Nach oben

Nachrichtenarchiv

Mai 2017

27.05.2017
Ullrich Krause bei der Antrittsrede
Louisa Nitsche
Ullrich Krause bei der Antrittsrede

Deutscher Schachbund hat gewählt - Ullrich Krause ist neuer Präsident

Es wurde intensiv diskutiert, schließlich stand nach zwei Wahlgängen der neue Präsident fest: Ullrich Krause, bislang Präsident des Schachverbandes Schleswig-Holstein, setzte sich gegen den bisherigen Amtsinhaber Herbert Bastian durch. Unmittelbar nach der Wahl dankte Krause seinem Vorgänger für dessen außerordentliches Engagement in den letzten Jahren und kündigte an, u.a. mit Schulschach einen Schwerpunkt seiner Amtszeit zu setzen.

Weiterlesen …

26.05.2017

Aus ramada-cup.de wird dsam-cup.de

Der traditionelle Domainname ramada-cup.de für die Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft (DSAM) ist Geschichte. Seit einigen Tagen erfolgt eine Umleitung auf dsam-cup.de, womit der Name der Hotelkette aus der Domain verschwindet. Hintergrund des Namenswechsels ist die Änderung der Hotelbezeichnungen. Die H-Hotels AG aus Bad Arolsen, in Deutschland Franchise-Nehmer für Ramada Worldwide, will die Ramada-Hotels zukünftig unter den Eigenmarken laufen lassen. Partner für den Deutschen Schachbund bei der DSAM bleibt die Hotelkette natürlich.

Weiterlesen …

25.05.2017
Faszination Schach

Faszination Schach - Schachtage im Allee-Center Remscheid

29. Mai - 3. Juni 2017

Bereits über 18.400 Kinder kamen, um die „Faszination Schach” von Großmeister Sebastian Siebrecht als Erlebnisschachprogramm zu rocken. Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz hat die Schirmherrschaft übernommen und wird zusammen mit Centermanagerin Andrea Schwenke, sowie der vierten Schulklasse der Grundschule Reinshagen um Konrektorin Jasmin Steinhaus den Eröffnungszug am Montag, den 29. Mai 2017 um 10.00 Uhr ausführen.

Weiterlesen …

24.05.2017

Großes Interesse bei 2. Auflage der "Faszination Schach" im Löhrcenter Koblenz

GM Sebastian Siebrecht mit seinem Team bot ein vielfältiges Schachprogramm – Schachbezirk Rhein-Nahe informierte über das Vereinsschach in der Region

Vom 17. bis zum 20. Mai 2017, fand im Löhrcenter Koblenz die zweite Auflage des Schach-Events „Faszination Schach“ statt. Der Schachbezirk Rhein-Nahe e.V. (SBRN) informierte hier an einem Info-Stand über seine Mitgliedsvereine und über das Vereinsschach in der Region um Koblenz.

Weiterlesen …

24.05.2017
Johannes Otto Först/Lizenz: Creative Commons CC BY-SA 3.0

Offenes deutsch-jüdisches Blitzschachturnier

25. Juni 2017 in Bamberg

Die Israelitische Kultusgemeinde Bamberg K.d.ö.R. mit freundlicher Unterstützung des SC 1868 Bamberg  lädt ein zum 4. Offenen bundesweiten deutsch-jüdischen Blitzschachturnier mit Einzel- und Mannschaftswertung. Schirmherr der Veranstaltung ist Großmeister Dr. Helmut Pfleger.

Weiterlesen …

23.05.2017

Europameisterschaft

29. Mai bis 11. Juni 2017 in Minsk/Weißrussland

Knapp 400 Spieler werden ab dem 30. Mai (Start 14:30 Uhr MESZ) 11 Runden lang nach Schweizer System auf der Europameisterschaft in Weißrussland um den Titel kämpfen. Austragungsort ist die 2 Mio.-Einwohner starke Hauptstadt des Landes.

Weiterlesen …

22.05.2017
Robert Rabiega (Tegel)
Frank Hoppe
Robert Rabiega in der Bundesliga 2017 für Tegel

Robert Rabiega Norddeutscher Blitzmeister 2017

In Schachzentrum Lilienthal (Zum Schoofmoor 7) bei Bremen fand am 21. Mai ab 11 Uhr die 39. Norddeutsche Blitz-Einzelmeisterschaft statt. In Abwesenheit von Titelverteidiger Dennes Abel konnte einmal mehr der Berliner GM Robert Rabiega den Titel gewinnen. Er distanzierte den Hamburger IM Aljoscha Feuerstack um 1½ und IM Christian Richter gleich um 4½ Punkte. Der Deutsche Blitz-Einzelmeister von 2015, IM Ilja Schneider, wurde Vierter.

Neben diesem Quartett qualifizierten sich FM Benedict Krause, FM Jonah Krause und FM Dirk Paulsen für die Deutsche Blitz-Einzelmeisterschaft im Dezember in Augsburg.

Weiterlesen …

21.05.2017
Michael Vesper bei der Einkleidung der Olympiamannschaft für London 2012
Sven Teschke / Lizenz: Creative Commons CC-by-sa-3.0 de
Michael Vesper bei der Einkleidung der Olympiamannschaft für London 2012

DOSB-Vorstandsvorsitzender Michael Vesper spielt Schach

Dr. Michael Vesper (65) ist seit Oktober 2006 Generaldirektor bzw. Vorsitzender des Vorstandes des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Mit dem gesamten Vorstand, der dem Präsidium unterstellt ist, betreut er das operative Geschäft des DOSB. Zum Jahresende will der vierfache Vater in den Ruhestand gehen und aus dem Vorstand ausscheiden. Bleibt dann mehr Zeit für seine zweite Leidenschaft, das Schachspiel?

Für ein Interview im Februar dieses Jahres erkundigte sich sein Sekretariat bei uns nach einer passenden Location mit schachlichem Hintergrund, am besten in seiner Heimatstadt Köln. Nach einigen, wenig erfolgversprechenden Telefonaten mit dort ansässigen Schachvereinen gab Präsident Herbert Bastian den entscheidenden Tip. Was liegt wohl näher als den sehr engagierten Güven Manay zu fragen, der mit seinem seit 2000 bestehendem Satranç Club in der Domstadt Meilensteine in Sachen Inklusion setzt. Mit dem interkulturellem Schachturnier und anderen Veranstaltungen ist der Verein regelmäßig in den Medien vertreten und bringt Menschen verschiedener Nationen und Kulturen beim Schachspiel zusammen.

Bild: Sven Teschke / Lizenz: Creative Commons CC-by-sa-3.0 d

Weiterlesen …

21.05.2017
Oberbürgermeister Peter Feldmann bei seiner Begrüßungsrede
Hans-Dieter Post
Oberbürgermeister Peter Feldmann bei seiner Begrüßungsrede

Halbzeit bei der Offenen Frankfurter Stadtmeisterschaft 2017

In Frankfurt/Main findet seit dem 24. April die sage und schreibe 91. Stadtmeisterschaft statt. Laut dem Schachhistoriker Nicholas Lanier (schachmuseum.com) ist Frankfurt damit die Stadt in Deutschland mit der längsten durchgehenden Meisterschaftstradtion. So gab es in Berlin die erste offizielle Stadtmeisterschaft erst 1903.
In der Frankfurter Meisterchronik sind aber noch so einige Lücken zu füllen. Lanier: "Nicht alle Meister sind aufgelistet - die Meister von 1903 bis 1923 sind nicht alle nachweisbar bzw. die Meisterschaften fanden nicht statt - sowie einige aus der Nazi- und Nachkriegszeit. Sehr interessant und ausbaufähig."

Einen Blick auf die Geschichte der Stadtmeisterschaft wirft auch Hans-Dieter Post in seinem Bericht nach Runde 4. Gespielt werden bis zum 12. Juni insgesamt sieben Runden.

Frank Hoppe

Weiterlesen …

19.05.2017
WikimediaCommons/Milka11
DSB-Tagungsort 2017, Linstow

Deutscher Schachbund lädt ein

Ordentlicher Bundeskongress am 27.05.2017 in Linstow

Die Mitglieder des Deutschen Schachbundes e.V. tagen beim bevorstehenden Ordentlichen Bundeskongress zu wichtigen Themen des Sports. In diesem Jahr findet der Kongress inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte in Linstow statt.

Weiterlesen …

19.05.2017

Deutsche Schnellschachmeisterschaft

Die 43. Deutsche Meisterschaft im Schnellschach wird am 2. und 3. September 2017 in Magdeburg stattfinden. Ausrichter ist der Landesschachverband Sachsen-Anhalt.

Weiterlesen …

19.05.2017
Pixabay

DWZ-Abfrage seit rund 24 Stunden gestört

Seit fast 24 Stunden ist eine Verbindung zum Server mit der DeWIS-Datenbank auf svw.info nicht mehr möglich. Die Techniker von Strato, bei denen der Schachverband Württemberg seine Domain hostet, werden sicherlich schon fieberhaft an einer Problembehebung arbeiten.

Den bei uns bei verschiedenen DWZ-Abfragen gemeldeten 404-Fehler ("Seite nicht gefunden") habe ich durch eine klarere Meldung ersetzt.

Frank Hoppe

Weiterlesen …

18.05.2017
Logo Chess & Jazz

Schachkultur - Schach mit Musik bzw. Take Five!

Öfters mal etwas Anderes. Schach ist ja sehr vielseitig. Deshalb haben Schachfreunde aus Mainz ein neues Schachformat erfunden. Schach mit Jazz am 24. Mai in der Mainzer Neustadt. Als DSB finden wir diese Vielfalt prima und gerne nutzen wir die Gelegenheit dieses Event als besonderes Format auch einmal auf unserer Website zu bewerben und zu präsentieren. Also Schachfreunde mit Hang zum Jazz: kommt nach Mainz, die kulturelle Metropole in Rheinland-Pfalz.

Weiterlesen …

17.05.2017
Frank Neumann
Herbert Bastian (li) und Gernot Gauglitz

UKA bleibt Hauptsponsor der deutschen Schachnationalmannschaft

Meißen, 16. Mai 2017

UKA ist für weitere zwei Jahre Hauptsponsor der deutschen Schachnationalmannschaft. Am 16. Mai 2017 wurde der Vertrag mit dem Deutschen Schachbund (DSB) verlängert. Zur feierlichen Unterzeichnung nahm der geschäftsführende Gesellschafter Gernot Gauglitz die Vertreter des DSB in der Zentrale der Unternehmensgruppe in Meißen in Empfang – darunter der Präsident Herbert Bastian, der Vizepräsident für Finanzen und stellvertretende Präsident Ralf Chadt-Rausch sowie der Geschäftsführer der Deutscher Schachbund Wirtschaftsdienst GmbH und Referent für Öffentlichkeitsarbeit Frank Neumann.

Weiterlesen …

16.05.2017

Ausschreibungen für den Ligaspielbetrieb 2017/18

Jürgen Kohlstädt hat Informationen zum Spielbetrieb in der nächsten Saison bekanntgegeben. Meldeschluß für die 1. Bundesliga war der 15. Mai. Die Oberliga Nord hat wie die vier 2. Bundesligen noch Zeit bis zum 10. Juni 2017.

Weiterlesen …

16.05.2017
V.l.n.r. Lev Yankelevich, Bundesnachwuchstrainer Bernd Vökler, Jesper Thybo Sondergaard, Bürgermeister Jens Müller, Alexander Donchenko, Dmitrij Kollars und Schiedsrichter Daniel Wanzek
Klaus Steffan
V.l.n.r. Lev Yankelevich, Bundesnachwuchstrainer Bernd Vökler, Jesper Thybo Sondergaard, Bürgermeister Jens Müller, Alexander Donchenko, Dmitrij Kollars und Schiedsrichter Daniel Wanzek

Alexander Donchenko gewinnt die IDJM 2017

Der glückliche Sieger der diesjährigen Internationalen Deutschen Juniorenmeisterschaft (IDJM) war am Ende Alexander Donchenko. In der Armageddon-Partie wählte er die schwarzen Steine und strebte ein Remis an. Obwohl Dmitrij Kollars zwischenzeitlich die Bedenkzeit ausgeglichen hatte, war Weiß am Drücker. Eine kleine Ungenauigkeit, Alex opferte die Dame und setzte Matt.

Weiterlesen …

15.05.2017
Dirk Jordan (links) und Tilman Barthel (USV TU Dresden, 2.v.r.) mit der OSG Baden Baden: Patrick Bittner, Jan Gustafsson, Georg Meier, Arkadij Naiditsch und Sergej Movsesjan
ChessBase/Karsten Wieland
Dirk Jordan (links) und Tilman Barthel (USV TU Dresden, 2.v.r.) mit der OSG Baden Baden: Patrick Bittner, Jan Gustafsson, Georg Meier, Arkadij Naiditsch und Sergej Movsesjan

OSG Baden-Baden wieder vor dem SV Hockenheim

Bei der Endrunde der Deutschen Pokal-Mannschaftsmeisterschaft am letzten Wochenende im Dresdner Rathaus konnte die OSG Baden-Baden ihrer großen Favoritenrolle gerecht werden. Im Finale setzte sich der Deutsche Meister mit 3:1 gegen den deutschen Vizemeister SV Hockenheim durch. Platz drei ging an Gastgeber USV TU Dresden, der sich mit demselben Ergebnis gegen den SK Norderstedt durchsetzte.

Weiterlesen …

15.05.2017
Daniel Wanzek startet die Armageddon-Partie zwischen Lev Yankelevich und Alexander Donchenko
Bernd Vökler
Daniel Wanzek startet die Armageddon-Partie zwischen Lev Yankelevich und Alexander Donchenko

IDJM: Donchenko und Kollars im Finale

Heute endet in Ströbeck die Internationale Deutsche Juniorenmeisterschaft 2017 (IDJM). Im diesmal nach K.o.-Modus ausgetragenem Turnier sitzen sich seit 9 Uhr im Finale die beiden Favoriten GM Alexander Donchenko und IM Dmitrij Kollars gegenüber. Die erste Partie gestern endete unentschieden.

Kollars erreichte das Finale nach einem 1½:½ gegen den Dänen Jesper Thybo Sondergaard. Donchenko mußte nach drei Partien gegen Lev Yankelevich einem Rückstand hinterherlaufen. In Spiel 5 glich er wieder aus und entschied die 7. und letzte Partie (Armageddon) für sich.

Weiterlesen …

15.05.2017
Sebastian Siebrecht beim Einführungstraining
Frank Hoppe
Sebastian Siebrecht beim Einführungstraining

Faszination Schach – Schachtage im Löhr-Center Koblenz

17. - 20. Mai 2017

Bereits über 18.400 Kinder kamen, um die „Faszination Schach“ von Großmeister Sebastian Siebrecht als Erlebnisschachprogramm zu rocken. Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig hat die Schirmherrschaft übernommen und wird zusammen mit Centermanager Stephan Antwerpen, sowie der ersten Schulklasse der Balthasar-Neumann-Grundschule von der Pfaffendorfer Höhe den Eröffnungszug am Mittwoch, den 17. Mai 2017 um 10.00 Uhr ausführen.

Weiterlesen …

12.05.2017
Spielsaal
Bernd Vökler
Spielsaal

IDJM ohne die iranische Teilnehmerin

Der erste Tag der Internationalen Deutschen Juniorenmeisterschaft (IDJM) 2017 begann mit einer Schrecksekunde! Die Iranerin musste absagen! Am Flughafen in Barcelona wurde ihr mitgeteilt, dass ihre Reisedokumente für Deutschland nicht ausreichen würden. Was genau da schief gelaufen ist, war nicht mehr zu ermitteln. Nach ein paar Telefonaten und whats-appen stand mit Johannes Paul aus Magdeburg ein kurzfristiger Ersatzmann fest.

Weiterlesen …

12.05.2017
B.Vökler
Schüler v. Käthe-Kollwitz-Gymnasium

Internationale Deutsche Juniorenmeisterschaft

11. - 15. Mai in Ströbeck


Am heutigen Freitag kamen aus den Schulen der Umgebung die Schachschüler zum Kiebitzen. Den Anfang machten die Gymnasiasten aus Halberstadt. Am "Käthe-Kollwitz-Gymnasium" lehrt Frau Christel Kliefoth in der fünften Klasse Schach. Alle Schüler trugen das Schach-T-Shirt. Nach der Stippvisite im Turniersaal besuchten die Halberstädter Schüler gleich noch das Schachmuseum in Ströbeck.

Weiterlesen …

11.05.2017
Dresdner Rathaus mit dem über 100 m hohem Turm
Wikimedia Commons/Kalispera Dell
Dresdner Rathaus mit dem über 100 m hohem Turm

Mannschaftspokal-Endrunde in Dresden

Am kommenden Wochenende ist die sächsische Elbmetropole Gastgeber der Endrunde der Deutschen Pokal-Mannschaftsmeisterschaft 2016/17. USV TU Dresden, das sich in der Zwischenrunde am 11./12. März in Aue gegen Nickelhütte Aue und Rotation Pankow durchsetzte, empfängt die Finalisten im Festsaal des Dresdner Rathauses. SK Norderstedt, SV Hockenheim und OSG Baden-Baden heißen diese. Der Deutsche Meister aus Baden reist dabei sicherlich als Favorit in den Osten der Republik.

Weiterlesen …

11.05.2017
Feierliche Scheckübergabe: Die Stiftung „Für Kinder und Jugendliche unserer Stadt“ der Stadtsparkasse München unterstützt das Förderprogramm.
Münchener Schachstiftung
Feierliche Scheckübergabe: Die Stiftung „Für Kinder und Jugendliche unserer Stadt“ der Stadtsparkasse München unterstützt das Förderprogramm.

Engagement für junge unbegleitete Flüchtlinge der Münchener Schachstiftung

Die Münchener Schachstiftung verteilt in Kooperation mit Vertretern der Stadtsparkasse München Schach-Sets an SchülerInnen der SchlaU-Schule

München, 05.05.2017. Seit wenigen Tagen können SchülerInnen der SchlaU-Schule auch in ihrer Freizeit nach Lust und Laune Schach spielen: Am vergangenen Donnerstag erhielten sie im Rahmen einer spannenden Schach-Show Sets und Literatur für zu Hause. Überreicht wurden die Geschenke von Stadtsparkassen-Regionalleiter Rainer Buchner und Filialleiter Florian Fritzmann als Vertreter der Stiftung „Für Kinder und Jugendliche unserer Stadt“ der Stadtsparkasse München, die in diesem Schuljahr das Engagement der Münchener Schachstiftung an der SchlaU-Schule finanziell unterstützt.

Weiterlesen …

10.05.2017
www.schachzentrum-baden-baden.de

Schachzentrum Baden-Baden sucht einen neuen Geschäftsführer

Großmeister Roland Schmaltz, der seit dem 1. Februar 2016 Geschäftsführer des Schachzentrums Baden-Baden ist, möchte sich "mehr dem aktiven Schachspielen und dem Training zuwenden" teilte uns der 1. Vorsitzende des Vereins, Christian Bossert mit. "Er möchte auf eigenen Wunsch, nach einer offenen Übergangsphase und Einarbeitungsphase des neuen Geschäftsführers, die Anstellung beenden."

Nachfolgend veröffentlichen wir die Stellenanzeige des Schachzentrums.

Weiterlesen …

10.05.2017
SfK/Ralf Schreiber

Mehrgenerationenprojekt "Schach für Kids plus"

Vor einem Jahr startete Schach für Kids mit einem neuem Projekt. Es handelt sich um ein Mehrgenerationenprojekt unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Dirk Glaser der Stadt Hattingen. Das Ziel ist, KiTa-Kinder und Senioren auf spielerische Weise zusammen zu führen. Die SfK-Lehrmethode soll mit dem Schachspiel ein Kommunikationsmittel zwischen den Generationen bilden. Dies erfolgt in den verschiedensten Variationen. Senioren bringen das Schachspiel nach der SfK-Lehrmethode den Kindern bei, oder umgekehrt, oder es wird gemeinsam erlernt.

Weiterlesen …

09.05.2017

Mitgliederumfrage: Tabellenband gibt Einblick – Analysebericht gibt Überblick

Die im März abgeschlossene Mitgliederumfrage hatte eine überragend große Resonanz gefunden. Fast 3.250 Schachfreunde nahmen daran teil. Einige auch aus reiner Neugierde, so dass für viele Fragen die Fallzahlen zwischen 2.600 und ca. 3.000 Befragten liegen. Gut 200 Teilnehmer/innen lassen sich als vereinslose Schachfreunde definieren, für die viele verbands- und vereinsbezogene Fragen nicht zutrafen.

Weiterlesen …

07.05.2017
Center-Manager und Sebastian Siebrecht mit den Fredersdorfer Schülern
Anna Endress
Center-Manager und Sebastian Siebrecht mit den Fredersdorfer Schülern

Schachtage in der Stadtgalerie Passau

8. - 13. Mai 2017

Bereits über 17.800 Kinder kamen, um die interaktive Aktion „Faszination Schach“ von Großmeister Sebastian Siebrecht zu erleben. Vom 8. bis 13. Mai macht die Erlebnisausstellung nun Halt in der STADTGALERIE Passau. Oberbürgermeister Jürgen Dupper hat die Schirmherrschaft übernommen und wird am Montag, den 8. Mai, um 10.00 Uhr, zusammen mit Center-Managerin Tanja Przesdzink, sowie den Erstklässlern der Grundschule Neustift den Eröffnungszug ausführen.

Weiterlesen …

05.05.2017
Frauenmannschaft 50+

Seniorenmannschafts-WM

Kleine Rückschau zum Turnier 50+ von Brigitte Burchardt


Nach dem Teilnehmerrekord von Radebeul waren nur jeweils 22 Mannschaften in den beiden Altersgruppen auf Kreta am Start. Eigentlich schade, denn die Bedingungen im 5-Sterne Creta Maris Resort waren ideal. Eine sehr große, aber auch sehr großzügig gestaltete Hotelanlage mit vielen typisch kretischen Bungalows und wundervoll gestalteten Außenanlagen, direkt am Meer gelegen, bot etwas fürs Auge und die Restaurants sorgten für köstlichen Gaumenschmaus.

Weiterlesen …

05.05.2017
Klaus Steffan

Bundesvereinskonferenz setzt neuen Standard

Bunt gemischt war das „Publikum“ zusammengesetzt: Männer, Frauen, Jugend, Funktionsträger, einfache Mitglieder, Schachenthusiasten und Vertreter der DSJ, des DSB und der Landesverbände. Den Teilnehmer/innen wurde ein vielseitiges Programm mit Workshops, Plenumsdiskussionen, einer Podiumsdiskussion und Vorträgen angeboten. Das Format setzte auf Beteiligung, gegenseitige Information, Austausch und Diskussion. Gerade die Workshops an beiden Tagen boten dazu viel Zeit. Den Teilnehmer/innen verblieb die Wahl der eigenen thematischen Schwerpunkte.

Weiterlesen …

04.05.2017

Deutschland sucht: Spieler des Jahres 2016

Die Deutsche Schachjugend ehrt die Spielerinen und Spieler des Jahres 2016 - macht mit und wählt Eure Favoriten!

Etwa 27.000 Jugendliche spielen in Deutschlands Schachvereinen das königliche Spiel. Darunter auch viele, die bereits im Jugendalter zu den besten deutschen Schachtalenten zählen. Die herausragenden Sportler will die Deutsche Schachjugend jährlich mit dem Titel »Spieler/-in des Jahres« auszeichnen - und setzt dabei auf Eure Unterstützung!

Weiterlesen …

03.05.2017

Bundesvereinskonferenz ein echter Erfolg

Über 60 Schachfreunde, jung und alt, Männer und Frauen, Funktionsträger und einfache Mitglieder haben an der dreitägigen Bundesvereinskonferenz teilgenommen, die vom 29. April bis 1. Mai 2017 zeitgleich zur Bundesligaendrunde im Maritim-Hotel Berlin stattfanden. Über das Einstiegsreferat, welche Herausforderungen Vereine haben, über die Vorstellungen von BestPractice-Vereinsbeispielen bis hin zu einer Podiumsdiskussion mit der DSB- und DSJ-Spitze war alles gegeben.

Weiterlesen …

03.05.2017

Information der Spielleitung

Das Teilnehmerfeld der 34. Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Blitzschach 2017 steht weitgehend fest. Der amtierende Meister SF Bad Ems/Wolfhagen hat für das am Samstag, 10. Juni 2017 im Kreishaus Herford stattfindende Turnier vier Großmeister im Bereich zwischen 2400 und 2720 Blitz-Elo angekündigt.

Weiterlesen …

03.05.2017
Niki Riga

Seniorenmannschaftsweltmeisterschaft auf Kreta beendet

Erste Medaille für Deutschland in diesem Jahr

Bei der am 2.5. auf Kreta zu Ende gegangenen Seniorenmannschaftsweltmeisterschaft haben sich in der Kategorie 50+ St. Petersburg (Spitzenbrett Khalifman) und in der Kategorie 65+ Russland (vorne mit Vasiukov und Balashov) unangefochten durchgesetzt. Die Schlusstabellen zeigen, dass beide Teams alle 9 Kämpfe gewonnen und die Konkurrenz um jeweils 3 Punkte distanziert haben.

website chess-results

Weiterlesen …

02.05.2017
Pixabay

Abschlussbericht TASI und Kaderlehrgang

27. April bis 1. Mai in Arendsee

Am verlängerten Wochenende fand die Talentsichtung in Arendsee statt. Der LSV Sachsen-Anhalt in Person von Michael Zeuner erwies sich wiederum als perfekter Gastgeber, die Kinder waren „heiß“ auf Schach, die Trainer motiviert bis in die Haarspitzen und vom Wettergott wurde die Abmachung der Regenfreiheit fast eingehalten.

Weiterlesen …

02.05.2017
Frank Hoppe
Sarah Hoolt mit dem 2,02 m großen Sebastian Siebrecht bei der Bundesliga-Endrunde in Berlin

Sarah Hoolt erstmals über Elo 2400

Sage und schreibe 44 Elo-Punkte sammelte Nationalspielerin Sarah Hoolt mit 16 ausgewerteten Partien im letzten Monat und schaffte damit erstmals den Sprung über die 2400-Punkte-Grenze. Am Sonntag konnte sie bei der Bundesliga-Endrunde in Berlin deshalb gleich doppelt feiern. Zum einen die am gleichen Tag veröffentlichte Mai-Liste der FIDE mit ihrer neuen Elo-Zahl - und ihren 29. Geburtstag. Und da sie am Sonnabend und Montag auch ihre beiden Frauenbundesliga-Partien gewinnen konnte, war das verlängerte Wochenende perfekt.

Weiterlesen …

01.05.2017
Frank Hoppe
Astrid Amelang und Mara Jelica unter den Augen vieler Zuschauer

OSG Baden-Baden und SK Schwäbisch Hall Deutsche Meister 2017

Mit dem Sieg von Mara Jelica (rechts, SF Deizisau) gegen Astrid Amelang (SG Augsburg) ging heute gegen 15.30 Uhr im Berliner Maritim-Hotel die Frauen-Bundesliga 2016/17 zu Ende. Zu diesem Zeitpunkt liefen in der für alle offenen Bundesliga noch mehrere Partien, insbesondere beim späteren Vizemeister SV Hockenheim und bei König Tegel. Da bereits die drei Erstplazierten feststanden, wurde auch gleich im Anschluß an die Siegerehrung der Frauen die Ehrung hier vorgenommen. Aufgrund der Fischerbedenkzeit in beiden Meisterschaften konnte der Zeitpunkt der Medaillen- und Pokalübergabe im Vorfeld nicht festgelegt werden.

Deutscher Meister bei den Frauen wurde zum ersten Mal der SK Schwäbisch Hall. Silber ging an die OSG Baden-Baden, Bronze an den SC Bad Königshofen. Im offenen Turnier siegte die OSG Baden-Baden vor dem SV Hockenheim und Titelverteidiger SG Solingen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger!

Weiterlesen …

x