Arutjunowa, Brodskij, ?
Franz Gärtner
Gemeinsam mit dem ukrainischen Team. V.l.n.r. (ab ukrainischer Fahne) Anastasija Tkatschowa, Inna Janowskaja-Gaponenko, Tatjana Wassiljewitsch, Ewgenija Doluchanowa, Diana Arutjunowa, Trainer Michail Brodskij, ?

Unentschieden zum Auftakt

Ein ausgekämpftes 2,5:2,5-Unentschieden brachte die erste Runde des Frauen-Länderkampfes Deutschland gegen Ukraine in Dresden, bei denen die Gäste an allen fünf Brettern Weiß hatten. Zwei Partien wurden dabei entschieden, während die übrigen Begegnungen remis endeten. Den vollen Punkt für die Gastgeber holte Filiz Osmanodja am Nachwuchsbrett gegen die ukrainische U16-Landesmeisterin Anastasja Tkatschowa, während Sarah Hoolt an Brett 3 leider gegen Diana Arutjunowa verlor. Zuvor hatte es am Spitzenbrett zwischen Inna Janowskaja-Gaponenko und Elisabeth Pähtz sowie an Brett 2 zwischen Tatjana Wassiljewitsch und Elena Lewuschkina leistungsgerechte Punkteteilungen gegeben. Hoch dramatisch ging es schließlich an Brett 4 zwischen Ewgenija Doluchanowa und Judith Fuchs zu. In einem komplizierten Leichtfigurenendspiel mit jeweils Läufer und Springer sowie drei Bauern gelang der Leipzigerin in beiderseitiger Zeitnot - teilweise hatten beide knapp über 30 Sekunden für den nächsten Zug - sich erfindungsreich Remis zu retten. "Wir hatten sicherlich das nötige Glück, aber viel entscheidender war der unbändige Kampfgeist unseres Teams, das uns dieses gute Auftaktresultat sicherte", so Bundestrainer Uwe Bönsch, der die deutschen Frauen in Dresden betreut.

Sarah Hoolt, Uwe Bönsch
Franz Gärtner
Sarah Hoolt, Uwe Bönsch

Die zweite Runde des von HonorarKonzept und UKA-Umweltgerechte Kraftanlagen unterstützen Frauen-Länderkampfes, der innerhalb des 20. ZMDI- Schachfestivals ausgetragen wird, findet am Montag (8. August) statt. Dann haben die deutschen Frauen die weißen Steine. Spielbeginn im RAMADA-Hotel in der Wilhelm-Franke-Straße ist um 9.30 Uhr.

Elisabeth Pähtz
Franz Gärtner
Elisabeth Pähtz
Elena Lewuschkina
Franz Gärtner
Elena Lewuschkina
Sarah Hoolt
Franz Gärtner
Sarah Hoolt
Judith Fuchs
Franz Gärtner
Judith Fuchs
Filiz Osmanodja
Franz Gärtner
Filiz Osmanodja
Inna Janowskaja-Gaponenko
Franz Gärtner
Inna Janowskaja-Gaponenko
Tatjana Wassiljewitsch
Franz Gärtner
Tatjana Wassiljewitsch
Ewgenija Doluchanowa
Franz Gärtner
Ewgenija Doluchanowa
Anastasija Tkatschowa
Franz Gärtner
Anastasija Tkatschowa
Uwe Bönsch am Brett von Inna Janowskaja-Gaponenko und Elisabeth Pähtz. Im Hintergrund der FIDE-Schiedsrichter Martin Sebastian.
Franz Gärtner
Uwe Bönsch am Brett von Inna Janowskaja-Gaponenko und Elisabeth Pähtz. Im Hintergrund der FIDE-Schiedsrichter Martin Sebastian.
Diana Arutjunowa
Franz Gärtner
Diana Arutjunowa
Kommentator GM Klaus Bischoff
Franz Gärtner
Kommentator GM Klaus Bischoff
Kommentator GM Klaus Bischoff
Franz Gärtner

x