Nach oben

Berichte, Berichte, Berichte ...

In diesem Artikel geben wir die Berichte vom Tag des Schachs 2010 wieder, die uns in einer faksimilierten Form erreichten und nicht für das Internet aufbereitet werden konnten:

  • Elmshorner Schachclub - 5. September 2010 mit 126 Teilnehmern beim 33. Floraturnier. Dieses Mannschaftsturnier gewann der SK Norderstedt 3 vor Neukloster 1 und 2. In der PDF sind neben der Tabelle und den Brettbesetzungen zahlreiche, leider qualitativ sehr schlechte Schwarz-Weiß-Fotos enthalten.
  • SK Münster - Enthält einige Bilder und einen kurzen Bericht vom Tag des Schachs Ende August.
  • SG Stadtilm - Faksimile eines Berichtes vom 36. Stadtilmer Marktfest in einer Regionalzeitung. Der hiesige Schachverein ist darin kurz erwähnt. Der Verein hatte einen Stand und Bretter aufgebaut und von jedem Besucher, der sich dort niederließ, eine Unterschrift gesammelt. Mehrere hundert Unterschriften kamen so zusammen. Geht die Trophäe des DSB wieder nach Stadtilm?
  • Peiner Schachverein - Der handschriftliche Brief vom Verein enthält noch Informationen zu zwei weiteren Aktivitäten. Vom Simultan berichteten wir bereits in Wort und Bild.
  • Schachverein Bad Essen - 71 Teilnehmer hatte am 18. September ein Schülerturnier. Das PDF enthält eine Kurzinfo und die Ausschreibung, aber leider nicht die Teilnehmerliste oder eine Tabelle. Dafür sind hier noch zwei Fotos.
  • Schachverein Schiffweiler - Im SAARPARKCenter Neunkirchen gab es am 11. September gleich mehrere Veranstaltungen: das 1. SAARPARK-CENTER-Blitzturnier mit 26 Teilnehmern, ein Simultan mit GM Sebastian Bogner (20 Teilnehmer), eine Kinderecke, eine Großschachanlage und Computerschach, eine Vereinspräsentation mit Vitrinen und Stellwänden und Aktivitäten in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Berichte, Flyer, Radio, Transparente und Plakate, T-Shirts). [Berichte in der Regionalpresse] [Bericht in der Rochade Europa] [Zweiter Rochade-Bericht] [Noch ein Bericht] [und noch einer] [Fotos] [T-Shirt-Aufdruck] [Werbeplakat] [weitere Werbung]
  • USV Halle - Constanze Jahn und Heinz Liebert spielten am 28. August simultan und Jens Reipsch gewann ein Blitzturnier.
  • Schachclub Höchstadt - Der Klub nimmt seit 26 Jahren am Höchstadter Altstadtfest teil. Das Altstadtfest findet immer am letzten Wochenende im August statt. So verbinden wir das Altstadtfest mit dem Tag des Schachs. Leider haben sich unsere Teilnehmer nicht in die offizielle Teilnehmerliste eintragen wollen. Trotzdem anbei einen Bericht aus unserer aktuellen Vereinszeitung und eine Collage. (Reiner Schulz) [Bericht] [Collage]
  • SV Lurup in Hamburg am 28. August 2010 von 11 bis 17 Uhr in den Elbgaupassagen: Bilder

Tag des Schachs in Wolfratshausen

"Tag des Schachs" mit besonderen Gästen

Nachdem wir bei den bisherigen Teilnahmen am Tag des Schachs auf dem Gelände der Firma Möbel Mahler nur Besucher aus der größeren Umgebung hatten, versuchten wir unser Glück an der Loisach - im Garten der Gaststätte Flösserei.
Bestaunt wurden unsere neuen Werbeplakate und die neuen Spielflächen. Ein Vereinsmitglied hatte Spielflächen in gelb/schwarz und weiß/rot gefertigt und auf Böcken hochgestellt, so daß man im Sitzen oder Stehen spielen konnte. Auch eine Ausbuchtung für die Uhr ist vorhanden. Bewußt wurde auch der 18.09.2010 gewählt, da dies der 1. Samstag nach den Sommerferien war.

Die Standortwahl den "Tag des Schachs" im Biergarten des Gasthauses "Flößerei" zu veranstalten, war für den Schachclub Wolfratshausen eine goldrichtige Entscheidung. Der Gehweg zwischen Loisach und dem Gasthaus wird halt gut frequentiert. Wie sonst hätte es sich ergeben das ein Brautpaar mit ihrer Fotografin auf Motivsuche gingen und beim SCW erst einmal halt machten. Cornelia und Zakaria K. aus Wolfratshausen verweilten für ein paar Fotos am großen Brett. Am frühen Mittag probierte die Musikkapelle Corpo Bandistico aus Manzano/Italien die Bretter aus. Für eine schnelle Blitzpartie war gerade noch Zeit bevor die Kapelle Aufstellung nahm und mit einem flotten Marsch zum Marienplatz marschierte. Insgesamt verlief die Veranstaltung ruhig. Nicht jeder der Passanten war gleich bereit der Einladung des SCW zu folgen und musste erst überredet werden. Entweder waren die Kinder, oder die wartende Ehefrau der Grund warum einige der Passanten weitergingen. Fazit: Gute Werbung für den Verein mit einigen Zusagen, am Clubabend zu erscheinen, aber zu wenig um im Wettbewerb zu glänzen..

Fotos

Leonhard Heinritzi

Offenes Familienturnier in Stade

Beim Tag des Schachs in Stade am 28. August begrüßte der veranstaltende Stader Schachverein im Athenaneum 45 Teilnehmer.

Unser Familienturnier von 9 bis 13 Uhr haben wir im Vergleich zum Vorjahr auf 40 Teilnehmer verdoppelt. Etliche Spieler (auch einige Väter) mischten am Nachmittag beim sechsrundigen Schach-Fußball-Turnier mit. Jeweils eine Runde Schach und eine Runde Fußball mußte gegen den gleichen Gegner gespielt werden.

Ab etwa 16 Uhr stellte sich unser Spitzentrainer Andreas Hauschild 12 Teilnehmern in einem Simultan. Zwischendurch konnte man in der Cafeteria im Nebenraum das Stader Schachdiplom ablegen, "Bauern versenken" spielen, Sudokus knobeln oder sich mit dem Programm "Fritz & Fertig" beschäftigen.

Alle Aktivitäten kosteten nichts und jeder erhielt am Schluß noch einen kleinen Sachpreis. Allen machte es großen Spaß. Die Verpflegung mit Bratwurst und Salat stimmte ebenfalls und jeder ging mit positiven Eindrücjken nach Hause.
Zwei Jugendliche haben wir seitdem als neue Mitglieder gewonnen.

Heinrich Eggeling

(Text redaktionell bearbeitet)

www.stader-schachverein.de

Tag des Schachs in Peine

In Peine fand am 28. August u.a. ein Uhrensimultanspiel (1 Stunde je Spieler) von Bezirksmeister Christoph Helmer statt, das dieser 10:2 gewann. Alexander Zerzdev und Christopher Vogel erreichten ein Remis. Christian Kubitza gewann in Verluststellung auf Zeit.

www.schach-peine.de
Fotos

x