Nach oben

Nachrichtenarchiv

Januar 2017

19.01.2017
Pixabay/Frank Hoppe

Schachturnier auf See – Der Abschlussbericht!

Norbert Pfitzer gewinnt vor Heinz Wirz

Das 2.Schachturnier auf See ist beendet. Nach 14 Tagen auf See und 7 Runden sind die Preise vergeben, die Sieger gekürt.
Am 2. Januar ging es mit 34 Spielern, 25 Begleitpersonen und 4 Orga-Team-Mitgliedern auf das Kreuzfahrtschiff Norwegian Breakaway. Vor uns lagen 7 Runden Schach, viele Analysen, aber vor allem Spaß und Urlaub.

Weiterlesen …

19.01.2017
Frank Hoppe
Vortrag im Bachsaal

Treffen der Schachspielesammler in Altenburg

Bereits seit 1984 existiert eine in den USA gegründete Vereinigung von Schachsammlern, die die Geschichte des Schachspiels und der Schachfiguren erforscht. Rund 400 Mitglieder hat der Verein, wobei diese Zahl schon über neun Jahre alt ist. Genauere Zahlen sind nicht bekannt. In Deutschland gehören etwa 60 Mitglieder den Chess Collectors International (CCI) an. Die trafen sich Anfang November in Altenburg südlich von Leipzig, einer über 1.000 Jahre alten Stadt, in der 1810 das Skatspiel erfunden wurde.

Weiterlesen …

18.01.2017
Atousa Pourkashiyan 2013 beim Dubai-Open
ChessBase
Atousa Pourkashiyan 2013 beim Dubai-Open

Elisabeth Pähtz' Weg zum Weltmeistertitel steht fest!

Fast vier Wochen vor Beginn der Frauenweltmeisterschaft im Iran kennt Elisabeth Pähtz bereits ihre erste Gegnerin. Es ist die mehrfache iranische Landesmeisterin Atousa Pourkashiyan. Damit haben beide Spielerinnen, wie auch die anderen 62 WM-Teilnehmerinnen, sehr viel Zeit alle Schwächen und Stärken im Spiel des Gegenübers auszuloten.

Pourkashiyan wurde durch den FIDE-Präsidenten nominiert und ist aktuell mit FIDE-Elo 2303 die Nummer 195 in der Weltrangliste der Frauen und die Nummer 4 im Iran. Die deutsche Nummer eins ist mit Elo 2468 die Nummer 21 weltweit. In der Setzliste der Weltmeisterschaft sind beide mit den Startnummern 51 und 14 nicht so weit auseinander.

Weiterlesen …

18.01.2017

Vereine aufgepasst: 5.000 Euro für vorbildliche Talentförderung

Bis zum 31. März 2017 für das „Grüne Band“ bewerben


Pressemitteilung

Auch 2017 warten wieder 50 Pokale und insgesamt 250.000 Euro auf Vereine mit vorbildlicher Talentförderung. Bereits im 31. Jahr zeichnen der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Commerzbank gemeinsam Vereine mit dem bedeutendsten Preis im Nachwuchsleistungssport aus. Für die Auszeichnung können sich Vereine oder einzelne Abteilungen bis zum 31. März 2017 über ihren Spitzenverband bewerben.

Weiterlesen …

18.01.2017
TASI-Training 2016 mit Jens Kahlenberg

Lehrgang zur Talentförderung 2017

Wie jedes Jahr lädt der Bundesnachwuchstrainer Bernd Vökler Kaderspieler des DSB und der Landesverbände der Jahrgänge 2004 bis 2009 zur Talentsichtung (TASI) ein. Austragungsort des diesjährigen Lehrganges ist wieder das Kindererholungszentrum KiEZ in Arendsee in der Altmark. Ziel des Lehrgangs, der vom 27. April bis 1. Mai 2017 stattfindet, ist die Sichtung zukünftiger Bundeskader.

Weiterlesen …

18.01.2017
Victoria, Elisabeth und Margarethe
Thomas Pähtz
Victoria, Elisabeth und Margarethe

Victoria und Margarethe im Interview

Über eine Woche lang schmückten die 13-jährige Victoria und die 11-jährige Margarethe unsere Portalseite. Sie warben für das Erfurter Frauenschachfestival und um Stimmen für die finanzielle Unterstützung durch die Stadtwerke Erfurt Gruppe. Im Bereich Sport trat dort der Schachförderverein Region Erfurt e.V. als einer von neun Kandidaten in einer Umfrage an, die bis gestern lief. Die Projekte bzw. Bewerber mit den meisten Stimmen erhalten je 1.000 Euro.

Uwe Pfenning, DSB-Vizepräsident Verbandsentwicklung, führte mit den beiden Mädels ein kurzes Interview, an dem auch deren Vorbild Elisabeth Pähtz teilnahm.

Weiterlesen …

17.01.2017
"Nieve y Selva en Ecuador" ("Schnee und Regen in Ekuador") - Bruno Moritz war der Verleger
abebooks.co.uk
"Nieve y Selva en Ecuador" ("Schnee und Regen in Ekuador") - Bruno Moritz war der Verleger

Bruno Moritz - geboren 1900, Schicksal unbekannt

Schachhistorisch interessierten Lesern dürfte unsere Jahrestagsliste nicht unbekannt sein. Sie wird gespeist aus einer Datenbank mit derzeit 2.118 großen und kleinen Persönlichkeiten der Schachgeschichte. Allerdings werden 725 Einträge nicht öffentlich angezeigt und sind nur in unserem Newsletter verfügbar. Und selbst diese Zahl ist nicht ganz korrekt, denn es gibt z.B. 155 Einträge, bei denen das Geburtsdatum fehlt oder unvollständig ist und die deshalb nicht online und nicht im Newsletter erscheinen.

Bei meinen gelegentlichen Prüfungen des Datenbestandes ergeben sich in der anschließenden Internetrecherche oft neue Erkenntnisse. So blieb ich etwas länger bei Bruno Moritz hängen, von dem ich bisher keine Lebensdaten hatte und nur den Infotext "Teilnehmer am DSB-Kongreß 1931, in dem er Letzter wurde." Vor 9½ Jahren angelegt hatte sich der Eintrag seitdem nicht verändert. Heute gibt es sogar einen englischen Wikipedia-Eintrag und darüberhinaus einige weitere interessante Informationen im WWW zu finden.

Weiterlesen …

16.01.2017
Sebastian Siebrecht

Faszination Schach – Schachtage im Stern-Center Lüdenscheid

16. - 21. Januar 2017

Bereits über 14.000 Kinder kamen, um die „Faszination Schach“ von Großmeister Sebastian Siebrecht als Erlebnisschachprogramm zu rocken. Bürgermeister Dieter Dzewas hat in Lüdenscheid die Schirmherrschaft übernommen und hat zusammen mit Centermanger Torsten Schulze den Eröffnungszug am Montag, dem 16. Januar 2017 um 10.00 Uhr ausgeführt.

Weiterlesen …

16.01.2017
DSJ
Das Jahr startet mit dem Wassermann

Chessys Jahreshoroskop 2017

Ein neues Jahr hat begonnen und alle wollen wissen, was bringt es uns Gutes, Neues, wo drohen Gefahren? Daher hat sich Chessy wieder einmal bereit erklärt einen Blick in die Sterne zu werfen und mit all seiner Kraft und seinem Wissen zu überprüfen, was die Sterne uns in 2016 bescheren werden.

Aber denkt daran, „jeder und nicht die anderen ist seines Glückes Schmied“!

Weiterlesen …

16.01.2017
Pixabay

B-Trainerausbildung in Bayern und Württemberg

Eine Neuausbildung zum B–Trainer bietet der Bayerische Schachbund (BSB) zusammen mit Schachverband Württemberg (SVW) an, bei vorhandener C–Lizenz und einer DWZ oder Elo von mindestens 1900 Punkten. Die bundesweite Teilnahme ist möglich. Die Durchführung der beiden ersten Module findet in Lichtenfels (Bayern) und des dritten Moduls in Ostfildern (Württemberg) statt.

Weiterlesen …

14.01.2017
Das passende Gefährt war schnell gefunden und so ging es mit einem einheimischen Guide, dessen interessanteste Lebensinfo „16 Kinder mit 6 Frauen“ war, auf die Insel zu erkunden.
Sarah Hoolt
Das passende Gefährt war schnell gefunden und so ging es mit einem einheimischen Guide, dessen interessanteste Lebensinfo „16 Kinder mit 6 Frauen“ war, auf die Insel zu erkunden.

Schachturnier auf See 2017 - Teil 3

Wer sich den Zeitplan unserer diesjährigen Kreuzfahrt anschaut, wird feststellen, dass viele der Runden entweder zu Beginn oder am Ende der Reise gespielt werden. Der Grund dafür sind die vielen Landgänge, die im mittleren Teil der Reise stattfinden. Da ist es für die Teilnehmer des Schachturniers und deren Begleitpersonen natürlich attraktiver, sich schöne Inseln wie Barbados oder St. Kitts anzugucken, als Schach zu spielen.
Deshalb handelt dieser Bericht nicht vorrangig über die schachlichen Aspekte einer Schachkreuzfahrt mit Jörg Hickl, sondern über die touristischen Möglichkeiten, die diese Reise bietet. Denn unsere Fotografin Sarah Hoolt hat viele Eindrücke eingefangen.

Auf St. Kitts machte eine kleine Reisegruppe mit Sarah einen Ausflug.

Weiterlesen …

13.01.2017
Pixabay/DSB
Schach im Land des Zuckerhuts

Nominierungskriterien für internationale Einsätze im Jugendbereich

In diesem Jahr finden die beiden Jugendweltmeisterschaften (JWM) in Südamerika statt. Die brasilianische Hauptstadt Brasilia ist vom 21. bis 31. August Gastgeber der Altersklassen U8 bis U12. Montevideo, die Hauptstadt Uruguays, ist vom 16. bis 26. September Gastgeber der Altersklassen U14 bis U18. Da der Meldetermin für Brasilien wahrscheinlich im Juni sein wird, die Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaften (DJEM) aber auch erst im Juni stattfinden, wird es knapp die Kriterien für eine Nominierung mit zusätzlichen Turnieren zu erspielen. Michael Zeuner, Geschäftsführer des Landeschachverbandes Sachsen-Anhalt, hat deshalb den Antrag an die DSB-Leistungssportkommssion gestellt, die Nominierung zeitlich nicht an die DJEM zu binden.

Weiterlesen …

12.01.2017

Neues von der ECU

ECU-Newsletter Dezember 2016


Liebe Schachfreunde,

im Folgenden lest Ihr die wichtigsten Punkte des ECU-Newsletters zusammen gefasst in deutscher Sprache. Für die ausführliche Originalversion (in englisch) bitte hier klicken.

Gewinner der Blitz- und Schnellschach EM, die vom 14. bis 18. Dezember 2016 in Tallinn/Estland stattfand, wurden die beiden Russen Alexander Riazantsev (Schnellschach) und Dmitriy Andreikin (Blitzturnier).

Beste Spielerin im Schnellschach wurde die ehemalige Weltmeisterin Alexandra Kosteniuk beste Spielerin im Blitzturnier WGM Olga Girya (RUS).

Weiterlesen …

11.01.2017
Gustaf Mossakowski

Der Schachverein im Rampenlicht? Neuer Patentlehrgang 2017

Ihr findet Öffentlichkeitsarbeit ist wichtig. Ihr wollt das bei Euch im Verein machen oder noch besser machen? Bei diesem Seminar gibt es viele Tips von den Experten des Arbeitskreises Öffentlichkeitsarbeit der Deutschen Schachjugend.

Die Veranstaltung richtet sich an Öffentlichkeitsreferenten, Pressewarte, Webmaster, … an alle die mit Öffentlichkeitsarbeit im Verein zu tun haben.

Weiterlesen …

11.01.2017

Schulschachpatent-Lehrgang in Hamburg

Liebe Schachfreunde und Schulschachinteressierte,

die Deutsche Schulschachstiftung (DSS) führt am 11./12. März 2017 einen Lehrgang zum Erwerb des Schulschachpatents in Hamburg durch. Hierzu sind Sie recht herzlich eingeladen.

Anmeldeschluß ist der 3. März 2017.

Boris Bruhn
Referent für Ausbildung im Hamburger Schachverband

11.01.2017
Kurt Lellinger (2009)

Kurt Lellinger (†) – er war Schulschach

15.03.1938 - 09.01.2017

Das Deutsche Schach nimmt Abschied von Kurt Lellinger, der am 9. Januar nach langer schwerer Erkrankung in seiner Heimatstadt Trier verstarb.

Mit Kurt Lellinger verliert das Schach einen der größten Motoren des Schulschachs in Deutschland.

Er war von 1993 bis 1998 Referent für Schulschach der Deutschen Schachjugend. Das ist keine lange Zeitspanne. Und doch hat er das Schulschach nachhaltig verändert. Vom reinen Spielbetriebsgedanken, aus dem über Jahrzehnte Schulschach definiert wurde, hin zum Bildungsgedanken.

Weiterlesen …

11.01.2017

Frauenschach 2016 ein kleiner Rückblick von Wolfgang Fiedler

2016 Turnierüberblick DSB Frauen

Ich hoffe ihr seit alle gut angekommen im Jahr 2017. Spannend wie immer ging es zu auch mit Überraschungen.

09.01.2017
Jonathan Carlstedt

Schachturnier auf See 2017 - Es wird wärmer

Nachdem das Schiff Norwegian Breakaway volle Fahrt Richtung Süden aufnahm, steigen die Temperaturen merklich. Während der Wetterbericht uns verrät, dass in der Heimat Minusgrade aktuell zum Alltag gehören, ist es bei den Kreuzfahrern derzeit mehr die Frage, ob es über oder unter 30 Grad warm ist.
Nach zwei ganzen Seetagen lief das Schiff nun bereits Puerto Rico an. Die schwer von Finanzsorgen geplagte Insel hielt den ersten Landgang bereit. Wir waren nicht allein. Auch die Royal Caribbean machte am gleichen Tag halt in Puerto Rico und so ließ sich das Gefühl der Touristenhochburg nicht ganz vermeiden...

Weiterlesen …

08.01.2017
Derek Gaede
Ingrid Schulz
Derek Gaede

DSAM Bergedorf 2017 mit tollen Erfolgen

Hundert Prozent in der A-Gruppe! Der 1982 geborene Oberligaspieler Derek Gaede (Hamburger SK), Elo 2239, DWZ 2205, überrannte förmlich das Turnier und gewann jede, aber wirklich jede Partie! "Das kommt natürlich immer wieder mal vor, aber in der sehr starken A-Gruppe ist es doch eine ganz außergewöhnliche Leistung", sagte Turnierdirektor Dr. Dirk Jordan. Ganz so lange war es gar nicht her, dass einem Anderen dieses Kunststück gelang. "Mit schier unglaublichen 100%, also fünf aus fünf, siegte Raphael Rehberg von der SG Lok Brandenburg in der Gruppe A!" schrieben wir erst vor einigen Wochen über das DSAM-Turnier in Magdeburg. Und eben dieser Raphael Rehberg war am Bergedorfer Sonntag der letzte Gegner von Derek Gaede, den der Hamburger dann eben auch besiegte. Hier ist was los ...!

Weiterlesen …

07.01.2017
Das Foto zeigt Karlheinz Eisenbeiser (li) und Mathias Kern (re) zusammen mit dem Präsidenten des nationalen Schachverbandes von Myanmar U MaungMaungLwin.
Das Foto zeigt Karlheinz Eisenbeiser (li) und Mathias Kern (re) zusammen mit dem Präsidenten des nationalen Schachverbandes von Myanmar U MaungMaungLwin.

Myanmar-Schachprojekt wird fortgesetzt!

Buchen (eb/kern). Im November weilten Karlheinz Eisenbeiser und Mathias Kern vom Schachclub BG Buchen zum vierten Male in Myanmar, um ihre Verbundenheit mit den dortigen Schachfreunden, vor allem aber mit dem Präsidenten des dortigen nationalen Schachverbandes, U MaungMaungLwin, zu unterstreichen.

Weiterlesen …

06.01.2017
Pixabay/Frank Hoppe

Schachturnier auf See 2017

Es ist wieder so weit. Die See und GM Jörg Hickl rufen zu einem seiner beliebten Reisen. In diesem Fall geht es um das Schachturnier auf See. Auf der Norwegian Breakaway veranstaltet Hickl ein DWZ- und Elo-ausgewertetes Turnier. Beim letzten Mal war es noch die Überquerung des Atlantiks von Southampton nach Miami, die 20 Spieler + Begleitpersonen als Teil der Schachreisengruppe aufs Schiff lockten. Dieses Mal ist der Startpunkt am 2. Januar die amerikanische Metropole New York. Von dort aus stach das Schiff in See und macht sich gerade auf in die Karibik wo insgesamt 7 Inseln angelaufen werden. Landgang samt Sommer, Sonne, Spaß inklusive.

Weiterlesen …

06.01.2017
Am Rande der Eröffnung - wozu sich erst lange hinsetzen
Ingrid Schulz
Am Rande der Eröffnung - wozu sich erst lange hinsetzen

Bergedorf: Die Spiele sind eröffnet!

505 Spieler, darunter 56 Damen, also 10%, versammelten sich bis an die Zähne mit Gambit- und Endspiel-Wissen "bewaffnet" am heutigen Freitag, dem 6-Jan-2017, im RAMADA-Hotel Bergedorf bei Hamburg. Warum? Um die erste von fünf Runden an diesem Eis-Wochenende der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft (DSAM) zu spielen! Wie immer in sechs Leistungsgruppen und wie immer qualifizieren sich die ersten sechs jeder Gruppe für das Finale im Sommer (ja, es wird auch wieder Sommer!), ebenso die in den Gruppen jeweils beste Dame.

Weiterlesen …

04.01.2017
Deutschlandkarte mit Vereinen und Schachschulen
Deutschlandkarte mit Vereinen und Schachschulen

Vorgestellt: Die Vereinsdatenbank der DSJ

Die Idee zu einer Vereinsdatenbank entstand Ende 2005, als mir der damalige Wertungsreferent von Niedersachsen, Holger Kubiak, eine erste auf Geodaten basierte Vereinssuche vorstellte. Wir entwickelten das Projekt gemeinsam auf dem DSB-Server weiter, damals noch mit dem Templatesystem phpCMS als Motor. Mit phpCMS lief damals auch die DSB-Website.

Anfang 2007 habe ich die Domain schachvereine.info für das Projekt registriert. Es brachte kaum neuen Schub in das inzwischen wegen Zeitmangel etwas dahinsiechende Vorhaben. Inzwischen interessierte sich aber auch die Deutsche Schachjugend (DSJ) für so eine Vereinssuche. Jacob Roggon schickte im März 2007 seine "Gedanken zur Vereinsdatenbank" u.a. an Falco Nogatz, der damals schon mit an der DWZ-Onlinedatenbank arbeitete und auch das Vereinsprojekt kannte.

Weiterlesen …

03.01.2017

Problemschachaufgabe 177

Willkommen im neuen Jahr!
Folgende Themen erwarten Sie:
Aktuelles
Preisgekrönte Probleme
Vorstellung deutschsprachiger Problemisten, die einen runden Geburtstag haben
Problemschachthemen und -begriffe.

Viel Spaß damit!

Weiterlesen …

02.01.2017
DSJ/Gustaf Mossakowski

Termine der Deutschen Schachjugend im neuen Jahr

Sehr viel Arbeit investierte die Deutsche Schachjugend in die Broschüre mit ihrer Vorschau auf das Jahr 2017. Auf 52 Seiten werden alle Jugend- und Schulschachaktivitäten aufgelistet, soweit dafür bereits verläßliche Termine vorliegen. Des Weiteren gibt es zahlreiche Informationen zu Aktionen wie dem Grünen Band von Commerzbank und DOSB, dem DSJ-Fotowettbewerb "Faszination Schach" oder dem DSJ-Qualitätssiegel.

Weiterlesen …

x