Bitte rechnen Sie 5 plus 4.

Februar 2018


Bundesturnierdirektor Ralph Alt hat die Ausschreibung der 35. Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Blitzschach 2018 veröffentlicht. Das Turnier findet am 26. Mai 2018 in Solingen, und zwar im Clemenssaal in der Goerdeler Straße 80 statt. Ausrichter ist die Schachgesellschaft Solingen. Vorberechtigt sind die Vereine auf den Plätzen 1 bis 5 der letztjährigen Meisterschaft: SF Bad Emstal/Wolfhagen, SG Solingen, Bochumer SV 02, SF Deizisau und SK Norderstedt. Je zwei Mannschaften stellen die Landesverbände Bayern, Nordrhein-Westfalen und Württemberg. In den übrigen Landesverbände qualifiziert sich eine Mannschaft. Die Einladungen an die Vereine werden im Lauf des März und April an die Vereine verschickt werden. Diese haben dann bis 1. Mai Zeit, sich zu melden (oder ggf. abzusagen). Zum ersten Mal wird ein Beschluss des DSB-Hauptausschusses aus dem Jahr 2016 wirksam: die teilnehmenden Vereine zahlen ein Startgeld von 50 €.

 


Eine hochkarätige Delegation des Deutschen Schachbundes überzeugte sich vom Stand der Vorbereitungen auf die Mannschaftseuropameisterschaften der Jugend in Bad Blankenburg. Der Leiter der Landessportschule, Herr Christian Müller zeigte bei einem Rundgang durch sein Objekt verschiedene gestalterische Möglichkeiten auf. In kleinen Arbeitsgruppen wurden Vorabsprachen zur Spielsaalgestaltung, zur Zimmerverteilung, zum Ablaufplan und zu Fragen der Versorgung getroffen.

Der Goldene Chesso ist inzwischen ein Preis mit Tradition. Jedes Jahr sucht die Deutsche Schachjugend wieder Patinnen und Paten, die für ihr Vorbild eine Bewerbung schreiben und auf die besten Schach-Ehrenamtlichen Deutschlands hinweisen.

Die diesjährige Europa-Einzelmeisterschaft führt 13 deutsche Spieler - darunter 5 Kaderspieler - sowie Bundestrainer Dorian Rogozenco nach Batumi in Georgien. Die Hafenstadt am Schwarzen Meer ist für die meisten unserer Spieler bekanntes Terrain, denn sie ist ein gern genommener Austragungsort für internationale Schachturniere.

Da die gesellschaftlichen Erwartungen und Anforderungen an Trainer/-innen im Nachwuchsleistungssport seit Jahren steigen und Wünsche nach einer neuen, zusätzlichen Form für die Qualifizierung von Trainern/-innen im Nachwuchsleistungssport an die Trainerakademie Köln des DOSB herangetragen wurden, hat diese nun im Auftrag des DOSB einen einjährigen Ausbildungsgang speziell für Trainer/-innen im Nachwuchsleistungssport entwickelt.

Während die 1. Frauenbundesliga noch zwei Runden Ende März zu spielen hat, beendeten die drei Staffeln der 2. Frauenbundesliga am vergangenen Wochenende bereits ihre Saison. Den Aufstieg in Liga eins schafften der SC Rotation Pankow, TuRa Harksheide und der FC Bayern München. Die beiden erstgenannten ließen dabei nichts anbrennen und marschierten mit 14:0 Punkten durch. München hatte es etwas schwerer und machte erst am Schlußtag gegen Verfolger Wolfbusch alles klar (Bericht).

Vom 9. bis 13. Februar fand in Høvikodden nahe Oslo ein Schach960-Wettkampf zwischen Magnus Carlsen und Hikaru Nakamura statt, der als inoffizielle Chess960-Weltmeisterschaft deklariert wurde.

Am 18.02.2018 wurde in den drei Staffeln der 2. Frauenbundesligen die letzte Runde gespielt.

Die Staffel W wurde souverän von Tura Harksheide mit 14:0 Mannschaftspunkten gewonnen, die Staffel O gewann Rotation Pankow ebenfalls mit 14:0 Mannschaftspunkten und in der Staffel S setzte sich Bayern München mit 12:2 Mannschaftspunkten durch. Allen drei Staffelgewinnern herzlichen Glückwunsch!

Zum Ergebnisdienst.

Der FC Bayern München spielt nächste Saison wieder erstklassig. Sie gewannen die 2. FBL Süd mit zwei Mannschaftspunkten Vorsprung auf Wolfbusch.

Nachfolgend der Bericht von Wolfgang Fiedler.

Das Präsidium des DSB hat die Stelle des Geschäftsführers / Sportdirektors zum 1.4.2018 neu besetzen können. Dr. Marcus Fenner wird diese Positionen zunächst befristet bis zum 31. August 2019 bekleiden.

Mit großen Schritten nähern wir uns dem Kandidatenturnier und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Damit bei diesem Schach-Event der Extraklasse auch vor Ort alles reibungslos klappt sucht der Ausrichter WorldChess noch jede Menge helfende Hände für die gesamte Turnierdauer. Einsatzmöglichkeiten sind die Betreuung von Infoständen, Einlasskontrolle, Garderobenhilfe, Assistenz in der VIP-Zone, Hilfe im Spieler- und Schiedsrichterbereich etc).

Was 1912 mit drei Automobilen anfing ist im Laufe von über hundert Jahren zu einem weltweit operierenden Unternehmen gewachsen, welches noch immer in dritter Generation in Familienbesitz ist. Sixt ist der Name der Familie und der Firma und noch immer ist Autovermietung und Leasing das Geschäftsfeld.

Nun hat der Deutsche Schachbund mit Sixt eine Kooperation geschlossen, bei dem Sie bei Buchungen über den Link in der rechten Spalte unserer Website einen Rabatt von bis zu 10% erhalten - und zwar weltweit! Mit jeder Anmietung unterstützen Sie zudem den Deutschen Schachbund. Eine Buchung lohnt sich also doppelt - für Sie und für uns.

Vom 10. bis 28. März 2018 ist Berlin Mittelpunkt der Schachwelt auf unserem Planeten. Acht Großmeister der Weltelite kämpfen in der Haupstadt doppelrundig um den Platz gegenüber von Weltmeister Magnus Carlsen, der im November in London seinen Titel verteidigen muß. Der Deutsche Schachbund hat deshalb seine 18. Meisterschaft der Familien nach Berlin vergeben. Am 18. März wird bereits ab 10 Uhr im Clubhaus der TSG Oberschöneweide um den Titel gekämpft, damit die Schachfamilien noch rechtzeitig die 7. Runde des Kandidatenturniers, die um 15 Uhr beginnt, besuchen können.

Der Deutsche Schachbund bietet wieder ein Seminar zur Erlangung des FIDE IO-Titels (FIO) an. Diesen Titel erhält, wer neben der erfolgreichen Teilnahme an diesem Seminar zusätzlich nachweisen kann, dass er mindestens 3 Titelturniere mit Teilnehmern aus mindestens 3 Föderationen durchgeführt hat.

 

Seminarinhalte sind:

  • Regularien der FIDE Events Commission
  • Titel- und Wertungsbestimmungen
  • Veranstaltungsmanagement
  • schriftliche Prüfung am Ende des Seminars

Bereits über 23.800 Kinder kamen, um die „Faszination Schach“ von Großmeister Sebastian Siebrecht als Erlebnisschachprogramm zu rocken. Oberbürgermeister Silvio Witt unterstützt die Initiative und wird zusammen mit Centermanagerin Corinna Lorenz, sowie einer ersten Schulklasse den Eröffnungszug am Montag, den 19. Februar 2018 um 10.00 Uhr ausführen.

Der lettische Großmeister Toms Kantans gewann etwas überraschend das 9. Pfalz-Open, welches gestern nach fünf Turniertagen in Neustadt an der Weinstraße zu Ende ging. Der 24-Jährige von der SG Speyer-Schwegenheim erreichte als einziger Spieler 7½ Punkte in den neun Runden. Gleich neun Spieler drängelten sich hinter ihm auf den Plätzen mit jeweils 7 Punkten, darunter die Deutschen Daniel Fridman und Witali Kunin. In der 6½-Punkte-Gruppe fand sich mit GM Nikita Meskovs ein Landsmann und Vereinskollege von Kantans wieder. Der ließ in den ersten vier Runden gleich zwei Punkte gegen Außenseiter liegen. Einen davon gegen die deutsche Meisterin Jana Schneider, die sich ganz besonders über ihren ersten Sieg gegen einen Großmeister freute.

Gut fünf Monate vor Start der 30. Deutschen Senioren-Einzelmeisterschaft in Hamburg-Bergedorf (21. – 29. Juli 2018) ist die Meldeliste mit rund 150 Einträgen bereits gut gefüllt und bis zum Turnierbeginn wird mit rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gerechnet. Erstmals sind zur DSEM die Damen und Herren “ab 50” mit eingeladen, d.h. die Titel werden in den Kategorien 50+ (Jahrgang 1968 und früher) und 65+ (Jahrgang 1953 und früher) vergeben.


Christian Friedrich Köhler, Elo 2164, machte "die drei Tage von Brühl" zu den seinen und zog in der A-Klasse mit 4,5 Punkten aus fünf Partien allen davon. Die A-Gruppe der DSAM ist schon einmal, vermutlich mehrfach, mit einem ganzen Punkt Vorsprung gewonnen worden, wie sich Turnierdirektor Dr. Dirk Jordan erinnert. Aber es ist eben immer wieder ein schachliches Feuerwerks-Erlebnis. Diesmal war der Mann mit der Lunte am Feuerwerk ein Godesberger.

Auch dieses Jahr wird es wieder einen Lehrgang zur Talentsichtung [TASI 2018] der Landesverbände in Zusammenarbeit von DSB und DSJ geben.

Hier die Einzelheiten:

Für das ab dem 10. März in Berlin stattfindende Kandidatenturnier zur Schachweltmeisterschaft 2018 wurde kürzlich die Auslosung der Startnummern vorgenommen, womit nun auch die Paarungen der insgesamt 14 Runden feststehen. Das Turnier findet über insgesamt 18 Tage statt - inklusive von vier Ruhetagen, die nach jeweils drei Partien eingelegt werden. Spielbeginn ist immer um 15 Uhr.


Die Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft DSAM öffnete heute weit die Türen und 353 Spielerinnen und Spieler in jedem Alter, beiderlei Geschlechts und im Rating-Bereich null bis zwodrei kamen. Sie nehmen am jährlich buntesten Turnier des Deutschen Schachbundes teil! "Es wären noch mehr gewesen", sagte Turnierdirektor Dr. Dirk Jordan, "aber der Turniersaal ist eben nicht unendlich groß. Und um sich wohl zu fühlen, benötigt man zunächst mal Platz." Und Heizung und Kaffee, mag man hinzufügen. Ist vorhanden, keine Bange. 353 Teilnehmer sind im Turnier dabei, darunter 31 Damen, also anteilig 8,8% - diesmal ein bisschen dürr, meine Damen!


Der Deutsche Schachbund e.V. sucht freiwillige Helfer für sein Organisationsteam zur Mannschaftseuropameisterschaft U12 & U18 in Bad Blankenburg vom 11.-19.07. 2018

Das zarte Pflänzchen namens Mitgliederzuwachs gedeiht prächtig. Nachdem wir vor einem Jahr das Stoppen des seit 2006 anhaltenden Abwärtstrendes vermeldeten (plus 76 Mitglieder), ist der Aufschwung in diesem Jahr noch deutlicher geworden. Gegenüber dem 1. Januar 2017 haben wir 704 Mitglieder mehr!

Liebe Schachfreunde,
im Folgenden lesen Sie die wichtigsten Punkte des ECU-Newsletters zusammen gefasst in deutscher Sprache. Für die ausführliche Originalversion (in englisch) inklusive aller Anhänge bitte hier klicken.

Im vergangenen Jahr war der Hamburger SK unter den Gewinnern des Grünen Bandes. Das sollte die Schachvereine, die hervorragende Arbeit im Nachwuchsbereich leisten, motivieren sich ebenfalls zu bewerben, auch wenn wir im Wettstreit mit allen anderen Sportarten sind, Schach kann sich vergleichen mit ihnen und ist immer wieder unter den ausgezeichneten Sportvereinen!

Bereits seit mehreren Jahren werden Welt- und Europameisterschaften für die Altersgruppen 50+ und 65+ angeboten. Mehrere dieser Veranstaltungen fanden in Deutschland statt, hatten gerade hier großen und wachsenden Zuspruch. So wird die kommende Mannschafts-WM vom 07. – 15.07.18 wieder in Radebeul ausgetragen. Nun passt sich der Deutsche Schachbund dem internationalen Trend an.

Der Schachverband Sachsen hat einen Schreibwettbewerb "Schach macht Spaß" ausgeschrieben, der nicht nur auf die Region Sachsen begrenzt ist. Bundesweit sind Autoren, Erzähler und werdende Dichter jedes Alters aufgerufen, ihren Text bis zum 31. Mai 2018 einzureichen. Grundlage der Geschichte soll eine Schachpartie oder Schachstellung sein, die "die Freude am Schach, die Stimmungsschwankungen und die Gedankengänge widerspiegelt und anderen Menschen die Schönheit von Schach nahebringt", wie in der Ausschreibung zu lesen ist.

Bereits über 23.400 Kinder kamen, um die „Faszination Schach“ von Großmeister Sebastian Siebrecht als Erlebnisschachprogramm zu rocken. Oberbürgermeister Christian Geselle unterstützt die Initiative und wird zusammen mit Centermanger Kai Ehlers, sowie einer ersten Schulklasse den Eröffnungszug am Mittwoch, den 7. Februar 2018 um 10.00 Uhr ausführen.

aaetetonedi584@schachbund.de

Meine Adresse ist aaobadapanu191@schachbund.de.

aaarafatepa150@schachbund.de

Schreiben Sie uns: aaunepikefe581(at)schachbund.de

Schreiben Sie uns: aaorogebido149[at]schachbund.de