Nach oben
  • Elo
  • Ausrichterhinweise f...

Hinweise für Turnierveranstalter für Elo-Auswertungen und Titelnormen von FIDE-gewerteten Turnieren

Alle benötigten Formulare die als Links ausgewiesen sind liegen im DOC- oder Rich-Text-Format vor und sollten deshalb mit jeder Textverarbeitung benutzbar sein.

Turnieranmeldung

Das Turnier ist vor Turnierbeginn mittels eines Formulars (s.u.) dem FIDE Rating Officer Christian Krause () zu melden. Hierbei ist eine Frist von 3 Monaten einzuhalten, in besonderen Fällen ist auch eine kurzfristige Anmeldung (bis zu 4 Wochen vorher) möglich. Für die Auswertung erhebt der DSB folgende Gebühren:

  • Offene und geschlossene Turniere: EUR 3,00 je teilnehmenden Spieler mit Elozahl.
  • Ab 01.01.2017: Es wird eine Mindestgebühr bei Turnieren bis Ø 2300 Elo von 60 Euro und über Ø 2300 Elo von 300 Euro erhoben.
  • Geschlossene Turniere des DSB oberhalb der Vereinsebene sind kostenfrei.
  • Bei der Teilnahme von Spielern, die ein Honorar erhalten, wird Umsatzsteuer erhoben.

Die Geschäftsstelle des DSB wird den Eingang der Turnieranmeldung bestätigen. Innerhalb von 14 Tagen wird das Turnier in die FIDE-Datenbank eingefügt und ist unter ratings.fide.com einzusehen. Sollten Sie Ihr Turnier nach 14 Tagen nicht finden, melden Sie sich bitte bei unserem Rating Officer Christian Krause ().

Voraussetzungen für die Auswertung

Siehe auch die Mindestanforderungen an Titel- und Wertungsturniere der FIDE.

In einem Rundenturnier muß wenigstens 1/3 der Spieler eine Ratingzahl besitzen. Wenn ein Wettbewerb weniger als 10 Spieler hat, müssen mindestens 4 eine Ratingzahl besitzen. In einem doppelrundigen Turnier mit Teilnehmern ohne Ratingzahl müssen mindestens 6 Spieler teilnehmen, von denen mindestens 4 Spieler eine Ratingzahl besitzen müssen.

Nicht mehr als 3 Partien je Tag.

Das Turnier darf nicht länger als 90 Tage dauern (Ausnahme Mannschaftskämpfe).

Bedenkzeit

Mindestens 4 Stunden insgesamt für eine Partie. Es sind verschiedene Beispiele durch die FIDE angegeben:

  • Alle Züge in 2 Stunden.
  • 40 Züge in 2 Stunden, danach alle Züge in 30 Minuten.
  • Alle Züge in 90 Minuten, für jeden Zug werden 30 Sekunden gutgeschrieben (nur mit elektronischen Uhren).

Titelnormen können allerdings nur in Turnieren mit mindestens 5 Stunden Bedenkzeit erzielt werden. Wird mit incrementell wachsender Zeit gespielt, so genügen 90 Minuten je Spieler für alle Züge mit einem Bonus von zusätzlich 30 Sekunden je Zug (Bei 60 Zügen also insgesamt 120 Minuten je Spieler).

Ergebnisübermittlung

Die Ergebnisse sind bis spätestens 14 Tage nach Turnierende zur Auswertung einzureichen. Die Daten müssen in elektronischer Form eingereicht werden. In der Turnierdatei des verwendeten Computerprogramms müssen erfasst sein:

  • Turniername und Ort
  • Bedenkzeit
  • Turnierleiter und Schiedsrichter, jeweils mit Adresse und Telefonnummer

Angaben zu den Spielern

Von jedem Spieler sind die folgenden Daten zu erfassen:

  • Name, Vorname (ohne Umlaute)
  • Geschlecht (m=männlich, w=weiblich)
  • bei Spielern ohne Elozahl: volles Geburtsdatum (TT.MM.JJ)
  • Länderkürzel (lt. FIDE)

Falls der Spieler bereits über eine Ratingzahl verfügt, sind zu erfassen:

  • FIDE-ID-Nummer
  • Titel (GM, IM, FM, WGM, WIM, WFM); bei Frauen die einen Männertitel besitzen, ist dieser anzugeben sofern es sich nicht um ein reines Frauenturnier handelt
  • Ratingzahl zu Beginn des Turniers

Eine aktuelle dBASE-Datei der Spieler mit Ratingzahl kann über die Geschäftsstelle des DSB bezogen werden.

Grundsätzlich wird nur eine Auswertung vorgenommen, wenn die Ergebnisse elektronisch eingereicht werden. Die folgenden Dateien sind notwendig:

  • PROTOS: alle vom Programm für dieses Turnier erzeugten Dateien *.tn1
  • SWISS-CHESS: Alle vom Programm für diese Turnier erzeugten Dateien (Turniername.*)
  • Andere Programme: Bitte um Anfrage bei

Normenbestätigungen

Erzielt ein Spieler bei einem Turnier eine Titelnorm so ist der Schiedsrichter verpflichtet dies dem Spieler mittels eines Formulars zu bestätigen. Die Titelnorm muß von einem FIDE-Schiedsrichter bzw. Internationalen Schiedsrichter, der das Turnier geleitet oder zumindest überwacht hat, unterzeichnet werden. Eine Kopie dieser Bestätigung (auf Papier) ist bei der Auswertung mit einzureichen. Die Postanschrift des Spielers ist mit anzugeben.

x