Nach oben

Deutsche Pokal-Einzelmeisterschaft um den Dähne Pokal 2002/03

von Klaus Deventer

Vorrunde am 7./8. Dezember 2002

14. Dezember 2002

Vorrundengruppe A (Hamburg)

1 Rüdiger Schönrock
Mecklenburg-Vorpommern
½:½ Wolf Reimer
Schleswig-Holstein
Blitz 0:2
2 Ralf Schöngart
Niedersachsen
0:1 IM Thies Heinemann
Hamburg
3 Michael Jendrian
Schleswig-Holstein
½:½ Erich Maahs
Hamburg
Blitz 1½:½
4 Ingo Decker
Niedersachsen
½:½ Holger Hebbinghaus
Hamburg
Blitz 0:2
1 IM Thies Heinemann
Hamburg
½:½ Wolf Reimer
Schleswig-Holstein
Blitz 2:0
2 Holger Hebbinghaus
Hamburg
½:½ Michael Jendrian
Schleswig-Holstein
Blitz 1½:½

Vorrundengruppe B (Hessen)

1 Harald Darius
Sachsen-Anhalt
1:0 Peter Meyer
Baden
2 Thomas Falk
Hessen
½:½ George Gregor
Sachsen-Anhalt
Blitz 2:1
3 Udo Käser
Nordrhein-Westfalen
½:½ FM Christian Richter
Nordrhein-Westfalen
Blitz 1½:2½
1 Harald Darius
Sachsen-Anhalt
1:0 Thomas Falk
Hessen
2 FM Christian Richter
Nordrhein-Westfalen
   
 

Vorrundengruppe C (Sachsen)

1 Bernd Steinhagen
Berlin
½:½ Dietmar Klemm
Sachsen
Blitz 2:1
2 Benjamin Dauth
Berlin
1:0 Klaus Berndt
Brandenburg
3 Jürgen Pohlers
Deutscher Blindenschachbund
½:½ Karsten Schulz
Brandenburg
Blitz 0:1
1 Benjamin Dauth
Berlin
1:0 Karsten Schulz
Brandenburg
2 Bernd Steinhagen
Berlin
   
 

Vorrundengruppe D (Württemberg)

1 Norbert Hallmann
Württemberg
0:1 Joachim Mayer
Württemberg
2 Gerd Högerl
Rheinland-Pfalz
½:½ Robert Schnicke
Rheinland-Pfalz
Blitz 1:2
3 Helmut Wolfsteiner
Bayern
1:0 Hans-Joachim Vatter
Thüringen
4 Hanno Spengler
Saarland
0:1 FM Christof Herbrechtsmeier
Baden
1 Joachim Mayer
Württemberg
0:1 FM Christof Herbrechtsmeier
Baden
2 Robert Schnicke
Rheinland-Pfalz
1:0 Helmut Wolfsteiner
Bayern

Für die Endrunde haben sich folgende Spieler qualifiziert: IM Thies Heinemann (Hamburg), Holger Hebbinghaus (Hamburg), Harald Darius (Sachsen-Anhalt), FM Christian Richter (NRW), Benjamin Dauth (Berlin), Bernd Steinhagen (Berlin), FM Christof Herbrechtsmeier (Baden) und Robert Schnicke (Rheinland-Pfalz).

Die Endrunde der DPEM 2002 wird vom 21.03. - 23.03.2003 zusammen mit der Endrunde der Deutschen Pokal-Mannschaftsmeisterschaft ausgetragen.

Vorschau auf die Endrunde

7. März 2003

Die Endrunden der Deutschen Pokalmannschaftsmeisterschaft 2002/2003 und der Deutschen Pokaleinzelmeisterschaft (Dähnepokal) 2002/2003 werden in Berlin im BCA Hotel Wilhelmsberg, Landsberger Allee 203 (Ecke Weißenseer Weg), 13055 Berlin (Anfahrtsskizze siehe www.quality-hotel-berlin.de) ausgetragen. Ausrichter ist der SC Friesen Lichtenberg. Es gilt folgender Zeitplan:

  • Freitag, 21. März 2003 - 18:00 Uhr DPEM Viertelfinale
  • Samstag, 22. März 2003 - 14:00 Uhr DPEM/DPMM Halbfinale
  • Sonntag, 23. März 2003 - 9:00 Uhr DPEM Finale, DPMM Finale/Spiel um Platz 3

Alle Paarungen werden jeweils vor Ort ausgelost. Die Teilnehmer der Endrunde der DPMM: SC Baden-Oos, Hamburger SK, SG Porz und SC Friesen Lichtenberg. Die Endrundenteilnehmer der DPEM:

  • Harald Darius SV Schachdorf Ströbeck 2161 2218-34
  • Benjamin Dauth SSV Rotation Berlin 2208 2211-53
  • Holger Hebbinghaus SK Marmstorf 2273 2240-65
  • IM Thies Heinemann Hamburger SK von 1830 2437 2396-67
  • FM Christof Herbrechtsmeier SC Eppingen 2286 2324-140
  • FM Christian Richter SK Turm Emsdetten 2346 2342-93
  • Robert Schnicke TV Winnweiler 2298 2155-14
  • Bernd Steinhagen SSV Rotation Berlin 2215 2208-50

Viertelfinale am 21. März 2003

24. März 2003

Ausrichter: SC Friesen Lichtenberg

1 Harald Darius
Sachsen-Anhalt
0:1 IM Thies Heinemann
Hamburg
2 Robert Schnicke
Rheinland-Pfalz
0:1 FM Christian Richter
Nordrhein-Westfalen
3 Bernd Steinhagen
Berlin
½:½ Benjamin Dauth
Berlin
Blitz 2:0
4 FM Christof Herbrechtsmeier
Baden
1:0 Holger Hebbinghaus
Hamburg

Halbfinale am 22. März 2003

1 IM Thies Heinemann
Hamburg
½:½ FM Christof Herbrechtsmeier
Baden
Blitz 2:0
2 Bernd Steinhagen
Berlin
0:1 FM Christian Richter
Nordrhein-Westfalen

Finale am 23. März 2003

1 IM Thies Heinemann
Hamburg
½:½ FM Christian Richter
Nordrhein-Westfalen
Blitz 2:0

x