Nach oben

Ludek Pachman verstorben

Am 6. März 2003 starb der Internationale Großmeister Ludek Pachman. Mit ihm verlor die Schachwelt einen vielgelesenen Autor, anerkannten Eröffnungstheoretiker, und das deutsche Schach einen mehrfachen Nationalspieler, deutschen Meister 1978 und streitbaren Geist. In Erinnerung bleibt auch sein Engagement als Initiator und schachlicher Leiter des Schach-Gymnasiums Altensteig.

Geboren am 5. Mai 1924 in der Tschechoslowakei errang er dort mehrfach den Landesmeistertitel, wurde infolge des Prager Frühlings 1968 inhaftiert und kam Anfang der siebziger Jahre in die Bundesrepublik. Sein politisches Engagement hierzulande war nicht unumstritten und sein Verhältnis zum DSB zeitweise nicht ungetrübt. Dennoch folgte er gern im vergangenen Jahr der Einladung nach Leipzig als Ehrengast des 125-jährigen Jubiläums unseres Verbandes. Bestechend war Ludek Pachmans objektiver Schachblick - sowohl als Spieler wie auch als Autor. Wir werden sein Andenken in Ehren halten.

Alfred Schlya

x