März 2020

26.03.2020
Gruppenbild TASI 2020
Jim Wang
Gruppenbild TASI 2020

Auch in diesem Jahr organisierte der DSB gemeinsam mit DSJ und Landesverbänden eine bundesweite Talentsichtungsmaßnahme (TASI) im sachsen-anhaltinischen Arendsee. Die Leitung vor Ort oblag Michael Zeuner. Ich bin kein Experte in Sachen Risikomanagement in Zeiten des Virus. Aber der Norden von Sachsen-Anhalt ist kein Risikogebiet und die Veranstaltung konnte am Mittwoch mit der Duldung der Kreisamtsärztin Altmarkkreis planmäßig beginnen.

23.03.2020

ein persönlicher Rückblick von Britta Leib

Als Spielerin und Mannschaftsführerin der 2. deutschen Frauenmannschaft im Wettbewerb 50+ möchte ich einige Eindrücke von der Senioren-Mannschafts-WM 2020 in Prag wiedergeben. Unsere Mannschaft war im Prinzip eine „ursächsische“. Alle Spielerinnen spielen oder spielten einmal in Sachsen in einem Verein. Daher kannten wir uns natürlich auch ganz gut.

15.03.2020
WM-Titel für Anett Wagner-Michel, Brigitte Burchardt, Mira Kierzek, Hannelore Kube

Die vom 5.3. bis eigentlich 15.3.2020 geplante Senioren-Mannschaftsweltmeisterschaft wurde mit der siebenten Runde am Donnerstag und damit zwei Runden früher abgeschlossen.
Bereits am Dienstag, den 10.3., hatte die tschechische Regierung beschlossen, alle Veranstaltungen im Lande mit mehr als 100 Teilnehmern zu untersagen. Die Organisatoren der WM umgingen diese Vorgabe, indem sie die beiden großen Spielsäle durch das Einziehen von Trennwänden so verkleinerten, dass jeweils weniger als 100 Spieler in einem Raum-Teil anwesend waren. Weiterhin wurden die Zuschauer komplett ausgeschlossen. Am Donnerstag kam dann allerdings das endgültige Aus für die Veranstaltung, der Beginn der Runde wurde wegen einer entsprechenden Information der Turnierleitung verschoben. In jedem einzelnen Turnierraum wurde dann die Neuigkeit einzeln verkündet. Dadurch verzögerte sich der Rundenstart um bis zu einer Stunde und die für 22.00 Uhr geplante Siegerehrung erwies sich als nicht einzuhaltende Planung. Hinzu kam dann noch eine Seeschlange von 164 Zügen in einer für das Gesamtklassement wichtigen Partie. Die Siegerehrung fand auch nur unter Anwesenheit der Preisträger statt. Mehr durften wegen der 100-Personen-Regelung nicht in den Raum. Dennoch gelang es den Organisatoren, eine einigermaßen würdige Siegerehrung durchzuführen.

13.03.2020
GM Luis Engel und sechs mögliche zukünftige Großmeister
Bernd Vökler
GM Luis Engel und sechs mögliche zukünftige Großmeister

In Hamburg fand unter der Leitung von Turnierdirektor Wolfgang Pajeken und Hauptschiedsrichter Hugo Schulz vom 8. bis 13. März das "4. New Chess Brains" statt - ein Großmeisterturnier mit mehreren starken Nachwuchsspielern und erfahrenen Meistern. Parallel dazu wurde ein Lehrgang der U12-Nationalmannschaft durchgeführt. FIDE-Meister Pajeken, der auch A-Trainer des Deutschen Schachbundes ist, bereitete die Jungen auf die nächste Mannschafts-Europameisterschaft U12 im Sommer vor. Als Gast nahm der für Hannover 96 spielende 12-jährige Inder Sreyas Payyappat am Lehrgang teil. Er verstärkte zudem eine Hamburger Auswahl im Blitzschachwettkampf gegen die U12-Mannschaft.
Ein weiterer Gast war der 17-jährige Großmeister Luis Engel, der sich dem Nachwuchs im Uhrenhandicap-Simultan stellte.

Das Großmeisterturnier wurde vom niederländischen IM Casper Schoppen vor unserem Kaderspieler GM Dmitrij Kollars gewonnen.

06.03.2020
Faszination Schach

9. - 14. März 2020

Bereits über 55.200 Kinder kamen, um die „Faszination Schach“ von Großmeister Sebastian Siebrecht als Erlebnisschachprogramm zu rocken. Oberbürgermeister Ulrich Markurth hat die Schirmherrschaft übernommen. Die Stadtspitze wird durch Bürgermeister Dr. Helmut Blöcker vertreten, der zusammen mit Centermanagerin Katrin Brangs, sowie den Erstklässlern der Grundschule Waggum den Eröffnunungszug am Montag, den 9. März 2020 um 10.00 Uhr ausführen wird.

04.03.2020

  1. Bei Bundesligawettkämpfen ist vom Schiedsrichter ein Spielberichtsbogen auszufüllen. Hat er Ordnungsmaßnahmen getroffen, so hat er den festgestellten Sachverhalt und die Notwendigkeit der Maßnahme unter Beachtung des Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit dort darzulegen (A-13.4 Satz 2 TO). Die beiden Mannschaftsführer haben den Spielberichtsbogen zu unterschreiben. Ergibt sich aus ihm eine Ordnungsmaßnahme, hat der betroffene Mannschaftsführer die Gelegenheit, gleich im Spielberichtsbogen Protest einzulegen oder anzukündigen. Wird kein Spielberichtsbogen erstellt, wird dadurch die Wahrnehmung der Rechte des betroffenen Vereins erschwert. Fehlt es daran und Ist keine Rechtsmittelbelehrung erfolgt (die TO schreibt sie auch nicht vor) kann die mit drei Tagen sehr kurz bemesse Frist als Vorstufe zu einem gerichtlichen Verfahren nicht zu laufen beginnen.
  2. Der Schiedsrichter bei Wettkämpfen der 2. Bundesliga verfügt bei Verstößen gegen die Turnierordnung über eine Vielzahl möglicher Maßnahmen. Ihm steht ein Ermessen zu. Die Entscheidung ist im Protest- und Berufungsverfahren darauf überprüfbar, ob der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit gewahrt wurde.

 

Bei berechtigtem Interesse können Sie das anonymisierte Urteil unter anfordern.

03.03.2020

Im Schatten zweier Großereignisse, nämlich der Team-WM in Prag und dem Meisterschaftsgipfel in Magdeburg, finden während der Zeit vom 17. - 27. April die diesjährigen Europa-Meisterschaften der Senioren statt. Gespielt wird in Jastrzebia Gora, einem kleinen Badeort an der pommerschen Ostseeküste. Die Organisatoren werden wissen, warum sie diesen Ort ausgewählt haben: Man kann sich voll und ganz auf Schach konzentrieren, denn ringsum ist nichts los und zum Baden ist es noch zu kühl ...
Bisher sind für die beiden Turniere 123 Teilnehmer (50+ :61 und 65+ :62) angemeldet, darunter gerade mal 14 aus Deutschland (4/10).

Die besten Podiumschancen haben unsere beiden Vorkämpferinnen WIM Brigitte Burchardt und WIM Annett Wagner-Michel, die allerdings die lebende Schach-Legende GM Nona Gaprindaschwili hinter sich lassen müssten.

01.03.2020
Karsten und Stephan Hansch
Ingrid Schulz
Karsten und Stephan Hansch

Die Familie Hansch aus Potsdam konnte erneut den Titel bei der 20. Offenen Deutschen Familienmeisterschaft, die am 23. Februar in Berlin stattfand, mit nach Hause nehmen. Dabei konnten sie im Gegensatz zum Vorjahr sogar auf die spielerische Unterstützung ihres Vaters Torsten verzichten. 2019 trug er noch mit zwei Siegen zum Erfolg der Familie bei. Diesmal ging er voll in der Zuschauerrolle auf, als Unterstützer für seine beiden Söhne.

01.03.2020

Dear European Chess Federations,

Romanian Chess Federation and Organizing Team are happy to invite all European women chess players to participate in the 2020 edition of the European Individual Women's Chess Championship.

The event is scheduled on May 31 – June 13, in Mamaia resort, Constanta municipality, on the Black Sea shore. The official venue is modern and comfortable ****+Ramada Hotel, located in the southern part of the resort with easy access to Constanta downtown and commercial malls. Ramada Hotel is surrounded by a green area and provides regular rooms of 38 m2 for single or double occupancy with view to both Black Sea and the nearby lake. Many terraces and shops are in the neighborhood.  

Organizers are providing 60,000 Euro as prize fund distributed as follows: 55,000 for the final standings and 5,000 for the first ranked ACP premium members.

Registrations have to be sent by national federations before April 10.

All information can be found at www.ecuwomen2020.ro for registration and any other questions, please contact the tournament office at ecuwomen2020@gmail.com.

Best regards,

IO Elena Cristian

Tournament Director