Nach oben

Nachrichtenarchiv

Juli 2017

20.07.2017
Matthias Blübaum
Frank Neumann
Matthias Blübaum in Runde drei

Dortmund: Noch 12 mal Remis ...

... dann ist Matthias Blübaum durch. So ist die einfache Rechnung beim Sparkassen Chess-Meeting in Dortmund, wo auch gestern alle vier Partien unentschieden ausgingen. Im Gegensatz zum Remis-Dienstag hatte der Remis-Mittwoch aber deutlich mehr Pfeffer in den vier Paarungen. Matthias Blübaum und Radoslaw Wojtaszek kneteten ihre Gegner im Endspiel stunden- und zügelang. Letztendlich mußten aber auch sie in die Punkteteilung einwilligen - und liegen trotzdem weiter an der Spitze. Dabei hat Blübaum den kleinen Vorteil, das "sein" voller Punkt namens Fedosejew, einen halben Punkt mehr auf dem Konto hat als Wojtaszek's voller Punkt Yue. Damit steht fest: gehen die letzten 12 Partien alle remis aus, ist Blübaum Turniersieger!

Weiterlesen …

19.07.2017
Matthias Blübaum und Maxime Vachier-Lagrave
Frank Neumann
Matthias Blübaum und Maxime Vachier-Lagrave

Dortmund: Matthias Blübaum hält MVL auf Abstand

Die deutschen Spieler überzeugen beim Sparkassen Chess-Meeting in Dortmund auch in Runde drei. Beide erreichen mit Schwarz eine Punkteteilung, wobei ganz besonders die von Matthias Blübaum gegen den Weltklassemann Maxime Vachier-Lagrave (MVL) bedeutsam ist. Er behauptet sich weiter an der Tabellenspitze, auch weil Radoslaw Wojtaszek mit Schwarz gegen Wladimir Kramnik remis spielte.

Weiterlesen …

18.07.2017
Pixabay/Frank Hoppe

Deutsche Blitzschach-Mannschaftsmeisterschaften 2018/19 - Ausrichter gefunden

Fast zeitgeich konnte Bundesturnierdirektor Ralph Alt zwei Meisterschaften vergeben. Die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Blitzschach des Jahres 2018 wird am 26. Mai 2018 durch die SG Solingen aus Anlass von deren 150-jährigem Bestehen in Solingen stattfinden. Ihren 100. Geburtstag feiert ein Jahr darauf die SG Gladbeck und wird dieses Ereignis mit der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Blitzschach am 1. Juni 2019 krönen.

Ralph Alt
Bundesturnierdirektor

18.07.2017
Links Ralf Chadt-Rausch, rechts Ralf Schreiber
Frank Neumann
Links Ralf Chadt-Rausch, rechts Ralf Schreiber

Ex-Schach-Weltmeister begeistert Kinder

Schach für Kids e.V. zertifiziert Kita

Das hatte sich Ralf Schreiber, Initiator und Ideengeber von Schach für Kids e.V. in seinen Träumen nicht gedacht: Ex-Weltmeister Wladimir Kramnik aus Russland, aktuell Nummer 2 der Weltrangliste, überreicht ein weiteres Kita-Zertifikat persönlich. Am Rande des Sparkassen Chess-Meetings in Dortmund nahm sich Kramnik außergewöhnlich viel Zeit, um sicher auch sein persönliches Anliegen, nämlich die frühkindliche Förderung durch das Schachspiel, in die Tat umzusetzen. Schach für Kids, seit über 10 Jahren aktiv, hat nach eigenen Angaben bereits weit über 35.000 Kindern das Spielen vermittelt und kann dabei auf eine lange Patenschaft von Wladimir Kramnik verweisen.

Weiterlesen …

17.07.2017
Matthias Blübaum und Liviu Dieter Nisipeanu in Runde 1
Frank Neumann
Matthias Blübaum und Liviu Dieter Nisipeanu in Runde 1

Dortmund: Furioser Auftakt von Matthias Blübaum

So leicht hätte er sich das nicht vorgestellt. Doch nun ist er bereits nach zwei Tagen ein Weltmeisterbesiegerbesieger: Matthias Blübaum! Am ersten Tag trennte er sich im innerdeutschen Duell noch remis von Liviu Dieter Nisipeanu. Am zweiten Tag fegte er Wladimir Fedosejew vom Brett, der am Vortag noch Exweltmeister Wladimir Kramnik auf dem falschen Fuß erwischt hatte. Gemeinsam mit Radoslaw Wojtaszek verbringt Blübaum nun einen Tag länger an der Tabellenspitze, da heute nicht gespielt wird. Ob er die Führung am Mittwoch mit Schwarz gegen MVL behaupten kann? Wir drücken ihm die Daumen.

Weiterlesen …

17.07.2017
Tatjana Melamed
Frank Hoppe
Tatjana Melamed (Archivbild)

Schachkaderlehrgang in Bad Blankenburg

Zu einem weiteren Trainingslager trafen sich die kommenden Jugendnationalspieler vom 9. bis 13. Juli im thüringischen Bad Blankenburg. Tatjana Melamed trainierte mit "ihren" Mädchen und ich bereitet die jüngeren D/C-Kader vor. Im parallel ausgetragenen EM/WM-Vorbereitungslager beschäftigte sich Tom George mit den deutschen Startern für Brasilien und Rumänien.

In der Sportschule konnte ich mir interessante Impulse für die kommende Europameisterschaft holen. Auch beim Volleyball. Das Veranstaltungsmanagement in der Sportschule meisterte die Anforderungen vom Volleyball souverän.

Bernd Vökler
Bundesnachwuchstrainer

Weiterlesen …

16.07.2017
Silvio Baier
Karsten Wieland
Silvio Baier

60. Weltkongress für Problemschach, 5.-12. August 2017, Dresden

Die "Schwalbe", die deutsche Vereinigung für Problemschach und Mitglied des Deutschen Schachbundes im Status eines Landesverbandes, organisiert dieses Jahr das Großereignis des internationen Problemschachs, den jährlich stattfindenden World Congress for Chess Composition (WCCC). Rund 250 Problemschachfreunde aus 38 Ländern haben ihre Teilnahme an der Jubiläumsausgabe angesagt.

Weiterlesen …

15.07.2017
Teilnehmer und Offizielle des Turniers
Georgios Souleidis
Teilnehmer und Offizielle des Turniers

Wladimir Kramnik Nr. 2 der Welt – Nisipeanu Deutscher Meister 2017

Freude bei den Veranstaltern: Wladimir Kramnik, der Star des diesjährigen Sparkassen Chess-Meetings, das vom 15. - 23. Juli 2017 im Orchesterzentrum des Landes Nordrhein-Westfalen, Brückstraße 47, durchgeführt wird, hat sich in der FIDE-Weltrangliste für Juli 2017 auf den zweiten Platz verbessert. Damit liegt lediglich noch Weltmeister Magnus Carlsen vor ihm. Kramnik, dem das diesjährige Dortmunder Turnier gewidmet ist, ist also für seinen Auftritt beim Sparkassen Chess-Meeting bestens gewappnet.

Liviu Dieter Nisipeanu, Deutschlands Nr. 1, konnte mit seinem kürzlich errungenen Sieg in der Deutschen Einzelmeisterschaft in Apolda seine nationale Spitzen- Position eindrucksvoll bestätigen. Auch Radoslaw Wojtaszek und Matthias Blübaum melden bessere FIDE-Positionen, wobei Blübaum jetzt die Nr. 4 der Junioren-Weltrangliste ist.

Weiterlesen …

14.07.2017
Handschlag zwischen Th. Schäfer-Gümbel und A. Donchenko

Schach trifft Politik

Donchenko vs. Schäfer-Gümbel


Es kommt ja nicht zu häufig vor, dass Politiker sich ans Brett wagen! Aber Ausnahmen bestätigen die Regel. So z.B. geschehen vergangene Woche.

Weiterlesen …

14.07.2017
Ralf Schreiber und Wladimir Kramnik
Schach für Kids/Ralf Schreiber
Ralf Schreiber und Wladimir Kramnik

Schach-Weltmeister Wladimir Kramnik bei der Möhrenbande

„Der Ronaldo des Schachs kommt in unseren Kindergarten“, so ein Vater eines Kindes aus dem Kindergarten Möhrenbande in Dortmund. Die pädagogische Initiative Schach für Kids e.V. (SfK) zertifiziert genau diesen Kindergarten, der in einem Prüfverfahren die Kriterien der Initiative erfüllt hat. Im Rahmen einer Zertifizierungsfeier überreicht SfK das Qualitätssiegel. Als Ehrengast wird der dreifache Schach-Weltmeister Wladimir Kramnik nicht nur die Veranstaltung besuchen, sondern auch gegen die Schach-Kinder der Einrichtung simultan, also gegen alle gleichzeitig, Schach spielen. Wladimir Kramnik ist im Rahmen der am 15. Juli 2017 im Orchesterzentrum NRW startende Sparkassen Chess-Meeting in Dortmund. Diesem Turnier ist Kramnik seit 25 Jahren treu und daher erhielt dieses Turnier ihm zu Ehren den Untertitel „Wladimir-Kramnik-Turnier“.

Weiterlesen …

13.07.2017
FIDE-Regeln, gültig ab 1. Juli 2017
Frank Hoppe
FIDE-Regeln, gültig ab 1. Juli 2017

Neue FIDE-Regeln - was ändert sich wirklich in der Praxis?

Alle vier Jahre gibt es für uns Schachspieler neue Regeln und wir müssen uns an neue Dinge gewöhnen. Da die 2013er-Regeln erst zum 1. Juli 2014 in Kraft getreten sind, mussten wir dieses Mal nur drei Jahre auf die Neuerungen warten. Die neuen Regeln wurden während der Schach-Olympiade in Baku in der Regelkommission diskutiert und beschlossen. Daraufhin hat das Presidential Board der FIDE Anfang des Jahres wieder Änderungen zurückgenommen und dann die finale Version verabschiedet. Danach wurde die deutsche Übersetzung auf den neuesten Stand gebracht. Die Hefte mit den neuen Fide-Regeln können in der Geschäftsstelle oder bei den Landesverbänden bestellt werden. Auf der Seite der Schiedsrichterkommission kann dieses Heft auch als PDF heruntergeladen werden. Auf dieser Seite gibt es auch noch mehr Details zu den Änderungen, die aber meiner Meinung nach in der Praxis wenig bis keine Auswirkungen haben. Mittlerweile hat die FIDE zehn Auslegungen auf der Seite arbiters.fide.com veröffentlicht, die ich auf unserer Seite übersetzt habe.

Weiterlesen …

13.07.2017
Jana Schneider
Frank Hoppe
Jana Schneider

Nominierungen für Jugend-Welt- und Europameisterschaften 2017

Am letzten Wochenende (1./2. Juli) der Deutschen Einzelmeisterschaften (DEM) in Apolda tagte die Leistungssportkommission des Deutschen Schachbundes am gleichen Ort, um unter anderem den Kader für die Jugend-Europameisterschaft in Mamaia (Rumänien) und die Jugend-Weltmeisterschaften in Poços de Caldas (Brasilien) und Montevideo (Uruguay) festzulegen. Aufgrund der immer größer werdenden Teilnehmerfelder wird die Weltmeisterschaft erstmals geteilt gespielt. In Brasilien spielen die jüngeren Jahrgänge bis U12, in Uruguay die älteren Jahrgänge.

Als Erste von ihrer Nominierung dürfte Jana Schneider erfahren haben, denn die Deutsche Frauenmeisterin(!) spielte in Apolda als einzige Frau die DEM mit und erreichte einen respektablen 19. Platz.

Weiterlesen …

12.07.2017
Jan-Henrik Plackmeyer
Rasmus Svane, DEM 2016

German Masters - Interview Nr. 4

GM Rasmus Svane

Rasmus Svane ist seit seinem Abitur im letzten Jahr Schachprofi von Beruf. Ob es dabei bleibt oder er in ein paar Jährchen noch auf ein "spannendes Studium wie Philosophie oder Naturwissenschaften" (Zitat Rasmus Svane in Schach 4/2017) umsattelt? Wir werden sehen - momentan läuft es schachlich auf jeden Fall rund.

Weiterlesen …

11.07.2017
Wladimir Kramnik
Thorsten Kolbe
Wladimir Kramnik

Wladimir Kramnik und das Sparkassen Chess-Meeting

Eine Doppelkarriere Hand in Hand

Das Sparkassen Chess-Meeting 2017, das vom 15. - 23. Juli 2017 im Orchesterzentrum in der Brückstraße stattfinden wird, trägt den Untertitel „Wladimir-Kramnik-Turnier“ und wird damit einem der bedeutendsten Schachspieler aller Zeiten gewidmet. Der Grund: Seit genau 25 Jahren gibt es eine Schachliaison zwischen dem dreifachen Weltmeister und der Dortmunder Veranstaltung. Weitgehend Hand in Hand haben Kramnik und das Sparkassen Chess-Meeting Weltkarrieren gemacht und können 2017 somit „Silberhochzeit“ feiern.

Hier die Geschichte einer eindrucksvollen Partnerschaft:

Weiterlesen …

11.07.2017
Herbert Scheidt
Marius Fränzel
Herbert Scheidt

Herbert Scheidt: Ehrung für sein Lebenswerk

Der Schachbezirk Bergisch-Land hat auf seiner Hauptversammlung am 8. Juli im Schachzentrum Solingen Herbert Scheidt für sein Lebenswerk geehrt. Diese Auszeichnung wird seit diesem Jahr vom Deutschen Schachbund an besondere Persönlichkeiten verliehen, die ihr ganzes Leben seit Jahrzehnten für den Schachsport aufwenden. Ralf Chadt-Rausch, stellvertretender Präsident des Deutschen Schachbundes, überbrachte die Urkunde und die dazugehörende Medaille dem 72-Jährigen, der seit Gründung der 1. Bundesliga die 1. Mannschaft der SG Solingen als Mannschaftsführer und Sponsor begleitet.

Weiterlesen …

10.07.2017

43. Deutsche Meisterschaft im Schnellschach

2./3. September in Magdeburg


Allmählich formt sich der Kreis der Teilnehmer der nächsten Deutschen Meisterschaft im Schnellschach, die vom Landesschachverband Sachsen-Anhalt am 2. und 3. September 2017 in Magdeburg durchgeführt werden wird. Der Titelverteidiger IM Matthias Dann hat bereits zugesagt.

Weiterlesen …

07.07.2017
Andreas Heimann, Grenke Open 2017[Hartmut Metz]

German Masters - Interview Nr. 3

GM Andreas Heimann


Andreas kommt aus dem Dreiländereck in Baden-Württemberg und machte dementsprechend nicht nur als Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft von sich reden, sondern spielte auch erfolgreich in der Schweizer Bundesliga und für Frankreich. Für das German Masters wurde er erstmalig nominert. Beste Elo: 2603 im Januar 2017.

Weiterlesen …

06.07.2017

Neues von der ECU

Newsletter Juni 2017


Liebe Schachfreunde,

im Folgenden lest Ihr die wichtigsten Punkte des ECU-Newsletter zusammen gefasst in deutscher Sprache. Für die ausführliche Originalversion (in englisch) inklusive aller Anhänge bitte hier klicken.

Weiterlesen …

05.07.2017
Wladimir Kramnik 2012 in Dortmund
Georgios Souleidis
Wladimir Kramnik 2012 in Dortmund

In 10 Tagen startet das Dortmunder Sparkassen Chess-Meeting

Sehr langfristig können immer die Teilnehmer des Sparkassen Chess-Meeting planen. Schon am 25. April 2017 fand die Auslosung der Startnummern statt, wahrscheinlich schon Wochen oder gar Monate vorher hatten die Spieler von ihrer Einladung Kenntnis.
Wahrscheinlich schon für Jahre im Voraus planen kann Wladimir Kramnik. Er ist seit 1992, wo er als 16-Jähriger im Open mitspielte, ein fester Bestandteil und ließ nur die Jahrgänge 1994 und 2002 aus. Bei letzterem Turnier war er aber trotzdem vor Ort - als Co-Schirmherr und Sparringspartner für Boxweltmeister Wladimir Klitschko am Schachbrett.

Als ob die lange Turnierkarriere von 25 Jahren nicht ausreichen würde, sei noch erwähnt, daß Kramnik 1995, 1996, 1997, 1998, 2000, 2001, 2006, puuhhh ... 2007, 2009 und 2011 das Turnier gewann. Da reichen die Finger gerade so aus, um auf 10 Siege zu kommen. Sollte er 2017 erneut zuschlagen - was selbstverständlich erscheint, denn das diesjährige Turnier ist ihm gewidmet - wird es knifflig beim Addieren.

Weiterlesen …

04.07.2017
Landrat Arndt Steinbach eröffnet mit dem ersten Zug beim Juniorenweltmeister Roven Vogel (rechts im Bild) und Olaf Gose das Turnier
Matthias Merker
Landrat Arndt Steinbach eröffnet mit dem ersten Zug beim Juniorenweltmeister Roven Vogel (rechts im Bild) und Olaf Gose das Turnier

10. Schach-Open der Turn- und Spielvereinigung Coswig

Vom 23. - 25.Juni 2017 fand traditionell zu Beginn der sächsischen Schulferien das 10. TuS Coswig-Open in Moritzburg statt. In diesem Jahr waren die 196 Startplätze in einer Rekordzeit von weniger als 3 Wochen nach Veröffentlichung komplett vergeben gewesen. Noch 24 Stunden vor Turnierbeginn waren etwa 20 Spieler von der Warteschlange in der Hoffnung, irgendwie in das Turnier mit reinrutschen zu können. Durch Erweiterung der Anzahl der Tische und durch einige Absagen kurz vor Turnierstart konnten am 23. Juni 2017 dann doch noch alle 205 Interessenten an den Start gehen. Auch Großmeister Henrik Teske und zwei sehr gute Spieler aus Tschechien und der Ukraine konnten noch mit aufgenommen werden und damit war das Turnier dann auch in der Spitze sehr gut besetzt gewesen.

Weiterlesen …

04.07.2017
SG 1871 Löberitz

Die 32. Löberitzer Schachtage 2017

Die Schachgemeinschaft Löberitz wurde am 14. Juni 1871 noch unter dem Namen „Löberitzer Schachclub“ gegründet. Die damit begründete Tradition blieb, modifiziert in den jeweils herrschenden Gesellschaftssystemen bis zum heutigen Tag erhalten.

Seit 1986 erinnert der Traditionsverein jedes Jahr am letzten Juniwochenende mit den „Löberitzer Schachtagen“ an das Ereignis dieser Vereinsgründung. Kurz: Ein Verein feiert mit Freunden seinen Geburtstag. In diesem Jahr ist es immerhin schon der 146. Gründungstag!

Weiterlesen …

04.07.2017

IBCA: Charudatta Jadhav neuer Präsident

Auf dem Kongress der International Braille Chess Association (IBCA), die während der Blindenschacholympiade in Ohrid (Mazedonien) stattfand, wurde ein neues Präsidium gewählt. Der bisherige 1. Vizepräsident Charudatta Jadhav wurde neuer Präsident und ist damit Nachfolger des Deutschen Ludwig Beutelhoff, der kürzlich seinen 70. Geburtstag feierte und 2016 mit der Goldenen Ehrennadel des Deutschen Schachbundes ausgezeichnet wurde. Beutelhoff, der von 1998 bis 2011 Vorsitzender des Deutschen Blinden- und Sehbehinderten-Schachbundes (DBSB) war, hat jahrzehntelang erfolgreiche Arbeit in der IBCA geleistet. Von 1992 bis 2004 war er 1. Vizepräsident und danach bis zum Kongress in Ohrid Präsident.
Ludwig Beutelhoff wurde auf dem Kongress zum IBCA-Ehrenpräsidenten ernannt. Herzlichen Glückwunsch!

Frank Hoppe

Weiterlesen …

04.07.2017

Jetzt anmelden für Simultanturnier mit Schach-Weltmeisterin Kosteniuk!

29. Juli 2017 in Bad Steben


Die Schachfreunde Bad Steben feiern in diesem Jahr ihr 35-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass findet am 29. Juli ein Simultanturnier statt, bei dem Schachgroßmeisterin (GM) Alexandra Kosteniuk gegen 25 Denksportler gleichzeitig antreten wird. Kosteniuk ist frisch gebackene Mannschafts-Weltmeisterin - sie hat mit der russischen Mannschaft diesen Titel errungen. Die Plätze für das Simultan sind heiß begehrt, die Anmeldung ist jetzt freigeschaltet.

Weiterlesen …

03.07.2017

Deutsche Senioreneinzelmeisterschaft

Meldeschluss 10. Juli 2017


Liebe Schachfreunde,

vom 08.-16. August findet in Berlin die Deutsche Senioreneinzelmeisterschaft statt. Teilnahmeberechtigt sind alle Frauen bis Jahrgang 1962 und alle Männer bis Jahrgang 1957.

Weiterlesen …

03.07.2017
Artur Jussupow bei der DEM in Apolda mit dem 12-jährigen Schachtalent Vincent Keymer
Bernd Vökler
Artur Jussupow bei der DEM in Apolda mit dem 12-jährigen Schachtalent Vincent Keymer

Schachbegeisterte Kinder fördern - DSB, DSJ und Jussupow-Schachakademie starten bundesweites Projekt

Ullrich Krause, neu gewählter Präsident des Deutschen Schachbundes, startet in seine erste Amtszeit gleich mit einem Aufsehen erregenden Projekt. Wurden bislang bereits Kinder zwischen 6 und 10 Jahren in den rund 2.400 Schachvereinen sowie verschiedenen Projekten der Deutschen Schachjugend gefördert, konnte am Rande der Deutschen Einzelmeisterschaften in Apolda, Thüringen, die bereits bei der DJEM in Willingen vereinbarte Kooperation noch einmal vertieft werden. Gemeinsam mit der Jussupow Schachakademie werden der Deutsche Schachbund und die Deutsche Schachjugend Kinder der Altersgruppen U8 und U10 sowie deren Eltern auf eine schachliche Karriere vorbereiten.

Weiterlesen …

02.07.2017
Alexander Donchenko (3.), Liviu Dieter Nisipeanu (1.) und Rasmus Svane (2.)
Klaus Steffan
Alexander Donchenko (3.), Liviu Dieter Nisipeanu (1.) und Rasmus Svane (2.)

DEM in Apolda: Abschied aus Thüringen

Eine der stärksten Deutschen Einzelmeisterschaften der letzten Jahre ist vorbei. Mit einem feierlichen Festakt und vielen Geehrten und Gästen klang die Meisterschaft gestern in Apolda aus. Liviu Dieter Nisipeanu bewies nach anstrengenden neun Runden an neun Tagen, das er zurecht auf Platz 1 der deutschen FIDE-Rangliste steht. Die jüngere Generation hielt respektvoll Abstand und teilte sich die Plätze hinter ihm auf.
DSB-Öffentlichkeitsreferent Frank Neumann führte mit den drei Erstplazierten Videointerviews.

Weiterlesen …

01.07.2017
Niclas Huschenbeth und Liviu Dieter Nisipeanu
Klaus Steffan
Niclas Huschenbeth und Liviu Dieter Nisipeanu

DEM in Apolda: Liviu Dieter Nisipeanu neuer Deutscher Meister

Die Deutsche Meisterschaft 2017 ist beendet. Neuer Titelträger wurde bei seiner ersten Teilnahme Nationalspieler Liviu Dieter Nisipeanu. Er setzte sich am 23. Juni an Tisch 1 hin und stand von dort nur zum Brettseitenwechsel, zum Beine vertreten oder zum Feierabend wieder auf. Nur mitten in der letzten Runde wurde ihm sein vertrauter Tisch entrissen, als die Turniergesellschaft den bereits seit Tagen festlich eingeschmückten Saal für eine Hochzeitsgesellschaft verlassen mußte. Und das alles unter den Augen der Führungsriege des Deutschen Schachbundes, die einen Teil der Kommission Leistungssport bildet, die das letzte Wochenende in Apolda für ihre Tagung nutzt.

Weiterlesen …

01.07.2017
Missionar und Schachlehrer Robert Katende mit Raphael Zimmer
Dora Leticia Martinez
Missionar und Schachlehrer Robert Katende mit Raphael Zimmer

Raphael Zimmer wird Jugendweltmeister

Bei der ersten Schachweltmeisterschaft für Jugendliche mit Behinderungen errang der aus Baden stammende Jugendspieler (Jahrgang 2003) Raphael J. Zimmer in Orlando (USA) den ersten Weltmeistertitel für den deutschen Schachsport seit vielen Jahren. Er trat in der höchsten Spielklasse an und konnte mit 7 Punkten aus 7 Partien souverän den Titel im starken Teilnehmerfeld gewinnen. Dies ist ein sehr gutes Omen für die Weltmeisterschaft der erwachsenen Schachspieler/innen mit Behinderungen im Herbst 2017 in Dresden. Der Deutsche Schachbund und der Badische Schachverband engagieren sich sehr stark für den Schachsport von Menschen mit Behinderungen. Inklusion ist im Schachsport selbstverständlich. Auf Schachturnieren sind oft Spieler/innen mit Behinderungen anzutreffen. Thomas Luther, Schachgroßmeister und selbst behindert, leitet bei der FIDE die entsprechende Kommission und fördert den Schachsport für Menschen mit Behinderungen.

Weiterlesen …

01.07.2017
30. Mai 2017 in Remscheid
Faszination Schach
30. Mai 2017 in Remscheid

Faszination Schach – Schachtage im Rhein-Ruhr-Zentrum Mülheim

3. - 8. Juli 2017

Bereits über 19.400 Kinder kamen, um die „Faszination Schach“ von Großmeister Sebastian Siebrecht als Erlebnisschachprogramm zu rocken. Der Mülheimer Oberbürgermeister Ulrich Scholten hat die Schirmherrschaft übernommen und Bürgermeisterin Ursula Schröder wird zusammen mit Centermanager Alexander Balzer und der ersten Schulklasse den Eröffnungszug am Montag, den 3. Juli 2017 um 10 Uhr ausführen.

Weiterlesen …

01.07.2017
Vincent Keymer mit Artur Jussupow bei der Analyse seiner Partie gegen Sergej Kalinitschew
Klaus Steffan
Vincent Keymer mit Artur Jussupow bei der Analyse seiner Partie gegen Sergej Kalinitschew

DEM in Apolda: Liviu Dieter Nisipeanu ist fast durch

Vincent Keymer hat es geschafft. Nach dem Sieg gegen Titelverteidiger GM Sergej Kalinitschew hat er alle Normen für den Internationalen Meister in der Tasche und muß nur noch bürokratische Hürden überwinden. Herzlichen Glückwunsch!
Fast geschafft hat es dagegen nur Liviu Dieter Nisipeanu. Er benötigt noch einen halben Punkt zum deutschen Meisteritel und kann dann von Alexander Donchenko nicht mehr eingeholt werden. Selbst wenn Donchenko gewinnen würde, hätte er am Ende die schlechtere Zweitwertung, nämlich den Elo-Durchschnitt.

Weiterlesen …

x