Nach oben

Checklisten für die Öffentlichkeitsarbeit

von Norbert Heymann

Effektivität und Zeitmanagement sind unerlässlich in unserem Miteinander. Ein wichtiges Instrumentarium sind hierbei sog. Checklisten Von der Kommission Öffentlichkeitsarbeit des DSB wurden hierzu schon vor einiger Zeit wichtige Kriterien aufgelistet:

  • Eine Liste von Redaktionen/Ansprechpartnern von Zeitungen/Rundfunk/Regionalfernsehen und am Ort ansässigen Agenturen erstellen;
  • Frühzeitig Informationen an diese herausgeben und einladen;
  • Auskunftsbereite (und -fähige!) Ansprechpartner des Vereins angeben - in der Regel ist dies der Öffentlichkeitsreferent/Pressewart;
  • Konkretere Informationen etwa eine Woche vorher herausgeben. Telefonisch unmittelbar vor der Veranstaltung nachfragen; Redaktionsschlüsse beachten!
  • Allgemeine Informationen über den Verein, über Aktivitäten und über Schach bereithalten (sog. "Waschzettel");
  • Eventuell vorab Berichte einreichen;
  • Foto mit einer kurzen Bildunterschrift zur Verfügung stellen;
  • Betreuung von Medienvertretern während der Veranstaltung absichern;
  • Eventuell selbst einen Abschlussbericht erstellen und abgeben;
  • Den Vereinsschaukasten, die Vereinszeitung und die Vereinshomepage nicht vergessen.

Weitere nützliche Informationen rund um unsere Öffentlichkeitsarbeit enthält die Broschüre "Schachverein im Rampenlicht". Sie kann für 4,00 € (bitte in Briefmarken beilegen) beim Deutschen Schachbund,

DSB-Geschäftsstelle
Hanns-Braun-Straße, Friesenhaus I, 14053 Berlin
030/3000780
030/30007830

bestellt werden.

x