Seniorenschach // Badischer Schachverband

Informationen, Berichte und Tabellen vom Seniorenschach in Baden

24.07.2022
Erst die Feinwertung entschied nach 9 Runden Schweizer System in der Altersgruppe 65+ über die hart umkämpfte Platzierung. 110 Teilnehmer aus fast allen deutschen Landesverbänden und den angrenzenden Ländern lieferten sich vom 8. bis 15. Juli im angenehm klimatisierten Kurhaus von Bad Herrenalb einen spannenden Wettkampf. Vor der letzten Runde lagen acht Spieler mit jeweils 6 Punkten gleichauf in Front. Am Ende hieß der glückliche Gewinner und stets kämpferisch spielende Sieger FM Hans-Joachim Vatter (SC Emmendingen), der durch seinen Sieg über Uwe Bräuner (SC Pfullingen) mit 7,0 Punkten und der Feinwertung 47,0 die »Nase« vorn hatte. Ganz knapp dahinter - mit gleicher Punktzahl und der Feinwertung 46,5 - kam Vereinskollege FM Christof Herbrechtsmeier, der in einem erfolgreichen Schlussspurt gegen Michael Heid (SC Matt im Park Frankfurt a.M.) sein Konto aufbesserte. Den 3. Rang eroberte Dr. Matthias Kierzek (SC Fulda) mit ebenfalls 7,0 Punkten aber 46,0 Wtg1. Die beiden favorisierten IM Jan Rooze aus Belgien und Klaus Klundt (SC Heusenstamm) mussten sich mit einem Platz unter den »Top Ten« zufriedengeben.

17.07.2019
In Freudenstadt fand vom 5. - 13. Juli 2019 die 5. offene Baden-Württembergische Seniorenmeisterschaft statt. 121 Teilnehmer, darunter 9 Frauen, spielten zum zweiten Mal getrennt nach Alterskategorien 50+ und 65+ neun Runden Schweizer System. Bei den Älteren machte FM Dr. Bernd Baum (SC Fulda) klar das Rennen. Er holte 7,5 aus 9 und damit einen vollen Punkt Vorsprung auf die Verfolgergruppe heraus, die von Platz 2 bis 8 reichte. Dr. Matthias Kierzek (Fulda), Albert Lutz (Krumbach), Hermann Schrems (Emmendingen), Walter Strobel (Klingenberg), Toni Sandmeier (Eppingen), Hansuli Remensberger (Schweiz) und Rainer Selig (Ebersbach/SA) belegten in dieser Reihenfolge die Plätze.