Nach oben

Informationen aus dem Deutschen Schachbund e.V.

Geschichtliches

Heft 1 des 1. Jahrgangs

Das erste Heft des Mitteilungsblattes des Deutschen Schachbundes erschien im Mai 1986 mit Wolfram Inngauer (Esting/Bayern) als verantwortlichem Redakteur. Als Name war erst "DSB-Intern" im Gespräch, was aber zugunsten von "Schach-Intern" verworfen wurde. Vom ersten, quartalsmäßig erscheinenden Heft wurden 600 Stück in München gedruckt. Verteilt wurde es an alle Funktionsträger im Deutschen Schachbund.

Im Juli 1990 übernahm Ernst Bedau die Redaktion vom zurückgetretenen Inngauer. Mit Heft 2/90 wurde der Druck der inzwischen 4.000 bis 4.500 Exemplare nach Berlin verlegt. Der Verlag von Arno Nickel, Edition Marco, bekam den Zuschlag dafür.

Ab dem 1. Januar 1993 erschien das Heft als Bestandteil der von Nickel aufgelegten Zeitschrift "Schach-Sport". Das war nötig geworden um die Kosten zu senken. Der Deutsche Schachbund erhielt in "Schach-Sport" acht Seiten zur freien Verfügung.
Ab Mai 1993 erschien "Schach-Sport" mit dem neuen Titel "Schachsport und Schach-Intern".

Im Januar 1994 erschien Schach-Intern nur noch als Infoseite in der Europa-Rochade und im Schach-Magazin 64. Mit der zunehmenden Verbreitung des Internet's Ende der 1990er Jahre, verschwand "Schach-Intern" weitgehend.

Das Heft zum Herunterladen

Ab 1993 erschien Schach-Intern als Beilage von SchachSport der Edition Marco. Die Veröffentlichung der kompletten Hefte erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Arno Nickel.

Die online verfügbaren Hefte werden Schritt für Schritt komplettiert. Bitte ein wenig Geduld!

x