Nach oben

65. Kongress des Hessischen Schachverbandes

Beitragserhöhung beschlossen

In harmonischer Atmosphäre verlief der 65. ordentliche Kongress des Hessischen Schachverbandes, der am 17. April 2011 in Gladenbach abgehalten wurde. Während man im Vorjahr aufgrund umfangreicher Satzungsänderungen sieben Stunden getagt hatte, konnte Präsident Harald E. Balló den Delegierten aus den zehn Bezirken diesmal bereits nach zweieinhalb Stunden eine gute Heimfahrt wünschen. Dies ist umso bemerkenswerter, weil die Tagesordnung u.a. einen Antrag auf Erhöhung der Mitgliedsbeiträge in Höhe von 2,50 € pro Mitglied vorsah. Wie Schatzmeister Ottomar Frenzel für den Vorstand darlegte, sei diese Maßnahme unumgänglich, um die deutlich reduzierten Mittelzuflüsse seitens des Landessportbunds Hessen zu kompensieren, welche wiederum aus gesunkenen Werbe- und Lotterieeinahmen resultieren. Gerade vor dem Hintergrund aktueller Erfolge im Senioren-, Damen- sowie insbesondere im Nachwuchsbereich - Hessen nimmt auf deutschen Jugendmeisterschaften den ersten Rang im Medaillenspiegel ein - dürfe man sich nicht kaputt sparen, so lautete der Tenor der Versammlung. Mit 144 Ja- gegenüber 68 Nein-Stimmen bei 14 Enthaltungen wurde dem Antrag schließlich stattgegeben. Eindeutiger, um nicht zu sagen einstimmig, waren die Ausgänge der Wahlen, wonach nun Jürgen Kehr (Referent für Breiten- und Freizeitsport) sowie Peter Puzzo (Schriftführer) neu hinzustoßen. Als einzigen Wermutstropfen musste der alte und neu gewählte Präsident Balló die Vakanz des Amts des Turnierleiters für Einzelmeisterschaften beklagen. Eine besondere Ehre wurde Werner Fehres zuteil, der aufgrund seiner langjährigen Verdienste neben Erich Böhme zum Ehrenpräsidenten gewählt wurde.

Fotoimpressionen

Stefan Overbeck
Das Haus des Gastes in Gladenbach beherbergte schon Europa- und deutsche Meisterschaften. Diesmal ist es Austragungsort des HSV-Kongresses sowie der Hessischen Einzelmeisterschaften.
Stefan Overbeck
Wer eine Stimme wollte, hatte sich hier zu registrieren.
Stefan Overbeck
Präsident Harald E. Balló eröffnet den Kongress
Stefan Overbeck

Das geschäftsführende Präsidium des Hessischen Schachverbandes mit Grande Dame: Andreas Filmann, Joachim Gries, Ottomar Frenzel, Erich Böhme, Ursula Schneider, Harald Balló, Christopher Overbeck, Felix Hartert, Peter Puzzo, Kolja Lotz, Rainer Blanquett (von links nach rechts). Es fehlen: Helmut Escher, Jürgen Kehr, Uwe Kersten, Peter Knoblauch, Stefan Overbeck (Foto).

Christopher Overbeck,
1. Vorsitzender der Main-Vogelsberg-Schachjugend und Referent für Öffentlichkeitsarbeit im Hessischen Schachverband


x